Montagesysteme auf Stahlrohr 4cm Durchmesser

  • Hallo,

    gibt es Montagesysteme auf Rohrkonstruktionen mit Ziegeln? Im Prinzip Ziegeldach nur Stahlrohr statt Sparren mit Kreuzlattung.


    Vielen Dank

    Rudi

  • 70 cm ist doch bestimmt nicht die Spannweite von dem Stahlrohr ?

    sondern die von den Dachlatten ?

    Bei so einer Dachkonstruktion kann ich mit vorstellen daß das schon ohne PV statisch nicht nachweisbar ist.

  • 70cm wird der Abstand der Rohre, also das was man normalerweise unter "Sparrenabstand" kennt sein. Aber viel tragen solche Stahlrohre mit verhältnismäßig geringem Durchmesser nicht, wo liegen denn die Rohre jetzt auf beziehungsweise welche Abstände überspannen die ? Da ist die Frage eher ob da überhaupt noch Tragfähigkeitsreserven bei dem Dach bestehen. Da müsste man dann zumindest bei den Befestigungspunkten der Modul-Unterkonstruktion mit den Dachhaken nah bei den bestehenden Auflagepunkten der Rohre bleiben. Bei der Montage der Dachhaken müsste man sich dann auch etwas einfallen lassen. Vielleicht welche mit Montageplatte auf der Lattung die sich mit einer weiteren Platte oder Schelle unterhalb des Rohres am Rohr festziehen ? Aber das wäre dann eine sehr spezielle Lösung, nicht von der "Stange". Das Dach scheint allerdings auch sehr speziell zu sein.

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Also mit Spannweite meine ich den Abstand vom Auflagepunkt oben Richtung First zum Auflagepunkt Richtung unten also Traufe..... Da sind solche Rohre statisch nicht wirklich geeignet..... Dann schon besser 4 kant Profil

  • Ja, das ist in der Tat ein lustiges aber sehr gut funktionierendes Dachsystem. Es hält immerhin seit mehr als 70 Jahren ohne Probleme.


    Ich habe aber eine Lösung gefunden. Das halbe Dach ist mit Holz. Ab Mitte wurde mit Stahlträgern gestützt und von dort gehen die Rohre ab. Ich lass es mit der oberen Hälfte gut sein und Bestücke nur den unteren Teil. Da passen über 50 Module drauf und auf dem Nebengebäude dann nochmal 30 Module. Dann bin ich bei 36KWP. mehr kann/darf ich nicht vom Netzbetreiber über den aktuellen Kasten.


    Danke für eure Rückmeldung