Neue PV-Anlage 4KW in eigenleistung

  • Mein Sunny Boy 3.0 kann bis zu 600V DC, sicher dass der größere Bruder nur 500V kann?

    43 x Canadian Solar KuPower CS3K 295Wp Poly, SMA STP10.0-3AV-40, 21 x Ausrichtung 85°Az, Dachneigung 28°, 22 x Ausrichtung -95°Az, Dachneigung 38° IBN 9/2019, 14 x Canadian Solar KuPower CS3K 305 Wp Poly, SMA SB3.0-1AV-41, 10 x Ausrichtung -5°Az, Dachneigung 0°, 4 x Ausrichtung -5°Az, Fassade, IBN 07/2020
    Renault ZOE R110 Z.E. 50 IBN 10/2019

  • Leerlaufspannung siehe FAQ. 13 wäre zu viel für 500 V.

    Warum Kreuz??? Heckert darf auf kurzer Seite geklemmt werden. Nur zwei horizontale Schienen die drei Querreihen halten sollen kommen mir zu wenig vor.

  • Der MPP ist beim SB3.0 - 6.0 mit bis 500V angegeben; die max. Eingansspannung am WR aber mit max 600V. 13 Module sind daher als optimal zu bezeichnen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Super Danke

    habe DCmax 600V jetzt auch gefunden.Zur Kreuzverlegung das hat alles das Planungstool Solar-Planit von BayWar.e.

    so berechnet und wurde danach bestellt.Alles recht einfach und komfortabel.

    Einlagig war mein erstes Ziel,habe aber leider keine Lösung gefunden.Freue mich so auf Montag wenn endlich die Module kommen.

  • Einlagig: Für jede Reihe 2 Schienen horitzontal, Module draufklemmen, fertig. Dafür brauche ich kein Planungstool bei den paar Modulen.

  • Guten Morgen,

    ich möchte gerne noch um 4 Module erweitern.Der 2. String am SB 4.0 ist noch frei.

    Bei SMA habe ich aber gelesen nur gleiche Module und gleiche anzahl an jedem String.

    Jemand eine Idee?


    viel Gesundheit

    Andreas

  • Wo genau hast Du das gelesen?
    Der SB4.0 hat 2 unabhängige MPP-Tracker, demnach kannst Du die Strings unterschiedlichen beschalten. 4 Module sind aber selbst für den einphasigen WR kaum zu empfehlen. Ok laufen wird der mit aktuellen Modulen (welche sollen es werden, warum nur 4 Stück?) - wenn unverschattet....

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hier aus der Betriebsanleitung:


    6.6.1 Voraussetzungen für den DC-Anschluss
    Anforderungen an die PV-Module pro Eingang:
    ☐ Alle PV-Module müssen vom gleichen Typ sein.
    ☐ Alle PV-Module müssen identisch ausgerichtet und geneigt sein.
    ☐ Am statistisch kältesten Tag darf die Leerlaufspannung des PV-Generators niemals die
    maximale Eingangsspannung des Wechselrichters überschreiten.
    ☐ An allen Strings muss die gleiche Anzahl der in Reihe geschalteten PV-Module angeschlossen
    sein.

  • Da steht aber pro Eingang und man kann ja auch 2 Stings parallel auf einen Eingang schalten ;)

    Aber im Prinzip können es auch unterschiedliche Module sein,
    - wenn der Strom passt
    - die Abweichung der Ausrichtung nicht zu groß ist

    Fakt bleibt, 4 Module sind als kritisch zu betrachten. Schau doch mal, ob hier nicht 4 Stück 72- oder 96-Zeller passen, die eine deutlich höhre Modulspannung aufweisen (gerade letztere). Aber wenn auch nur geringfügig Schatten im Spiel ist, würde ich Abstand davon nehmen. Auf der anderen Seite sind die Kosten ja recht überschaubar...

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal