Hilfe erbeten für Planung Wohnwagen

  • Zitat

    Ob du das legal genehmigt bekommst kann ich dir nicht sagen. Du bräuchtest dann auf jedenfall einen Umschalter vom PV-Strang und eine Steckverbindung am WoMo, mit der du die PV aufs Haus schalten kannst. Im Haus natürlich einen Wechselrichter, der die ganze Geschichte einspeist.

  • Kann ich das im Winter nicht als Guerilla Anlage bei mir zu Hause betreiben? Da funktioniert das doch auch. Modul auf Wechselrichter und zur Steckdose.

  • Kann ich das im Winter nicht als Guerilla Anlage bei mir zu Hause betreiben? Da funktioniert das doch auch. Modul auf Wechselrichter und zur Steckdose.

    Im Endeffekt steht das so ähnlich in meinem Beitrag :). Bei der Leistung würde ich dem WR aber eine eigene Zuleitung im Verteiler gönnen. Dazu raten, das so zu betreiben, werde ich aber sicher nicht.

    980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700

  • Ok und zu welchem Wechselrichter würdest du mir raten?

    Wie ist das eigentlich mit dem Wirkungsgrad der Module? Wieviel macht das aus wenn ich die Module aufstelle auf ca. 15 Grad gegenüber flach liegende Module

  • Ok und zu welchem Wechselrichter würdest du mir raten?

    Mit Netzanlagen habe ich leider keine Erfahrungswerte und kann dir deshalb auch kein Gerät empfehlen.


    Wieviel macht das aus wenn ich die Module aufstelle auf ca. 15 Grad gegenüber flach liegende Module

    Ein klein wenig, aber wesentlich mehr würde es dir im Winter bringen, wenn du auf 60° aufständern könntest.



    Gruß


    schlossschenke

    980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700

  • Ich danke euch für eure Hilfe. Das das mal wieder nicht so funktioniert wie ich mir das gedacht habe, wurmt mich ein wenig. Ich habe mir jetzt aus leider Verzweiflung mal eine Guerilla Anlage bestellt die ich zu Hause auf dem Schuppendach installieren werde. Einfach mal um Erfahrungen zu sammeln und um in das Thema rein zu kommen.

    Danke euch für die Unterstützung!