Erfassung & Darstellung PV-Einspeisung sowie EVU Bezug

  • Ja ok, Datenlooger klingt gut. :-)

    Allerdings habe ich bei meiner Recherche bei den kostenlosen Softwarevarianten bislang keine gefunden, die sowohl SolarMax WR als auch die optische Auswertung von Ferrais-Zählern unterstützt.


    Meine Vorstellung ist ein kostenloser Datenlogger, welcher z.B. auf einem Raspberry Pi läuft, welcher

    a) per TCP/IP über LAN die Zählerstände oder aktuelle Wirkleistungen der beiden untereinander mit RS485 verbundenen SolarMax WR abfragt und in einer Datenbank speichert.

    b) meinen Bezugszähler mittels optischer Auswertung der Drehscheibe auswertet (via USB oder GPIO Pins) und in der selben Datenbank speichert.

    c) einen HTML-Server über dieselbe LAN Schnittstelle bereitstellt um die Messwerte gemeinsam graphisch darzustellen (z.B. Tagsverlauf).

    d) optimalerweise, falls eines Tages PV-WR durch Geräte eines anderen Hersteller ersetzt werden sollten oder sogar vielleicht ingendwann in ferner Zukunft ein Batteriespeicher hinzukäme auch die Abfrage dieser Geräte (via LAN) unterstützt.


    Ich würde es gerne vermeiden den Erzeugungszähler ebenfalls optische Abtastung der Drehscheibe auszuwerten, da die Messwerte mit höherer zeitlicher Auflösung in den WR vorliegen und sich ja auch per TCP/IP auslesen lassen.


    Falls mein Netzbetreiber den Bezugszähler durch einen digitalen Zweirichtungszähler (dann als Einspeise- und Bezugszähler) austauschen sollte entfiele die optische Auswertung der Drehscheibe. Stattdessen gäbe es eine optische oder sogar vielleicht S0-Schnittstelle, die Problemstellung bliebe aber erhalten.


    FreeSol:

    Erlaubt die Auswertung eines S0-Signals, mit Modifikationen auch die Auswertung eines optisch ausgewerteten Ferrais-Zähler. SolarMax WR können nicht ausgewertet werden.

    Volkszähler:

    Erlaubt die Auswertung von meheren Zählern mittels verschiedener Schnittstellen, z.B. auch optische Auswertung von Ferrais-Zählern. SolarMax WR können nicht ausgewertet werden.

    Solaranzeige:

    Erlaubt die Auswertung von PV-WR, u.a. auch SolarMax S-Serie. Zusätzliche Zähler lassen sich scheinbar über Umwege zwar auswerten, aber nicht in der selben Datenbank speichern und deren Daten nicht in dem selben Diagramm anzeigen.


    Daher meine Frage, ob es einen Datenlogger gibt welcher diese Anforderungen erfüllt.

  • Ne das stimmt, das muss natürlich nicht sein. Aber es könte ja sein, dass soetwas existiert und wir beide diesen bloß noch nicht kennen.

    Falls aber tatsächlich keine kostenlose Möglichkeit existieren sollte kann ich die Frage natürlich umstellen und fragen, welcher komerzielle Datenlogger diese Anforderungen denn erfüllt und dabei dennoch nicht unnötg teuer ist. Mich interessiert dabei natürlich auch ob vielleicht in ähnlichen Konstellationen gute/schlechte Erfahrungen mit gewissen Datenloggern gemacht wurden.

  • Hallo,


    Schau dir mal

    Solarview

    An..


    Gruß Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Ich stand vor dem gleichen Problem. SMA WR Modbus deaktiviert. Solateur nicht erreichbar.

    Ich habe zum glück zwei EasyMeter mit optitscher Schnittstelle.... VNB angerufen und um Freischaltung gebeten.

    Ändert aber prinzipiell nichts an der Erweiterbarkeit des Systems.

    Raspberry PI erfasst die Daten mit NodeRED alle 10s Sekunden. NodeRED schreibt die Daten auf meine VSERVER (alternativ gehts auch direkt aufm RaspPI). Daten via Grafana ausgeben.


    Ist mit ein bisschen IT Kenntnis nicht so schwierig.

  • Hallo zusammen,


    es sieht mir so aus, als ob SolarView das was ich wollte könnte.

    Die graphische Darstellung gefällt mir allerdings nicht so gut. Ich hab aber gesehen, dass man SolarView kostenlos ausprobieren kann. Dies werde ich auch gerne auf einem PI machen.


    Generell wäre mir aber dabei wohler eine OpenSource Variante zu verwenden und gewünschte Funktionalitäten auch nachträglich noch implementieren zu können. Zumindest ist bei mir eine bastel- und auch ein wenig IT-affinität vorhanden.


    Die Variante von Sp44dy gefällt mir sowohl von der Funktionalität als auch optisch sehr gut. Grade die recht hohe zeitliche Auflösung der Messwerte vermisse ich bei vielen anderen Lösungen. Grafana als Front-End scheint ja gerade sehr beliebt zu sein. Wie bist du vorgegangen, hast du dich an irgendwelchen Tutorials orientiert? Womit genau liest du die optische Schnittstelle aus?


    Ich hätte nicht gedacht, das das verwendete Protokoll der SolarMax WR die Auswahl so stark einschränkt. Mit modernen Messeinrichtungen mit D0- oder S0-Schnittstelle wäre dies aber auch gar nicht notwendig. Falls mir mein NB bei Wechsel auf Überschusseinspeisung moderne Messeinrichtungen bzw. ja vermutlich sogar ein intelligentes Messsystem einbaut, wäre dies ja aber gar nicht unbedingt notwendig.

  • Tutorials gibt es zur Haufe. Ich habe mich an einem mit InfluxDB orientiert. Leider hat InfluxDB bei mir zu Laufzeitfehlern geführt. Deswegen habe ich mich für Postgresql mit TimescaleDB entschieden. Da kenne ich mich aus und es auch auf Anhieb funktioniert.

    Vorgehen war:

    • Vserver:
      • Systemupdaten
      • Grafana, Postgresql via apt installieren
      • Postgresql "PV" user erzeugen
      • Postgresql an tcp port erreichbar machen via postgres conf (ist beim PI nicht nötig)
      • Datenbank und Tabelle anlegen (Console oder mit pgadmin)
      • TimescaleDB gemäß Wiki installieren und erzeugen ("CREATE EXTENSION")
    • PI:
      • Nodered installieren ,
      • nodered smartmeter installieren
      • nodered psql installieren

    Nodered "Workflow" zusammen basteln. Ich habe es schritt für Schritt gemacht. Deshalb auch die ganzen Logs im Workflow.

    Die größte Herausforderung war die Datentransformation.

    Grafana zusammen klicken. Größte Herausforderung war wie man die Daten aufbereiten muss. Etwas SQL wissen hilft da ungemein.


    Die Optische Schnittstelle lese ich mit dem Leser von Weidmann aus. Der hat schon einen UART to USB converter und kann einfach an den PI via USB angeschlossen werden. Ist plug and play.

    Kann man wenn man möchte auch selbst mit einer IR LED zusammen bauen. Kostet dann nur einen bruchteil.

  • Erlaubt die Auswertung von PV-WR, u.a. auch SolarMax S-Serie. Zusätzliche Zähler lassen sich scheinbar über Umwege zwar auswerten, aber nicht in der selben Datenbank speichern und deren Daten nicht in dem selben Diagramm anzeigen

    Wahrscheinlich wird dann die Überschussladung mit dem GoE charger auch nicht funktionieren? Ich stehe vor dem gleichen Problem, SolarMax SHT. Echt frustrierend.