Newbie bittet um Einsteiger-/Entscheidungshilfe

  • Selbstbauen - manchen fällt die Montage einfach, manchen der WR, manchen die Elektrik, manchen der VSt-Abzug. Meine Glaskugel kennt dich nicht ;)

  • Ich hab mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt: Montage und Anschluss sind kein Problem. Dafür habe ich meinen Elektriker + Dachdecker, die das installieren würden. Ich selbst traue mich dank Höhenangst gar nicht aufs Dach 8o


    Ich meine die Zusammenstellung der Komponenten: Auswahl der Modul/Wechselrichterkombination und ggf. weitere Hardware.

    Daher auch die Frage, ob ich zu naiv bin, wenn ich denke, dass ich die Module "einfach" nach Preis/Leistung auswähle (und natürlich nach Abmessungen) und anschließend einen Wechselrichter bestimmen müsste. Dann noch das Montagematerial dazu und ab die Post!? :/

  • Heute wieder einige Gespräche geführt - Mittlerweile kommen Aussagen, wie


    - ... unter 9kw Speicher macht die Geschichte ja gar keinen Sinn...

    - ... mit 12 kw Speicher Armortisation nach ca. 10-11 Jahren...

    - ... der Speicher ist ja nach 10 Jahren nicht unbrauchbar, den kann man danach sicher nochmal 5-10 Jahre zu 70-80% nutzen.


    Ich verliere langsam etwas den Spaß an der Geschichte. Mal abgesehen davon, dass schon Aussagen kommen, dass man besser jetzt schon mal für Juni/Juli vorbestellen muss und dann auch 60% anzahlen soll, damit die Module auch sicher verfügbar sind... Ja klar, und im Mai kommt eine unvorhergesehene Insolvenz dazwischen...


    Ich schreibe mir diese Firmen gar nicht mehr auf... X(


    Was mich wieder zu meiner obigen Überlegung führt:

    Ich meine die Zusammenstellung der Komponenten: Auswahl der Modul/Wechselrichterkombination und ggf. weitere Hardware.

    Daher auch die Frage, ob ich zu naiv bin, wenn ich denke, dass ich die Module "einfach" nach Preis/Leistung auswähle (und natürlich nach Abmessungen) und anschließend einen Wechselrichter bestimmen müsste. Dann noch das Montagematerial dazu und ab die Post!? :/


    pvscout habe ich mir runtergeladen und arbeite mich da ein.

  • Du bringst es auf den Punkt. Bitte wasch diesen Abzockern den Kopf!

    Stell deine Planung / Produktwahl übersichtlich vor, dann schauen einige kluge Köpfe drauf.

  • Ich habe in der Zwischenzeit über die Firma meines Vaters (Elektrobetrieb, bei dem auch Leute schon PV Anlagen montiert haben) einen Ansprechpartner bekommen, der sowas mal durchrechnen würde und ggf. zu Großhandelspreisen einkaufen kann. Installieren würden wir dann nach seiner Planung selbst und in Betrieb nehmen würde er die Anlage dann. Das dauert allerdings noch eine Weile, da er derzeit nicht arbeitet (Corona-Zwangspause).


    Mit einem weiteren Solarteur hier aus der Ecke habe ich am Mittwoch noch länger telefoniert: Der ERSTE, der in Sachen Speicher die Klare Meinung vertritt, dass er Speicher wirklich nur denen verkaufen würde, die eh schon zu viel Geld haben.

    Der hatte einen ersten Vorschlag gemacht, 320er Module zu installieren, um unter 10kwp zu bleiben, allerdings hat er auch zugegeben, dass der Vorschlag daher kam, weil er die Module noch am Lager hat und ansonsten eine lange Lieferzeit zu erwarten wäre.

    Hallo! Ich habe mir die Testversion von PVScout heruntergeladen und damit geplant:

    ....

    Ich drücke Dir die Daumen!!!

    Besten Dank! Das Tool habe ich mir runtergeladen und erste Gehversuche damit gemacht. Die meisten Solarteure, mit denen ich bisher gesprochen habe, waren von meiner CAD-Auslegung schon recht angetan, aber das geht natürlich nochmal ne Ecke weiter :thumbup:

  • Ich habe mich jetzt etwas weiter eingearbeitet und mal folgende Komponenten zusammengesucht:


    39x Q CELLS Mono Q.PEAK DUO G6 355 Wp

    1x Kostal PLENTICORE plus 10 (max 15kwp)
    1x Kostal Smart Energy Meter

    und Montagematerial


    auf 13,845 kwp und ca. 11.000€ ohne Montage (Die wird mich wahrscheinlich nichts bzw. Naturalien kosten)

    Alternativ mit

    39x Trina HoneyM TSM-340DE06M.08(II) - 340 Wp (BFR)

    wären es sogar "nur" ca. 9500€ bei ca. 13,26kwp


    Dazu kämen dann nur noch die Kosten für den Anschluss und den Tauschzähler, wenn ich das richtig auf dem Schirm habe.


    Eine Frage habe ich zum WR:

    Der hat ja 3 MPPTs. 1x ist allerdings ein Kombinierter Eingang angegeben - sehe ich das richtig, dass der dann keinen Port mehr frei hätte für einen Speicher? Das wäre für die Zukunft ja nochmal interessant... Gibt's da eine geeignete Alternative?

  • Der dritte Eingang ist doch gerade der für den Speicher. Je nach Verstringung (kenn deinen aktuellen Belegungsplan jetzt nicht) bleibt der ja frei.

  • Das wäre der aktuelle Plan: 26 Module West und 13 Module Ost


    Hab grad auch schon vom Lieferanten die Info bekommen, dass der Kostal rausfliegt, weil der die 26 Module West nicht packt. Er empfielt mir einen LG, den er mir zeitnah anbieten will


    .

  • 3*13 würde er schon packen, aber dann ist der dritte EIngang belegt.

    Es ist ein großes Manko vom Plenticore, dass der keine parallelen gleich orientierten Strings verträgt, das stimmt.

    Aber 13 Ost+ 13 West an Tracker 1 und die übrigen 13 West mit dem Gaubenschatten an Tracker 2 würde schon gehen. Dann bleibst du unter den 13 A und der dritte Tracker bleibt frei.