SE10K-RWS 5*2,5mm² für Anschlussleitung?

  • Hallo liebe Forenmitglieder,

    ich baue gerade meine PV-Anlage auf und habe einen SE10K-RWS Wechselrichter. Meine Frage ist ob ich die Anschlussleitung mit 5*2,5mm² machen kann? Er hat ja pro Phase einen maximalen Dauerausgangsstrom von 16A - und mein Kabel bis zum LS-Schalter ist gerade mal 1,5m lang.


    Besten Dank für eure Antworten.

    SE10K-RWS + 28x LG 355N1C-V5 (Neon 2) + LG RESU 10 48V

  • colseven

    Hat den Titel des Themas von „SE10K-RWS 2,5mm für Anschlussleitung?“ zu „SE10K-RWS 5*2,5mm² für Anschlussleitung?“ geändert.
  • Hi, was hast du für den Wechselrichter SE10K-RWS als Vorsicherung genommen? LS mit Fi oder ohne?

  • Ich selbst habe den nicht.

    LS kannst du einen B16 nehmen. Fi ist nicht zwingend erforderlich, der scheint verbaut zu sein. Du kannst natürlich einen verbauen, musst es aber nicht. Mit wird bei Iso Fehlern die Netzspannung weggeschaltet, ohne schaltet nur der Wechselrichter ab.

  • mit dem 5x2,5 hätte ich auch kein Problem, nicht bei 1,5m Leitungslänge


    ich würde aber auch wie mein Vorredner den LS Schalter in B20 nehmen.


    wenn mal für längere Zeit, richtig Leistung vom Dach kommt, wäre mir das mit B16 zu knapp.

  • https://www.schutzschalter-onl…eitungsschutzschalter.jpg


    Maximal bei dem 1,13-fachen des Nennstromes löst der Automat aus. Das sind dauerhaft 18A und der Wechselrichter macht maximal 16A.


    Ich hatte mal einen Hydraulisch geregelten Durchlauferhitzer an einem 5x2,5mm². Mit einem B20 Automat hat es bei 32A Automat ganze 5min gedauert, bis die Sicherung ausgelöst hat. Also selbst wenn der Wechselrichter mal 16,1 oder 16,2A ausgibt, wird das ein kurzer Peak sein und der LS wird kaum auslösen.

  • das der B16 Automat nicht auslöst ist ja klar.


    Nur wird der lecker warm werden wenn der längere Zeit im oberen Bereich seines Nennstromes läuft.


    besser etwas mehr Luft nach oben lassen ;)


    und bei der Leitungslänge sind B20 kein Problem