600w pv als mieter versicherung nötig / möglich ?

  • moin moin


    ich wohne hier zur miete und es kam jetzt nach eigentümerwechseln die frage auf, ob meine 600 watt pv versichert sei... es geht ihm wohl darum, das wenn schäden am gebäude durch überspannung entstehen von mir versichert sind .


    pv steht im garten (60m vom haus entfernt)

    pv geht über eine seperate 10A sicherung an das normale netz der wohnung

    vermieter hat grundsätzlich nichts gegen die pv. er hat nur sorge, das etwas an seiner hausinstallation schaden nehmen könnte



    frage: kann mir jemand sagen, ob es überhaupt ein risiko gibt ? kann man irgendwo nachlesen ? vermieter möchte gerne etwas schriftliches.... :-(


    wäre ein evt. schaden in der hausrat bzw. über die private haftpflichtversicherung abgedeckt ?


    olli

  • Lächerlich ... einfach nur lächerlich.

    Aber sicher wird da Elektriker, Gutachter, große Versicherung und PiPaPo aufzufahren sein.

    Es ist einfach nur beschämden....


    Rate mal, was Versicherungen nicht wollen....?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • tja du sagst es ...


    das ganze läuft seit 2 jahren so. er wohnt seit der zeit mit uns zusammen als mieter... nun hat er das haus gekauft und hat angst das in seinem haus (an der elektrik) evt. etwas passieren könnte.... :-(


    ich sagte ihm das nix passiert, ausser es haut der blitz direkt in die platten... dann weiss halt niemand was passiert. aber soetwas sollte doch von einer hausrat abgedeckt sein ?

  • Wenn Du Nerven hast, einfach nix machen und klagen lassen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • ich hoffe es kommt nicht so weit :-) eigentlich ist das verhältnis ganz gut zueinander ....


    mal ganz allgemein gefragt: wenn durch ein aufbau von mir (egal ob antenne , pv, sonstige elektrische sachen im garten ein schaden enstehen WÜRDE (ich weiss es ist quasi nicht möglich....) ,


    müsste doch im prinzip die private haftpflicht in aktion treten !? oder irre ich mich ?


    vieleicht reicht es auch, wenn ich einen elektriker finde, der ihm sagt das es quatsch ist :-) mir als laien glaubt er nicht...