Neue Ladesteuerung mit PV Integration: EVCC ist Open Source!

  • Hallo Zusammen,

    nach 3 Monaten Arbeit möchte ich Euch heute meine EV Charge Controller Software zur PV-gesteuerten Ladung vorstellen. Unter dem Namen EVCC findet ihr sie auf Github unter https://github.com/andig/evcc:



    EVCC funktioniert ähnlich wie OpenWB, ist aber deutlich leichtgewichtiger und unterstützt- da mein Anwendungsfall- Wallbe Boxen. Ein Raspberry Pi ist nicht notwendig- EVCC kann auf jedem PC, auch als Docker Container betrieben werden und muss nicht wie bei OpenWB in der Wallbox lokalisiert sein. Alle Daten können in InfluxDB erfasst und mit Grafana ausgewertet werden. Informationen über den Ladevorgang sind über Telegram oder Pushover verfügbar. Die Konfiguration erfolgt mit Hilfe einer strukturierten yaml Datei.

    Die Geräteunterstützung ist schon sehr weitgehend und deckt viele Wallboxen und alle gängigen Modbus Wechselrichter und Zähler und Integration von Volkszähler ab.


    Wenn OpenWB Eure Anforderungen erfüllt gibt es keinen Grund zu wechseln. Wenn ihr neugierig seid, EVCC ausprobieren wollt oder helfen es weiter zu entwickeln freue ich mich hier oder auf GitHub über Feedback.

    VG

  • Hallo,


    ich habe die SW in nem anderen Forum gesehen und auch schon installiert.

    Der Pluspunkt gegenüber OpenWB ist wohl dass ich hier nicht unbedingt nen zusätzlichen Raspberry brauche, wo ich hier gerade alles auf Proxmox VMs umgestellt habe.

    Allerdings scheitere ich an dem Config File. Mein E-Auto kommt erst in nen halben Jahr und so habe ich mich noch nicht für ne Wallbox Lösung entschieden. Wollte erstmal die PV auswerten (alles SMA, ohne Speicher). Allerdings braucht es wohl mindestens einen Charger im Config damit die SW startet.

    Ist hier mal drangedacht, das Config File durch eine Config-Gui zu ersetzen? Mit nem Linux Editor ist nicht jedermann Sache...


    Werde weiter testen ...


    Gruß

    Holger

  • Hallo,


    habe mir die Software angeschaut und scheint für mich eine gute Alternavie zu sein. Kann auf einem bestehendem Rasperry betrieben werden der sowieso schon läuft. Das ist bei openwb komplizierter da es recht tief ins System eingreift.

  • Hall Holger!

    Allerdings scheitere ich an dem Config File. Mein E-Auto kommt erst in nen halben Jahr und so habe ich mich noch nicht für ne Wallbox Lösung entschieden. Wollte erstmal die PV auswerten (alles SMA, ohne Speicher). Allerdings braucht es wohl mindestens einen Charger im Config damit die SW startet.

    Das ist so. Wenn Du ohne Charger arbeiten willst musst Du den zumindest als "default" konfigurieren.


    Viele Grüße, Andreas

  • Hallo Andreas,


    danke für die EVCC Entwicklung. Suche gerade auch nach einer Wallbox und Ladesteuerung für mein zukünftiges EV. Ich habe einen zentralen Haussteuerungsrechner auf dem ich auch Dockercontainer laufen lassen könnte und die RasPi Lösung in der OpenWB gefällt mir einfach nicht (Speicherthema und warum soll da nochmal ein Rechner 24/7 laufen...)


    Welche features der OpenWB sind denn in EVCC abgedeckt? Ist dort z.B. auch die AWATTAR Schnittstelle unterstützt?

    Kann man mit dieser Lösung auch an einer WB zw. 1p und 3p umschalten? Ich möchte auch viel über PV Strom laden, aber meist müsste man dann ja 1phasig laden um bei geringen PV-Leistungen ab 1,4kW Laden zu können, manchmal möchte man aber ggf. auch mit 3p und 11kW laden... Geht das in einer Kombination mit EVCC?


