Zählerschrank: was muss sein?

  • Hallo liebe Gemeinde,

    nach Einholung etlicher Angebote für eine PV Anlage gibt es einen großen Punkt der Unsicherheit:

    Der Zählerkasten.

    Fünf Solarteure haben fünf verschiedene Meinungen dazu, von "Kann bleiben und nur SLS einbauen" über "zweiter Kasten daneben" bis "muss komplett neu" ist alles dabei. Entsprechend liegen Preise von 450 bis 4000 EUR netto im Raum. Da viele Angebote ja auch gerne eine Klausel "nach Aufwand" enthalten, sehe ich das als großes Risiko an.

    Geplant ist eine Anlage mit SMA STP 10.

    So sieht der Schrank aus:


    Die Steckdose im Feld oben rechts kann weg, da ist dann also jede Menge Platz.


    Wir schätzt ihr diese Situation ein?

    Was muss wirklich gemacht werden und lässt sich das im vorhandenen Kasten realisieren?


    Vielen Dank für eure Meinungen.


    Grüße bubbagump

  • Der muss neu !

    Dürfte sich im Preis zischen 1500 bis 2000 netto bewegen ,

    Nur ca weil man nur den Schrank sieht auf dem Bild und nicht die komplette Umgebung

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Informiere dich mal am besten bei deinen VNB, der nimmt ja später die Anlage ab und baut den Zähler ein! Bei mir hat 2017 auch ein SLS gereicht. Ein paar neue Blenden sind dann vielleicht auch noch fällig.

    PV 18,1KWh verteilt auf Ost (6,7KWh), Süd (4,8KWh) und West (6,6KWh). STP 10.0 und SB 5.0, sowie einen SBS 5.0 mit BYD 10.28KWh Speicher. Home Manager 2.

  • Der Zählerkasten.

    Fünf Solarteure haben fünf verschiedene Meinungen dazu,.....

    Was muss wirklich gemacht werden und lässt sich das im vorhandenen Kasten realisieren?

    Was sagen die TAB (technische Anschlußbedingungen) des VNB?

  • Ich würds drauf ankommen lassen und SLS und ÜSA nachrüsten. Außer du bist bei sehr strengem VNB (zB in München) und es ist von Anfang an klar dass das nix werden kann.

    Vielen Zählersetzern ist nur wichtig dass sie den Zählerplatz stromlos schalten können.

    Evtl. Zähler an deinen E senden lassen dass er ihn einbaut.


    Kann aber auch "schief" gehen und der Zählersetzer würde den Zählertausch verweigern. Vergütugn sicherst du dir trotzdem und Anlage darf temporär auch mit rückwärts drehendem Zähler laufen! Siehe zB https://www.clearingstelle-eeg…/haeufige-rechtsfrage/148


    Warum "nur" 10 kWp? Sidn damit alle guten Dächer voll?

  • Ich würde den neu machen lassen, dann wäre alles wieder auf dem neuesten Stand der Technik.

    Warum gibt man bei alten Sachen immer solche Ratschläge "Kann bleiben"?

    Letzens war ich bei einem Kunden, der hatte zwar die Leitungen im Haus neu verlegen lassen aber den Zählerschrank nicht erneuern lassen, weil der alte Zählerschrank noch gepasst hätte, sagte sein Elektriker, ohne Zählervorsicherung, mit halb ausgerissenen Abdeckungen usw.

    Das sind definitiv falsche Ratschläge "Kann bleiben.." der Ärger später ist um ein vielfaches höher...

  • vor allen das man bei diesen unten keine SLS reinbekommt

    vom AC Überspannungsschutz gar nicht reden will !


    pflanze

    man sollte da keine falschen Hoffnungen wecken !!!

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Wir schätzt ihr diese Situation ein?

    Was muss wirklich gemacht werden und lässt sich das im vorhandenen Kasten realisieren?


    Es muß in jedem Fall erneuert werden.

    Genaugenommen sind das zwei Schutzklasse 2 Zählerfelder auf Montageplatte in einem Blechschrank.

    Bei diesen Zählerfeldern gibt es kein Sammelschienensystem, sondern bestenfalls einen Hauptleiterklemmstein.

    Ein Nachrüsten von SLS ist hier unmöglich.


    Daher der klare Rat die Zähleranlage komplett zu erneuern.

    Die Kosten dafür werden der PV zugeordnet. Günstiger kann man das nicht mehr erneuern.


    Das Ding scheint unter der Treppe zu hängen. Nach rechts geht da nichts mehr.

    Ist nach links noch etwas Platz?

    Denn ich würde einen dreifeldrigen Schrank setzen lassen. Zwei Zählerfelder und ein Verteilerfeld samt APZ.

    Inselnetz mit 3x Victron MultiPlus5000, 49kWh-Akku, Insel-BHKW 16kVA, PV 9,3kWp
    1,1kWp über MPP-Laderegler SIC40
    540Wp über MPT600-24
    2,7kWp über SB3000, 2,9kWp über SB3300, 2,0kWp über SB1700 jeweils AC-gekoppelt an einem Victron

  • spätestens wenn ein intelligentes Meßsystem eingebaut werden soll, muss der Schrank erneuert werden.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!