Discovergy Zähler sendet keine Daten nach Router-Reboot

  • Hallo Zusammen,


    ich verwende einen Discovergy-Zweirichtungszähler an einer Fritzbox 6490 seit ca. einem Jahr.

    Sobal die Fritzbox mal aus is, braucht der Zähler immer einen halben bis zwei Tage, bis er mal wieder Daten sendet.


    Nachdem ich kürzlich vor die Fritzbox ein Bridge-Modem gehängt habe, hat er 6 Tage nichts gesendet, aber:

    - ich konnte ihn anpingen & via Portscanner sehen

    - er wird in der Fritzbox als online angezeigt

    - die obere LED der grauen Box leuchtet, die mittlere blinkt.


    So, aus lauter Verzweiflung habe ich ihn an einen frischen LTE-Router gehängt und nach ca. 8 Stunden überträgt er wieder Daten.


    Was muss ich tun, damit er wieder normal funktioniert?

  • Wenn der Zähler wieder Netz bekommt, dann fängt er an die Lücke zu füllen und hier werden Mittelwerte ins Portal übertragen. Ich meine, dass solange bis die Lücke gefüllt ist keine aktuellen Daten angezeigt werden. Hier müsste man mal schauen, ob über die API wieder der aktuellen Werte ankommen.


    Kannst Du den Zäherl an der Fritz Box mal auf den Gastzugang legen? Es gab den ein oder anderen Fall bei dem das geholfen hat (auch wenn bisher niemand genau sagen kann weshalb).

  • Ich habe jetzt quasi schon alles probiert:


    - Zähler an LAN4 / Gastzugang

    - Reset des Zählers

    - "Anpingen klappt"


    Der Zähler hat schon oft ca. 6 Stunden gebraucht, nach einem Reboot wieder Daten zu liefern.

    Ich habe den Zähler jetzt mal testweise an einen LTE-Router gehängt. Nach der Zeit hat er wieder Daten gesendet.


    Ich vermute folgende Ursache:

    1. Unser Kabelanschluss ist defekt - in ca. 3 Wochen wird die Straße deswegen aufgerissen. Irgendein Verteiler ist hinüber.

    2. Ich habe deswegen ein Kabelmodem von Vodafone im Bridge-Mode (sollte sich wie ein Modem verhalten) davor geschalten. An der Config der Fritzbox hat sich nichts geändert (außer Internet über LAN1 statt Kabel). Ich kann mir das Verhalten aber nicht erklären.

  • Lösung gefunden:

    Discovergy funktioniert nicht mit dem 1.1.1.1er DNS Server.

    Guter Hinweis. Ich selbst setze nämlich auch die DNS-Server von Cloudflare ein. Ich hätte mich sonst auch sehr gewundert, wenn bald irgendwann die Zähler durch ComMetering gesetzt werden. Dann muss ich wohl auf die DNS-Server von Google oder von innogy zurückwechseln.

    4.96 kWp, 16x AmeriSolar AS-6M30 310Wp mono, Ausrichtung O/W 12.5° --- SolarEdge SE4K

    Alpha ESS Smile B3 Speicher

    Dimplex SI 14TU Sole-Wärmepumpe, Dimplex ZL 400 VF (zentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung)

  • Ich habe das gleiche Problem mit einem Fritz!box 6490 von Unitymedia/Vodafone hier in BW. Ich nutze nicht einen "speziellen" DNS Server sondern der Fritz!Box ist selbst der DNS Server und das so in dem DHCP Response mitteilt. Der Fritz!box schickt dann die DNS Requests einfach weiter an die DNS Server von Unitiymedia/Vodafone. Ich versuche mal ob es besser wird mit einem anderen DNS Server oder wenn ich die Fritz!box wenn möglich direkt die DNS Server von Unitymedia/Vodafone im DHCP Response mitteilen lasse.


    Danke für den Hinweis!

  • Welchen Hostnamen versucht den der Meteorit per DNS aufzulösen? Ich kann es bei mir im PiHole nicht mehr sehen, da der Meteorit am Gastzugang hängt.

  • Das finde ich nicht raus, der Fritz!box loggt bezüglich DNS Anfragen nichts. Entweder stelle ich DHCP und DNS Services auf meinem Raspi um oder ich spiele mit den DNS Einstellungen in dem DHCP Response herum. Erst mal das letzte, das erste geht immer noch.

  • Der DNS 1.1.1.1 liefert IP-Adressen.


    dig ist das Programm, dem ich mit @1.1.1.1 sage, daß es den Server 1.1.1.1 als DNS-Server nutzen soll.





    Noch mal mit IPv6.



    Die Server haben keinen IPv6 Eintrag. Daran wird es aber nicht liegen.