Erkennung der 50% Abregelung über TCP Modbus

  • Hallo zusammen,


    ich habe für meinen Plenticore Plus 7.0 eine kleine auf Arduino basierende Box gebaut, die mich über den aktuellen Zustand der Anlage informiert (siehe Anhang).

    Dazu nutze ich die Modbus TCP Schnittstelle des Plenticores.


    In manchen Fällen, wenn z.B. die intelligente Batteriesteuerung nach ein paar schlechten Tagen die Batterie zu früh läd,

    laufe ich gegen Mittag in die 50% Abregelung und mir geht Energie verloren.


    Ich würde jetzt gerne diesen Zustand der Abregelung sicher erkennen und dann entsprechend darauf reagieren wollen,

    z.B. weitere Verbraucher anschalten oder zumindest eine Benachrichtigung aufs Handy senden.


    Aus dem "Modbus TCP Sunspec Dokument" ist für mich nicht klar ersichtlich, wie man eine solche Situation über die Modbus Register erkennen kann. Gibt es hierfür eine Indikation, oder kann man das nur errechnen, also z.B. wenn Akku voll und "PV Leistung ~= Hausverbrauch + 3.960W (50% Grenze)"?


    Ich hatte gehofft, dass der Inverter-State (Register 0x38) in den Zustand 7 "Throttled" springt, tut er aber nicht.

    Hat das vielleicht schon mal jemand implementiert?


    Danke und viele Grüße,

    Marc

  • Ich hab mich bei meiner Implementierung zwar nicht an die Sunspec Implementierung gehalten, sondern an die Register von Kostal selber - siehe Link - aber mir ist leider kein "direkter" Weg bekannt. Was man machen könnte / müsste wäre glaub ich ne zeitliche Abfrage - so nach dem Motto war ich vor 10 Minuten über meinen 70% und war die Batterie noch nicht voll - und bin ich jetzt unter den 70% und ist die Batterie voll, dann deutet das auf Abregelung hin (ok es gibt immer noch den Zufall, dass just in dem Moment wo die Batterie voll ist, sich ne Wolke reingeschoben hat).. Unten auch mal ne Graphik, die das veranschaulicht. Ich hab das bei mir noch nicht implementiert... - steht aber auf der Liste...

    Kostal Plenticore Daten per skript über Modbus auslesen


  • Hallo Marc,


    bin ganz neu in der Materie (und auch im Forum) und wollte mir genau so ein Teil bauen. Hast du dazu irgendwo ein paar mehr Details? Welchen Arduino und welches Display hast du verwendet? Und gibt es den Code irgendwo öffentlich.


    Danke und beste Grüße!

    Daniel

  • bin ganz neu in der Materie (und auch im Forum) und wollte mir genau so ein Teil bauen. Hast du dazu irgendwo ein paar mehr Details? Welchen Arduino und welches Display hast du verwendet? Und gibt es den Code irgendwo öffentlich.

    Hallo zusammen,


    für FHEM habe ich das ganze hier veröffentlicht Kostal_Plenticore


    Es läuft mit der gesamten Haussteuerung auf einem RPI 4 mit SSD unter Docker

    - Dashboard mit Grafana

    - Eigenverbrauch Steuerung

    - 2 WR im Schwarm, es geht aber auch mit einem :-)

    - Leistungsprognose über DWD

    - Speicher Steuerung (nach Leistungsprognose)

    - MaxSOC Begrenzung

    - Mittagshoch Erkennung für 70 % weich

    - Winter Modus für MinSOC und smart Laden wenn sehr wenig PV-Leistung kommt

    - Wärmepumpe optimiert für PV-Zeiten (das wird an der WP eingestellt! )


    Wenn ich mich recht erinnere hatten wir doch schon für die Abregelung ein ModBus Register identifiziert. Dort wurde die Maximale Leistung angezeigt, aber ich weiß nicht mehr den richtigen Namen :-(
    kruki erinnerst Du Dich eventuell noch?


    Könnte es P_limit_from_EVU sein? Das steht momentan natürlich auf 100 % ?


    VG

    Christian

  • kruki erinnerst Du Dich eventuell noch?

    Eieiei... jetzt erwischst Du mich kalt. Ich glaube Register 122 (Power limit from EVU) ist es nicht. Könnte es Register 531 (Inverter Max Power) sein ?

    Ansonsten ... zur Frage - wie baut man sowas... Ich für mich verwende die diversen Skripte (siehe Signatur). Und das Ganze auf nem Raspberry in Verbindung mit ner MariaDB und Grafana zm dann wieder anschauen...

  • Danke euch schon mal für die Antworten! Und danke auch für die Links in der Signatur, über den hier war ich schon gestolpert, weil das interessanterweise genau das macht, was ich auch vor hatte. Wobei ich die Eigenverbrauchsteuerung (Laden des Autos) jetzt wohl erst mal über die im Plenticore eingebaute Funktion realisieren will. Mal sehen.


    Was mich zusätzlich angelacht hat war das externe Display von de6wmash, ganz oben in diesem Thread. Das fände ich a) tatsächlich ein praktisches Teil, und b) einen guten Einstieg in die Modbus-Basteleien. Wenn de6wmash da noch mehr Infos für mich hätte (Details zur Hardware, Arduino-Code, evtl. sogar noch STLs für den 3D-Drucker)... Will hier aber niemanden stressen oder zur Herausgabe von Sachen drängen, beigetragen habe ich hier ja noch nicht wirklich was...

  • kruki erinnerst Du Dich eventuell noch?

    Eieiei... jetzt erwischst Du mich kalt. Ich glaube Register 122 (Power limit from EVU) ist es nicht. Könnte es Register 531 (Inverter Max Power) sein ?

    Ansonsten ... zur Frage - wie baut man sowas... Ich für mich verwende die diversen Skripte (siehe Signatur). Und das Ganze auf nem Raspberry in Verbindung mit ner MariaDB und Grafana zm dann wieder anschauen...

    Ja, Register 122 war es.