Frage zum Anschluß HUAWEI SUN2000-12KTL-M0 vor dem Kauf

  • Hallo Gemeinde,


    ich bin neu hier und danke, daß ich mich hier anmelden durfte.


    Im Thema PV bin ich ziemlich neu und interessiere mich dafür.


    Meine Inverter soll ein HUAWEI SUN2000-12KTL-M0 werden, ich lebe nicht in Deutschalnd und die Auswahl ist nicht so groß hier an Invertern.


    Das On Grid Gerät hat keinen AC Eingang. Lediglich 2 MPP und einen AC Ausgang. Als Bild habe ich den Schaltplan anghängt.

    Im Plan ist auch ein DTSU 666-H zu sehen, das ist ein 3 phasiger Stromzähler. Ich möchte keinen Strom zum Grid einspeisen. Den erzeugten

    Strom möcht ich nur für mich verwenden.


    Es tut mir Leid ich bin kein Elektriker und möglicherweise ist dies nun eine dumme Frage.


    Woher weis der Inverter, ob er den Strom vom Grid ziehen soll oder vom Inverter mit der PV? Das ist doch eine Parallelschaltung.


    Hier der Link zur Anleitung Verkabelung


    https://support.huawei.com/ent…reparing-for-installation


    Danke schon mal im Voraus un bleibt alle Gesund


    Michael

  • Woher weis der Inverter, ob er den Strom vom Grid ziehen soll oder vom Inverter mit der PV? Das ist doch eine Parallelschaltung.

    Der Inverter zieht keinen Strom vom Netz. Der Inverter muss dazu gebracht werden, maximal so viel Strom einzuspeisen wie du gerade verbrauchst, dann fliesst weder Strom ins Netz noch aus dem Netz. Das erreicht man, indem die Leistung am Netzverknüpfungspunkt überwacht und der Inverter hier auf Null ausregelt.

    Die Messung dafür (DTSU666-H) ist in dem Bild schon eingezeichnet.

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE,

    Nibe F1155-6 mit RGK im sanierten Altbau von 1909

  • Ob genau der erforderlich ist, oder ob auch andere funktionieren, kann ich dir nicht sagen. Was sagt die Bedienungsanleitung dazu?

    Grundsätzlich muss dem Inverter aber der Verbrauch bekannt sein, um auf Nulleinspeisung auszuregeln.

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE,

    Nibe F1155-6 mit RGK im sanierten Altbau von 1909

  • Leider weis ich nicht was mit, "Exportbegrenzung" gemeint ist.

    Exportbegrenzung ist die Begrenzung der Einspeiseleistung. Bei dir soll ja die Einspeiseleistung auf Null begrenzt werden.

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE,

    Nibe F1155-6 mit RGK im sanierten Altbau von 1909

  • Ich habe Probleme damit, die drei klobigen CTs, Current Transformers, im Zählerschrank unterzubringen, in dem ja auch der SmartMeter DTSU 666-H auf die Schiene gehängt wird. In die Öffnungen der CTs müssen die drei Phasenleiter geführt werden, die zum Grid führen. An jedem CT sind zwar zwei Nasen, aber die passen nicht auf die Schienen. Soll man die CTs in der Luft hängen lassen? Das finde ich schlampig. Ich finde kein Photo einer Installation

  • Jetzt habe ich selbst gebastelt: Abschnitt eines 40x40 Kabelkanals, Abstand für Klappmechanismus muss man einhalten. So passt das einigermaßen sicher in den Zählerschrank. Ich hoffe, Ihro Hoheit akzeptiert das. Wie wohl Huawei-CHINT sich das vorgestellt haben?

  • Das ist die 250A-Version.
    In der Zwischenzeit hat mir mein pfiffiger Elektriker die CTs doch im Zählerkasten verteilt, das ist stabiler und sieht besser aus, aber ich habe kein Foto bei der Hand. Leider ist dieser Elektriker ausgefallen, nachdem alles für den Zähleraustausch vorbereitet ist. Weiß jemand in München einen zugelassenen Meister-Elektriker, der im Einfamilienhaus sich die fertiggestellte 8 kWp Anlage ansehen und im Installateur Inbetriebnahme-Portal der SWM die Anschlussbereitschaft anmelden und den Termin für den Zählertausch beantragen könnte? Auch der Vertrag ist fertig mit Angebotsnummer, aber ich finde niemanden, der die paar Stunden Zeit hat: Schuboe.de