Zweites Leben für Pedelec-Akku

  • Da mir mein 8 Jahre alter gut gepflegter Pedelec-Aku (24V, 18Ah) zum Entsorgen zu schade ist, möchte ich ihn weiterverwenden um meine nächtliche Grundlast von 40 W zwischen 0 und 5 Uhr zu decken. Diese 200 Wh gibt er noch locker her.

    Vorhanden sind ein mVelo Solarladegeraet speziell für Pedelec Akkus und ein älteres 230 Wp Pv Modul. Fehlt nur noch ein Modulwechselrichter, der auf 40 W einstellbar ist, vom Akku gespeist wird und über eineine Schaltuhr am Netz hängt.

    Wenn ich mich recht erinnere hat es doch sowas mal gegeben. Gibt's das noch und wie ist die Bezeichnung?

  • Servus, es gibt die GTIs (Grid Tie Inverter) auch mit "Limiter", aber m.W. weder mit deutscher Zulassung und

    noch für 24V-Akkuspannung. Und selbst wenn würde sich das Gerät-sofern es solange lebt- erst nach 15 Jahren "rechnen"

    Aber warum so kompliziert und nicht tagsüber mit einem normalen Modulwechselrichter einspeisen was geht??

    Mit einem gut ausgerichtetem 230Wp-Modul kannst Du in DE gut 200kWh/Jahr ernten und vielleicht 170kWh einspeisen.

    Mit dem Umweg über Deinen Akku wären es grade mal 70kWh = 60% weniger:(

    Schade um den sauberen Strom, andere könnten ihn gut brauchen...

    lg,

    e-zepp

  • Für tagsüber habe ich eine PV-Anlage und einen kleinen 2 KWh Speicher, der aber bei meiner nächtlichen Grundlast von 40 W einen grottenschlechten Wirkungsgrad hat.

    Gibt's den .......SMI 260 noch der für Batteriebetrieb geeignet und einstellbar war?

  • Kann mir wirklich niemand verraten welcher Modulwechselrichter das war, dessen Ausgangsleistung einstellbar und der für Batteriebetrieb geeignet war? Und gibt es den noch?