PV 16348 Planungsprüfung von PVSOL

  • Hallo, nach reichlich lesen habe ich mal versucht eine Planung zu machen.


    Bis jetzt habe ich ein Angebot zu meinen Wünschen erhalten (WEST+Ost) und Voll (+SÜD). Angeboten wurden 17 Module ohne Details!


    Also muss man wohl selbst ran.


    Zu den Komponenten habe ich keine Ahnung. Ich müsste dann auf Angebote warten.


    Frage ggf. Links brauche ich zur Kleinunternehmerregelung, die dann wohl nötig wird.



    Meine Planung:

    https://www.magentacloud.de/lnk/jNrp0sm9


    PVSOL Datei.


    Ich bitte um Bewertung. Vor allem um die kleine Südseite.


    Wenn ich diese, wegen dem Baum und dem Nachbarhaus+Baum verschattete Seite aufgebe, den Osten reduziere um unter 10kwp zu kommen, müsste ich keinen 2. Zähler einbauen? Bleibe aber trotzdem Kleinunternehmer?


    Abschaltung bei 70%

    Wenn ich OST/West habe, wird das doch wohl selten zutreffen oder?



    Ich möchte auf jeden Fall SmartGrid haben. Ich habe eine Wärmepumpe die das kann (Novelan LAD5). Wenn die an ist, zieht sie 1,5kw fix. Der Heizstab dürfte 3 und 6kw als Schaltstufen haben. Am liebsten würde ich Mittags diesen zur Schonung der WP das Trinkwasser erwärmen lässen. Gibts da Schaltungen dafür?

  • Bitte stell Bilder direkt ein. Viele haben kein PVSOL, außerdem ist es unnötig kompliziert. Ergebnis- keine Antworten.

    Kleinunternehmer kann man beim Finanzamt wählen, ist normalerweise aber in den ersten 5 Jahren nachteilig, besser die normale Besteuerung.

    Warmwasser mit Heizstab ist voll daneben, wenn da sowieso eine WP ist, die das Warmwasser macht. Lieber WW-Bereitung in die Mittagsstunden legen und mit dem COP der Wärmepumpe Warmwasser machen, als die kWh 1:1 zu verheizen.

    Abregelung bei 70% betrifft grundsätzlich erst mal jeden, der keinen Rundsteuerempfänger hat. Ob Deine Anlage überhaupt jemals soviel schafft und wie das sichergestellt wird, weiß man, wenn die Anlage geplant ist.

    26 Aleo S25 240 Wp
    Fronius Symo 6.0-3-m mit Smart Meter 63A-3


    Wir neigen dazu, die kurzfristigen Auswirkungen einer Technologie zu überschätzen und die langfristigen Auswirkungen zu unterschätzen (Amaras Gesetz)

  • Keine Gewerbeanmeldung bei der Gemeinde, aber Anmeldung beim Finanzamt. Fragebogen zur steuerlichen Erfassung heißt das glaub ich. Man ist Unternehmer, zahlt Umsatzsteuer auf die Einnahmen und bekommt die Umsatzsteuer für die Anlage zurück.


    Das Dach sieht nicht voll aus, warum die Lücken, warum keine Treppenform. Warum nicht bis oben, reicht der Platz nicht?

    O/W sollte man voll machen, Süd ist viel Aufwand für 6 Module, wenn da dann auch noch Schatten ist, sollte man das weglassen.

    Dachneigung sieht so nach ca.40° aus? Es gibt hier echte Tetris-Spezialisten, die finden die beste Lösung. Konkrete Maße wären nicht verkehrt.

    26 Aleo S25 240 Wp
    Fronius Symo 6.0-3-m mit Smart Meter 63A-3


    Wir neigen dazu, die kurzfristigen Auswirkungen einer Technologie zu überschätzen und die langfristigen Auswirkungen zu unterschätzen (Amaras Gesetz)

  • Da sind lüftersteine.


    Walmdach 25 Grad. 25 Grad alle Seiten.


    Das ist die Automatische Belegung des Programms.


    Notfalls muss ich Mal hoch messen...


    Also geht's nicht ohne Gewerbe?

    "Meist" ist nunmal nicht geeignet für diese Geschichte...

  • Du bist für das FA Unternehmer, Gewerbe anmelden musst Du aber nicht. Das ist nix schlimmes...


    Lüftersteine kann man überbauen, wenn es nicht gerade der Küchenabzug ist.

    26 Aleo S25 240 Wp
    Fronius Symo 6.0-3-m mit Smart Meter 63A-3


    Wir neigen dazu, die kurzfristigen Auswirkungen einer Technologie zu überschätzen und die langfristigen Auswirkungen zu unterschätzen (Amaras Gesetz)

  • Was ist mit dem Süden? Ich kann die Zahlen noch nicht deuten. Was ist gut? Was nicht. Schattenzahlen, die anderen...?


    Interessant wird's nachher mit der Hardware...


    Einen 2 Richtungszähler hab ich schon. Verbrauch 4000-4500€ kWh bedeutet ich benötige keinen weiteren...? Da unter 10.000kwh Jahresverbrauch...

  • Nein, sobald deine Anlage über 10 kWp groß ist, wird ein zweiter (Erzeugungszähler) benötigt.

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

    8.2019 22 x Ja Solar JAM60s03 - 325 WP mit 22 X SE P370 + SMI35-> 7,15 kWp bei DN 10 mit ca. -18° SO

    WR 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 10,2 kWh
    PVGIS - Prognose 980 kWh/kWp (für die 12 kWp)

    Zähler von ComMetering

    aWATTar als Stromlieferant

    07.2020 VW e-up! Style Honey