    Gruß Andreas

  • Hallo Andreas ;)


    AWATTAR steht unter "intelligente Lademodi" im Backlog. Phasenumschaltung gibt es nicht- die ist in keiner "normalen" kommerziellen HW enthalten, sondern nur in den OpenWB Boxen verfügbar. Momentan nicht geplant. Für mich persönlich ist die 1P Ladung bei kleiner PV deutlich besser geeignet. Müssen es mal 3P sein ist mir mir manuelles zu/wegschalten der Phasen 2+3 per Lasttrennschalter möglich (nachdem die WB getrennt und das Auto abgestöpselt wurde!).


    Viele Grüße, Andreas

  • Hi,

    ich probiere gerade evcc unter Ubuntu 18.04.4 LTS zum laufen zu bringen .

    Leider bekomme ich beim Start immer die Fehlermeldung :

    While parsing config: yaml: line 123: mapping values are not allowed in this context

    oder wenn ich den Service starten will :

    root@SolarTest:~# systemctl status evcc

    ● evcc.service - evcc

    Loaded: loaded (/etc/systemd/system/evcc.service; disabled; vendor preset: enabled)

    Active: failed (Result: exit-code) since Sun 2020-08-02 12:14:43 CEST; 2min 10s ago

    Process: 2017 ExecStart=/usr/local/bin/evcc --log error (code=exited, status=1/FAILURE)

    Main PID: 2017 (code=exited, status=1/FAILURE)


    Aug 02 12:14:43 SolarTest systemd[1]: evcc.service: Main process exited, code=exited, status=1/FAILURE

    Aug 02 12:14:43 SolarTest systemd[1]: evcc.service: Failed with result 'exit-code'.

    Aug 02 12:14:43 SolarTest systemd[1]: evcc.service: Service hold-off time over, scheduling restart.

    Aug 02 12:14:43 SolarTest systemd[1]: evcc.service: Scheduled restart job, restart counter is at 5.

    Aug 02 12:14:43 SolarTest systemd[1]: Stopped evcc.

    Aug 02 12:14:43 SolarTest systemd[1]: evcc.service: Start request repeated too quickly.

    Aug 02 12:14:43 SolarTest systemd[1]: evcc.service: Failed with result 'exit-code'.

    Aug 02 12:14:43 SolarTest systemd[1]: Failed to start evcc.


    Es scheint wohl an der evcc.yaml Datei zu liegen , aber wie bearbeitet man die ?

    Mit dem vi ist das ja so gut wie unmöglich .


    Wer kann helfen ?


    Ich habe meine Wallbe Eco 2.0s schon mit einer neuen ip versehen und einen SolarEdge SE5000H und eine SonnenBatterie ECO8 von Sonnen. Mein SmartEQ kommt leider erst im September .

    EVCC finde ich sehr interessant da ich einen Ubuntu Server als File und Cloudspeicher in meinem Network zu laufen haben.


    Grüße aus Berlin

  • Moin,


    ziemlich sicher ist Dein yaml einfach korrupt. Also einfach einen richtigen Texteditor nehmen (vscode? nano?) oder das yaml in einen online validator schieben. Du hast wohl irgendwo eine Einrückung falsch...


    Viele Grüße, Andreas

  • Ganz ehrlich, ich sehe da nicht durch ? Ich habe mir die evcc.dist.yaml einfach nach /etc/evcc.yaml kopiert. Was muss ich jetzt da löschen ? oder ändern ? das Teil ist ja riesen groß . Ich habe auch keine Erfahrung mit solchen Datei, komme aus dem Zeitalter von ini Dateien, Bash und Shell scripten .Kannst du mir da bitte irgendwie helfen , vielleicht eine Konfiguration für mich erstellen , so das ich ein Beispiel habe ? Die Wallbe hat die IP 192.168.1.8 und der SolareEdge 192.168.1.74 und ist über Port 502 zu erreichen . Danke schon mal