Tibber - bald neuer Stromanbieter mit Börsenpreisen?

  • Wie gesagt, ich habe Antwort und sie arbeiten dran (ich hatte noch einen Chat von vorher offen).

    9,8kWp-EEG-Anlage (2009, 2x SMA SunnyBoy, 45° Süd, Winterverschattung), 4kWp ohne Vergütung + InfiniSolar E 5.5 inselfähig + 5kWh Li-Ion 2x 14s20p. MSB Discovergy Zählerkaskade, Stromanbieter: Tibber-Einladung (50€!) +Pulse, 2x Easee Wallbox, Tesla Model 3 :thumbup:

  • Ja, denke sie sind damit gerade ziemlich beschäftigt. Ich lese öfters auf dem Tesla forum bzgl. tibber quer und dort wird das Thema auch bereits mehrfach berichtet von user(n).


    Ich hatte mir gestern auch meine Stromsumme der ersten drei Tage angesehen, diese passt auch nicht, laut tibber hätte ich 51kWh verbraucht, nach meinem Smartmeter aber ca. 63kWh.


    Der am Tag gezählte Wert vom pulse stimmt auch einfwandfrei, aber sobald der Tageswechsel stattfindet - schüttelt er die Daten und legt ein Standardprofil drüber. Siehe hier einmal ein Screenshot der Tagesdaten kurz vor Mitternacht und einmal derselbe Tag nach Mitternacht. Dabei wird das Standardlastprofil drüber geworfen, und auch der gezählte kWh Wert ist geringer.

    Ich denke tibber wird das schon noch hin kriegen, kann mir schwer vorstellen, dass Sie die Original und korrekt übermittelten Daten überschreiben... :/


    Bei mir wärs zumindestens weniger Verbrauch...., wenn zum Jahresende nicht eine Ablesung stattfinden müsste, könnt ich ja noch mit leben... :ironie::)

  • Wenn die platt gehen landen wir in der Ersatzversorgung, da habe ich wirklich keinen Bock drauf.

    Ich denke, die sind Supporttechnisch gerade einfach wegen dem massiven Neukundenzuwachs überfordert.

    Und die IT wird mit der Abrechnung der Strompreisbremse auch die nächsten Monate keine schöne Zeit haben.

  • ich will hoffen, dass die eine Datenbank haben, oder der Pulse eine intern hat. Wenn die im Februar schreiben "tut uns leid, sie bekommen das Standardlastprofil berechnet" drehe ich durch.

    Dann schreibe ich denen "Nö" und überweis nach meiner eigenen Abrechnung.

  • ich will hoffen, dass die eine Datenbank haben, oder der Pulse eine intern hat. Wenn die im Februar schreiben "tut uns leid, sie bekommen das Standardlastprofil berechnet" drehe ich durch.

    Keine Panik, die Daten sind noch da (zumindest bei mit).

    Über die App-API mit 'pulseMeasurementHistory' kann man die Daten noch abrufen.

    Hier ein Beispiel:

  • habe gerade mal den heutigen Tag verglichen (links 3EM, rechts API) - sieht wieder gut aus!



    die letzten Tage sind aber offenbar noch nicht korrigiert. da stimmts weder in der App noch bei den Daten via API ...

  • ...wäre auch sehr cool wenn zu gegebener Zeit mal jemand genau nachrechnet ob der Durchschnitt, der dann in der Rechnung angegeben ist, korrekt ist.


    P.S.: "In der Tat kommt es bei der Analyse aktuell zu Schwierigkeiten bei der Übernahme von Livedaten. Deine Livedaten sind bei uns jedoch vollständig im System angekommen. Unsere Entwickler:innen sitzen bereits dran und finden zeitnah eine Lösung. Bitte halte dich hierzu immer auf unserer Status Page auf dem Laufenden, welche wir laufend aktualisieren."


    Hm, ja, die Seite kenne ich, das sehe ich aber nichts, das damit zu tun hat. Dennoch bin ich guter Hoffnung, lasst uns einfach abwarten.

    9,8kWp-EEG-Anlage (2009, 2x SMA SunnyBoy, 45° Süd, Winterverschattung), 4kWp ohne Vergütung + InfiniSolar E 5.5 inselfähig + 5kWh Li-Ion 2x 14s20p. MSB Discovergy Zählerkaskade, Stromanbieter: Tibber-Einladung (50€!) +Pulse, 2x Easee Wallbox, Tesla Model 3 :thumbup:

  • Hallo zusammen,


    bin am überlegen, ob ich zu Tibber wechsle.

    Mein Verbrauch wird sich aber wohl hauptsächlich in den Hauptzeiten abspielen. Wir sind beide im Homeoffice und betreiben noch dazu 2 Ferienwohnungen mit den üblichen Verbrauchsspitzen morgens und abends. Gesamtverbrauch etwas 6.000 kwh.


    Ich würde daher in der Durchschnittsabrechnung bleiben.


    Tibber zeigt mir die letzten 12 Monate 41 cent Verbrauchskosten an. Mein Netzbetreiber steht auf 44,8 Cent. Durch die Strompreisbremse würde ich theoretisch nicht schlechter als Strompreisbremse 40 cent fahren, oder? In Monaten, die darutner liegen FEB/MAR?, wär es günstiger.


    Gibt es noch etwas, das ich beachten muss?

    Funktioniert die Strompreisbremse und wird monatlich auf 40 Cent brutto gedeckelt?


    Danke, Chris