Newbie bittet um Einsteiger-/Entscheidungshilfe

  • Nur das eine viertel des Daches lässt sich halt nicht gut belegen, da dort die Schornsteine und das Dachfesnter im Weg sind.

    Die "Schornsteine" sind vermutlich Abwasserleitungsbelüftungen. Wenn das so ist, kann man die überbauen. Rechts und oberhalb des Fensters kann problemlos belegt werden, ebenso der Raum zwischen Gaube und First. Du verschenkst noch zuviel Platz. Mit Solaredge könntest du auch noch die Südseiten der Gauben mitnehmen. Wieviel passt da drauf?

  • Ich hab nochmal das CAD angeschmissen und die Dachflächen vermessen: auf die Gauben passen jeweils nur 2 Module und die Verkabelung darunter wäre wohl etwas sehr aufwendig (weil man da maximal kriechen könnte).

    So würden theoretisch 39 Module in 3 Bereichen aufs Dach passen. Da wäre ich auf nen bezahlbaren Lieferanten gespannt.


    Gibt ja doch derbe Preisunterschiede, wenn man mal im Netz guckt. Hab con 157€ pro 300 Watt Modul bis 269€ schon alles gesehen... In Sachen Wechselrichter usw. bin ich natürlich auch komplett raus...


    Da bin ich grad n bisschen verloren. =O

  • Nur das eine viertel des Daches lässt sich halt nicht gut belegen, da dort die Schornsteine und das Dachfesnter im Weg sind.

    Die "Schornsteine" sind vermutlich Abwasserleitungsbelüftungen. Wenn das so ist, kann man die überbauen. Rechts und oberhalb des Fensters kann problemlos belegt werden, ebenso der Raum zwischen Gaube und First. Du verschenkst noch zuviel Platz. Mit Solaredge könntest du auch noch die Südseiten der Gauben mitnehmen. Wieviel passt da drauf?

    Danke fürs anspornen ;)


    Die Schornsteine sind 1x Abluft der Heizung (Gas Brennwert) und 2x Lüftungsanlage). Ich denke nicht, dass man die überbauen kann/sollte, leider. Auf die Südseiten passen jeweils 2 Platten. (sieht im CAD wohl doch größer aus, als in Realität)

    Problem bei der Montage wäre, dass man sich im Bereich auf der Unterseite nicht mehr wirklich bewegen kann.


    Was für mich auch interessant ist, sind die ungefähren Kosten, die da auf mich zukommen würden. Alleine bei den 39 Modulen wäre ich ja sicher schon bei ca. 8000€+X + Montagematerial + Wechselrichter + ?

  • Die Schornsteine sind 1x Abluft der Heizung (Gas Brennwert) und 2x Lüftungsanlage). Ich denke nicht, dass man die überbauen kann/sollte, leider. Auf die Südseiten passen jeweils 2 Platten.

    Abgas für Heizung muss leider bleiben. Für die Lüfter gibt es Flachlüfterziegel. Absägen und mit Maschendraht oder durchlöcherten Deckel wäre eine Alternative.

    Deine Platten heißen Module.


    lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 30xxx

  • Abgas für Heizung muss leider bleiben. Für die Lüfter gibt es Flachlüfterziegel. Absägen und mit Maschendraht oder durchlöcherten Deckel wäre eine Alternative.

    Deine Platten heißen Module.


    lg

    citystromer

    Mist, da wollte ich mir solche Mühe geben, immer Module zu schreiben und da isses mir doch nochmal rausgerutscht, sorry :roll:

    Naja - ich denke, ich werde dieses Viertel nicht mit Modulen bestücken. So ein bisschen Restoptik wäre es mir dann doch schon wert. Gegenüber meiner ersten "Planung" sind ja mittlerweile immerhin schon 15 Pla..... ÄÄÄH Module dazugekommen. :saint:


    Wenn ich das so richtig überschaue, wären es insgesamt dann 39 Module á >=300 Wp - damit käme ich ja immerhin schon mal auf roundabout 12kWp ... Für meine Verhältnisse schon ein ziemliches Brett.


    Jetzt würden mich auf jeden Fall geeignete Bezugsquellen mit jemandem Interessieren, der mich in dem Zuge auch beraten kann, welche Module/Peripherie empfehlenswert sind. Habt Ihr da überregionale Ansprechpartner? Ich scheue mich etwas davor, einfach über Google nach Anbietern zu suchen und hier in der Ecke kenne ich so auch niemanden (in-)direkt :roll:

  • Abgas für Heizung muss leider bleiben. Für die Lüfter gibt es Flachlüfterziegel. Absägen und mit Maschendraht oder durchlöcherten Deckel wäre eine Alternative.

    Deine Platten heißen Module.


    lg

    citystromer

    Mist, da wollte ich mir solche Mühe geben, immer Module zu schreiben und da isses mir doch nochmal rausgerutscht, sorry :roll:

    Naja - ich denke, ich werde dieses Viertel nicht mit Modulen bestücken. So ein bisschen Restoptik wäre es mir dann doch schon wert. Gegenüber meiner ersten "Planung" sind ja mittlerweile immerhin schon 15 Pla..... ÄÄÄH Module dazugekommen. :saint:


    Wenn ich das so richtig überschaue, wären es insgesamt dann 39 Module á ca. 300 Wp - damit käme ich ja immerhin schon mal auf roundabout 12kWp ... Für meine Verhältnisse schon ein ziemliches Brett.


    Jetzt würden mich auf jeden Fall geeignete Bezugsquellen und da auch jmd. Interessieren, der mich in dem Zuge auch beraten kann, welche Peripherie noch dazu muss. Habt Ihr da überregionale Ansprechpartner? Ich scheue mich doch, einfach bei Google nach Anbietern zu suchen, wenn es evtl. schon gute Erfahrungen hier im Forum gibt :roll:

  • Na die Tröten sind doch kein Grund die halbe und gute Ostseite freizulassen?

    Wie sind die exakten Dachmaße, welche Modulmaße hast du genommen? 2 cm Abstand zw. Modulen berücksichtigt?

    Kompliment, du hast eine gute Lernkurve!

  • Danke - ich entwickle auch eine gewisse Begeisterung für das Thema! (Neben vielen Anderen, die sich um den Bau ergeben)

    Ich habe als Abmessungen pro Modul erstmal 165x100cm angenommen.

    Das Dach bietet in jedem Viertel mindestens H7,3m x B3,3m- bisher sind im CAD noch 5cm Platz zwischen den Modulen (Bin da beruflich etwas vorbelastet, was Sicherheiten angeht)


    Ich habe jetzt mal über Solarwatt.de den ersten Beratungstermin angefragt. Bin mal gespannt, wer sich dann bei mir meldet (und ob überhaupt, in dieser Zeit)

  • Das kommt unterm Strich hin - und mit neuen Modulen und Abstad sollte man eher mit 1,75 und 1,02 rechnen.

    Wenn deine Belegung klar ist frage sie bei mehreren Firmen an. Und mail dein NAB selbst, vgl. FAQ!

    Auch die erste Firma nach gescheitem Angebot fragen, dabei gleich deine Vorgaben klarstellen.

    Und das gute freie Dach nutzen!