Blindstrombereitstellung - aktuelle Regelung?

  • ist Q=f(U) als regel fuer die blindstrombereitstellung im niederspannungsbereich (NE 7) jetzt ab 600VA WR-leistung schon flaechendeckend usus?

    cos(phi)=f(P) scheint ja nirgends mehr aktuell zu sein, oder?

  • Q(U) ist wohl eher die Ausnahme. Fixer cos phi Standard.


    Zumindest laut TOR Erzeuger wie auch die Herstellerdeklaration für meinen 33KTL-A bscheinigt.

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: SMA Multigate mit 2x TrinaTSM-PD05 Honey 275 Süd


    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 157 2er: 42, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1

  • den 33KTLA kann man aber sehrwohl mit Q-U kennlinie fahren


    das wird auch von den meisten Netzbetreibern gefordert.


    bei kleineren Anlagen wird meist ein fester Cos.Phi vorgegeben.


    und bei größeren Anlagen wo der WR die Dynamische Blindleistung ( Q-U ) kann wird sie auch genutzt!

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!

  • Ja das er das kann ist wohl bekannt, nur wird es hierzulande nicht genutzt von den Netzbetreibern, so mein Eindruck. Meine 35kWp sind ja laut Aussage meines Netzbetreibers "schon groß" und ich bekommen trotzdem einen fixen cos phi von 0,98.


    Nur als Hinweis falls es nicht aufgefallen ist: wir sind hier im AT Unterforum. In DE ist Q(U) wohl schon meist Standard.

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: SMA Multigate mit 2x TrinaTSM-PD05 Honey 275 Süd


    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 157 2er: 42, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1

  • Meine 35kWp sind ja laut Aussage meines Netzbetreibers "schon groß" und ich bekommen trotzdem einen fixen cos phi von 0,98.

    >=100kVA wirds ueblicherweise individuell je nach gegebenheit mit dem VNB vereinbart, daher wunderts mich, dass es bei dir mit einer relativ kleinen grossanlage so ist. Energienetze Steiermark GmbH?

  • die Netzbetreiber können halt selbst entscheiden was sie haben wollen.


    0.98 cos phi fest wurde ich lieber nehmen! Dan könnte ich mehr Strom durch den einspeisezähler jagen


    es kommt auch auf die Netzstruktur an und auf die abnehmer die rund darum sitzen.


    und strom und Netz technische Probleme sind in D die gleichen wie in AT!

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!

  • und strom und Netz technische Probleme sind in D die gleichen wie in AT!

    Die Physik ist die natürlich die gleiche, aber aufgrund der Strukturen sind die Voraussetzungen dann doch oft anders (lange Stichleitungen aufgrund Zersiedelung und Topographie etc.). In DE wird ja immer davon gesprochen dass 30kVA Einspeisleistung eigentlich "immer" gehen. Das ist in AT leider einfach nicht so.


    Energienetze Steiermark GmbH?

    Korrekt. Und im 20km Radius Salzburg AG und Energie AG OÖ, kocht jeder sein eigenes Süppchen. :/

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: SMA Multigate mit 2x TrinaTSM-PD05 Honey 275 Süd


    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 157 2er: 42, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1

  • Kann mir wer eine gute Quelle nennen wo beschrieben wird wie das mit der Blindstromregelung bei PV Wechselrichtern genau funktioniert?

  • Kann mir wer eine gute Quelle nennen wo beschrieben wird wie das mit der Blindstromregelung bei PV Wechselrichtern genau funktioniert?

    technisch oder organisatorisch?

    wie das innen aussieht oder was die netzbetreiber verlangen?

  • Wie die Forderungen technisch umgesetzt werden. Also wie Ströme und Spannungen zeitlich über den Sinus geregelt werden müssen.