88 kWp um 86 kWp erweitern - Verteilung umbauen

  • ja werde ich nochmal durchsprechen :).


    Was haltet Ihr von der Idee mit dem Huawei 100 KTL.


    Dann brauchte ich allerdings noch einen SmartLogger 1000a zum Anschluss des RSE. Da die bestehende Anlage ja an einem Data Manager M hängt, vielleicht würde ich ja eine Kommunikation über Modbus hinkriegen. Aber das müsste ich dann ausprobieren.


    Liebe grüße

  • Moinsen,


    ich habe grad 5 Stk davon ans Netz gebracht, tolle Maschinen. Wenn du Material brauchst, meld dich gerne, Heckert 325, Huawei, Datenlogger von Plexlog dazu...


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    Tel.: +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601, Handwerkskammer zu Flensburg


    Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung, Anlagenplanung und -Neubau

  • 16.08.2019 88 kWp installiert. Jetzt würden wir diese gerne um 86 kWp erweitern. Anmeldung dann am am 01.08.20

    Du möchtest Direktvermarktung umgehen oder wirst nicht vor August fertig? Ist DV so böse?

    Mischvergütung aus alter und neuer Anlage mit einem Zähler gehofft.

    Rechtlich ist das drin bei gemeinsamer Messung.

    Die Verteilung darf auf 400A umgebaut werden. Dazu neue Wandler an dem bestehenden RLM Zähler.


    Leider müssen dann alle vorhandenen Komponenten (250A) durch 400A ersetzt werden. Obwohl die 250A noch nicht einmal erreicht werden würden, da nicht optimal ausgerichtet.

    bei cos phi 1 sind 250 A mit 400 V ca. 173 kW. Warum muss auf 400 A aufgerüstet werden? Ist es da nicht günstiger, hier und da wenige kW für kurze Zeit zu drosseln?

    Final 174 kWp.


    Hast du geringen Verbrauch am Standort?


    Wenn der über denselben Zähler läuft:


    Netz

    2RZ WAndlermessung

    Anlagen

    2RZ Standardzähler ohne Wandler

    Verbrauch


    Das spart eine Wandlermessung ;)

  • Hallo pflanze , vielen Dank erst einmal für deine Hilfe.


    Ja genau ich würde lieber die EEG Vergütung in Anspruch nehmen. Bei Direktvermarktung müsste ich auch einen gemeinsamen Logger nehmen oder? Die Anlage könnte eh erst im Juli montiert werden und dann kann ich auch am 01.08 in Betrieb nehmen. Oder warum würdest du Direktvermarktung bevorzugen?


    Ok du meinst also den WR zu drosseln? Die alte Anlage besteht aus einem 3x STP25000 und einmal STP15000 und der neue soll eine KTL 100 werden.

    Nur der VNB bezieht sich auf die installierte Modul Leistung


    Eigenverbrauch gibt es dort nicht, da das Dach gemietet ist. Wandlermessung ist ja eh schon vorhanden und müsste nur erweitert/ersetzt werden.


    Danke :)

  • Bitte keine unnötigen Vollzitate.


    In deinem Fall ist August naheliegend. Macht es einfacher und vlt. sogar günstiger. Der Deckel ist der springende Punkt - oder?

    Die installierten kWp entscheiden doch nicht welche Querschnitte usw. benötigt werden (mal abgesehen von den Bedingungen im EEG die an kWp festgemacht werden). Wenn der Strom die 250-A-Technik nicht überlastet sehe ich keinen Grund, auf 400 A aufzurüsten - muss aber dazu sagen, dass ich die Details in dieser Größenordnung nicht kenne. Da würde ich Leistung von manchen der Vorredner einkaufen deren Tagesgeschäft solche Anlagen sind. Man sieht ja was rauskommt wenn man den VNB fragt - der kann zufällig recht haben - aber nicht selten fordern die unnötige Sachen.