MwSt Erstattung und Anmeldung eine Gewerbe Frage

  • Hallo liebe Forumsmitglieder,

    Da ich Anfang Juni eine PV Anlage 9,1 kwp, mit Speicher bekomme wollte ich mich nun als Kleinunternehmer beim Gewerbeamt anmelden.

    Die sagten mir ich brauche keinen Gewerbeschein um die MwSt zurück zu bekommen sondern muss es nur dem Finanzamt melden.


    Ich bin jetzt ein wenig verwirrt da ich immer davon ausgegangen bin ich bekomme nur die MwSt zurück wenn ich ein Gewerbe Anmeldung mache.


    Die Dame vom Gewerbeamt sagte, da sind soviel Urteile zu gesprochen wurden das dies nicht mehr gemacht werden muss.


    Könnt ihr da helfen?


    Vielen Dank für Eure Infos im voraus

  • Nicht bitten, es ist dein gutes Recht.


    Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausfüllen und ab damit ans FA.


    Dann, später, USTVA.


    Ich glaube ab einsneunzig.

  • Wer ist Kleinunternehmer?

    Die beiden wichtigsten Grundsätze vorweg: Wenn Sie beim Finanzamt die Einstufung als Kleinunternehmer nach § 19 UStG beantragen und das Finanzamt Sie als Kleinunternehmer anerkennt, brauchen Sie in Ihren Rechnungen keine Umsatzsteuer (= Mehrwertsteuer) auszuweisen. Im Gegenzug bekommen Sie dafür aber auch nicht die „Vorsteuer“ erstattet. Als Vorsteuer bezeichnet man die Umsatzsteuer (= Mehrwertsteuer), die Sie selbst bei den Einkäufen für Ihr eigenes Unternehmen bezahlen.

    Die Kleinunternehmer-Regelung soll Geschäftsleuten mit geringen Jahresumsätzen das Leben erleichtern: Sie brauchen sich nicht um die Feinheiten des komplizierten Umsatzsteuerrechts zu kümmern. Anspruch auf den Kleinunternehmer-Status haben Unternehmer und Selbstständige, deren Umsatz mit umsatzsteuerpflichtigen Lieferungen und Leistungen

    • im Vorjahr nicht über 22.000 Euro (bis 2019: 17.500) Euro gelegen hat
      und
    • im laufenden Jahr voraussichtlich nicht mehr als 50.000 Euro betragen wird.

    Also Kleinunternehmer, keine Umsatzsteuererstattung

    9,1kwp - Süd (2009)

    2,5kwp - Nord (2019)


    Wenn du wissen willst, wer die Welt regiert, dann folge der Spur des Geldes.

    M. Lüders

  • Wer ist Kleinunternehmer?

    Die beiden wichtigsten Grundsätze vorweg: Wenn Sie beim Finanzamt die Einstufung als Kleinunternehmer nach § 19 UStG beantragen und das Finanzamt Sie als Kleinunternehmer anerkennt, brauchen Sie in Ihren Rechnungen keine Umsatzsteuer (= Mehrwertsteuer) auszuweisen. Im Gegenzug bekommen Sie dafür aber auch nicht die „Vorsteuer“ erstattet. Als Vorsteuer bezeichnet man die Umsatzsteuer (= Mehrwertsteuer), die Sie selbst bei den Einkäufen für Ihr eigenes Unternehmen bezahlen.

    Die Kleinunternehmer-Regelung soll Geschäftsleuten mit geringen Jahresumsätzen das Leben erleichtern: Sie brauchen sich nicht um die Feinheiten des komplizierten Umsatzsteuerrechts zu kümmern. Anspruch auf den Kleinunternehmer-Status haben Unternehmer und Selbstständige, deren Umsatz mit umsatzsteuerpflichtigen Lieferungen und Leistungen

    • im Vorjahr nicht über 22.000 Euro (bis 2019: 17.500) Euro gelegen hat
      und
    • im laufenden Jahr voraussichtlich nicht mehr als 50.000 Euro betragen wird.

    Also Kleinunternehmer, keine Umsatzsteuererstattung

    OK, da blicke ich jetzt gar nicht mehr durch.


    Aber ich will ja die MwSt erstattet bekommen, sind 4500 Euro und das war ein Grund warum ich PV und Speicher gekauft habe

  • Aber ich will ja die MwSt erstattet bekommen, sind 4500 Euro und das war ein Grund warum ich PV und Speicher gekauft habe

    Wenn du die MwSt erstattet haben möchtest, keine Kleinunternehmerregel (KUR) wählen.

    9,1kwp - Süd (2009)

    2,5kwp - Nord (2019)


    Wenn du wissen willst, wer die Welt regiert, dann folge der Spur des Geldes.

    M. Lüders