Plenticore 10 - Lüfterstörung ?

  • Hallo Zusammen,


    Der Nachbar und ich haben gleichzeitig die Anlagen mit dem Plenticore 10 plus in Betrieb genommen. Seit 2 Tagen kommt beim Nachbarn dauernd die Meldung "Lüfterstörung", wobei beide Lüfter normal laufen. nach dem Lüftertest verschwindet bei ihm auch die Meldung und alles scheint ok. Aktuell geht sie jedoch nicht mehr weg.

    Nun bei mir Heute kurz vor Mittag die gleiche Fehlermeldung, obwohl die Lüfter normal laufen. Lautstärke ist normal und hinter der Türe nicht hörbar. Nach dem Lüftertest bei mir alles ok.


    Bei beiden Geräten der gleiche Fehler und dies nach 1 Monat im Betrieb ? Seltsam. Einziger Unterschied ist ,dass der Nachbar noch eine BYD drann hat und ich nicht.


    Ist das Problem bekannt oder hat jemand diese Meldungen auch schon gehabt und dann wie gelöst ?

    Kostal Plenticore 10 - KSEM - ALEO 325 & 260 - 11.4 kWp - Siemens LOGO! 8 für Boiler, Wallbox, etc.

  • Alte Software, schau mal ins Changelog bei Kostal.

  • Alte Software, schau mal ins Changelog bei Kostal.

    Firmware 01.14.04213 ist aktuell bei beiden.


    Changelog sagt, dass man den Lüftertest neu manuell starten kann und dass fehlerhafte Lüfter-Logs entfernt wurden. Entweder nicht gefixt oder anderes Problem.

    Kostal Plenticore 10 - KSEM - ALEO 325 & 260 - 11.4 kWp - Siemens LOGO! 8 für Boiler, Wallbox, etc.

  • Kein Plan.

    Leider kann man ja nicht ins Gerät schauen so wie früher bei den Pikos.

    Die haben nämlich noch einen kleinen internen Lüfter.

    Mach nen Fall bei Kostal auf und berichte.

  • Ich hab auch nen Plenticore 10 - aber keine dieser Meldungen. Die Firmware ist glaub ich die gerade Aktuelle.

    Ich sehe bei mir, dass die Lüfter nur laufen, wenn richtig Leistung kommt. Dabei stelle ich auch fest, dass die Lüfter in einem gewissen Temperaturfenster ein-bzw ausgeschaltet werden - ganz grob: bei circa 45 Grad im Abluftstrom (oben am Plenticore) schalten die Lüfter ein und kühlen dann runter bis circa 30 Grad. Danach fängt das Spiel wieder von vorne an. Vielleicht einfach mal nen Temperaturfühler oben drauf legen und schauen, ob die sich nicht in diesem Temperaturfenster bewegen (nur ne Vermutung)...



  • Danke für den Tipp wegen der Temp-Messung. Werde ich tun, wenn es in den kommenden Tagen wieder schön wird.

    Aus dem Modbus sehe ich nur den State wo man einen Overheat erkennen würde, sonst keine Temperaturen oder gar Lüfterstati. Wäre leicht zu implementieren, aber aus Sicht Kostal eher weniger ein nötiges Feature.


    Mein Nachbar wird mal ein Ticket bei Kostal aufmachen, ich werde dies ebenfalls tun, wenn die Meldung erneut auftaucht.

    Kostal Plenticore 10 - KSEM - ALEO 325 & 260 - 11.4 kWp - Siemens LOGO! 8 für Boiler, Wallbox, etc.

  • Die Temperaturen sind bei mir und beim Nachbarn je um die 34°C, direkt mit Laser aufs Metall geschaut sind es etwa 43°C.

    Beim Nachbarn kommt der Fehler direkt wenn sich die produzierte Leistung 3-4kW übersteigt. Max Leistung bei ihm ist um die 8.8kW. Er nimmt nun erst mal mit dem Solateur Kontakt auf.


    Bei mir kommt der Fehler aktuell nicht, alles ok bis aktuellem Peak um die 10.6kW

    Kostal Plenticore 10 - KSEM - ALEO 325 & 260 - 11.4 kWp - Siemens LOGO! 8 für Boiler, Wallbox, etc.

  • Also - was ich gesehen hab ist dass dieses Ein-bzw. Ausschalten des Lüfters unter Last nur bei circa 3-4 Kw von den Kollektoren auftritt. Wenn man z.B. ne Batterie hat und dann über den WR auch mehr als 3 KW Leistung gezogen werden, wird der Lüfter nicht eingeschalten - obwohl auch dort die Temperatur hochfährt. Hat zwar evtl mit dem Problem nix zu tun -aber vielleicht doch gut zu wissen ?

  • Laut Nachbarn kommt der Fehler nun auch dann, wenn das Haus mehr als 3-4kW zieht, also z.B. der 5.5kW Boiler durch den Plenti einschaltet wird. Egal, ob Energie vom Dach oder aus der Batt gezogen wird. Mal sehen, was nun Kostal dazu meint.

    Kostal Plenticore 10 - KSEM - ALEO 325 & 260 - 11.4 kWp - Siemens LOGO! 8 für Boiler, Wallbox, etc.