Solarkabel liegen auf dem Dach!?

  • Hallo,

    meine Anlage (9,7 KWp auf Süddach, Betondachsteine) ist kürzlich in Betrieb genommen worden. Die Kabel sind mit Kabelbindern am Untergestell

    befestigt. Beim Blick aus den Dachfenstern ist mir jetzt aufgefallen, dass die Kabel an vielen Stellen durchhängen und Kontakt mit der Dacheindeckung haben.

    Ist das fachgerecht? Ich fürchte, dass es durch Wasser oder durch Scheuern der Kabel bei Wind und Regen auf die Dauer Probleme geben könnte.

    Vielen Dank im Voraus für fachkundige Kommentare

  • Servus, nein, das ist überhaupt nicht fachgerecht und Deine Befürchtungen sind berechtigt!

    Aber mach doch mal ein Foto, für uns und den zuständigen Solateur.

    Freundlich reklamieren und auf Nachbesserung bestehen.

    lg,

    e-zepp

  • Danke!

    Fotos folgen später. Im Moment sind wegen der prallen Sonne die Kontraste für Fotos unter die Module zu hoch.

    Auch ohne Berührung des Daches hängen die Kabel teilweise auf über einem Meter durch.

  • Bitte den Ball flach halten.


    Ja,

    ein auf dem Dach aufliegendes Kabel mag der deutsch-perfektionistischen Rechtwinklig-Mentalität widersprechen,

    auch die 150%igen VDE-Normen & Innungsregeln sehen das nicht vor, aber:


    Nach Demontage meine Anlage aus 1996 im letzten Jahr habe ich,

    nachdem die Kabel 23 Jahre auf den alten Tonziegeln aufgelegen haben,

    genau was gefunden?

    Nix!

    Auch mit intensiver Suche habe ich weder nennenswerte Auflagemarkierungen

    und schon gar keine Beschädigungen finden können.


    Wenn man natürlich bereit ist einen um ein paar hundert € höheren Preis für ein perfektes Verlegekanalsystem

    und erhöhten Montageaufwand zu bezahlen, dann darf das natürlich jeder tun.


    Nach meiner Einschätzung ist ein spannungs- und knickstellenfrei verlegtes Kabel

    mit optimalen Biegeradien, das an einigen Stellen auf dem Dach aufliegt,

    die Variante mit der besseren Kosteneffizienz.


    Wir sprechen uns in 30 Jahren,

    mal sehen wer Recht behält. :-)

    Ab 12.07.1996 bis 24.04.2019 = 2,64 kWp

    Ab 25.04.2019 = 9,75 kWp.

    30 x LG Neon2 Black 325N1K-V5 mit SE10k-WR

  • Was wirklich vermieden werden soll ist dass Wasser von den Ziegeln zum Kabel fließt und daran entlang zu Steckern.

    Anders herum ist es recht egal.

    Wenn an an etwas entlang schaut statt drauf, sieht man geringste Abweichungen.

    Da man unter Solarpanels nicht drauf sondern nur entlang schauen kann sieht das immer etwas unordentlich aus, das ist aber völlig Wurst.

    Mach' dir nicht ins Hemd.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.

  • Hier die versprochenen Fotos. Ob das "noch geht", weiß ich nicht. Mit ein bischen Sorgfalt könnte man das auf jeden Fall vermeiden. Bei einem Solar-Sachverständigen habe ich Beispiele für mangelhafte Ausführung gefunden. Das sieht dort zwar noch "wilder" aus. Letztlich aber nur, weil es eine größere Anzahl von Kabeln ist.....


  • Was für ein Murks, bestärkt nur meine Meinung zur Branche. Und, ihr Anlagenbauer seit natürlich nicht gemeint.;)

    An meinen Dach von 2009 (auch Betonsteine) liegt bis Heute kein einziges Kabel auf dem Dach. Als geht doch.


    Broadcasttechniker, was soll der Spruch mit dem Hemd?

    9,1kwp - Süd (2009)

    2,5kwp - Nord (2019)


    Wenn du wissen willst, wer die Welt regiert, dann folge der Spur des Geldes.

    M. Lüders

  • Broadcasttechniker , was soll der Spruch mit dem Hemd?

    Steht doch da. aus Köln Schäl Sick

    Gruß Laufbauer


    Inbetriebnahme 26.01.2011
    31 Module 6,355 kW
    Suntech STP 205-18/Ud
    WR 1xSB 3300 TL-HC und 1x SB 2100 TL,
    mit Eigenverbrauch Südseite DN 45°

    Zwischen Köln und Bonn
    L:3

  • Da kann ich die Wurschtigkeit einiger hier auch echt nicht verstehen:roll:

    Wenn ich mir das selber so baue geht das keinen was an (außer einer Versicherung vielleicht?) aber wenn ich mir das

    von einer Firma bauen lasse ist das nicht akzeptabel.

    So Sprüche wie "Ball flach halten" , "Kunden mit aufs Dach und selber machen lassen haha" und "nicht ins Hemd machen"

    puh, Jungs , sowas ehrt eucht nicht grade :(

    lg,

    e-zepp