Ertrag einer Ost/West Anlage zu gering?

  • Hallo Zusammen,


    seit dem 31.05.2019 ist meine Ost/West PV Anlage mit 20 Modulen 6,0 kWp offiziell fertig und am Netz. Die Anlage haben ich am 28.08.2020 um 4 Module 1,24kWp erweitert. Ich finde das der Ertrag viel zu gering ist. Was sagt ihr zu den Werten? Mein Installateur sagt die Werte sollten so passen!


    Ertrag Stand 24.03.2020 = 3,824 kWh


    Daten zu Anlage

    Ausrichtung: 10° Ost/West auf einem Flachdach 12x Ost und 12x West = 7,24 kWp

    Module: 20 x Kioto 300 mono PERC Wp 32,28  V 9,29  A 38,23  V 9,69  A 18,15 % + 4 x Kioto 310 mono PERC Wp 32,91 V 9,42 A 39,28 V 9,85 A 18,76%

    Wechselrichter: SMA TRIPOWER 5.0

    Strings: 2 x 12 Module - Bin mir aber nicht sicher

    Standort: Niedersachsen / 29574


    Daten zur Erträgen in 2019:

    Mai: 653 kWh - Juni 766 kWh - Juli 643 kWh - August 579 kWh - September 379 kWh - Oktober 210 kWh - November 79 kWh - Dezember 59 kWh


    Daten zur Erträgen in 2020:

    Januar: 64 kWh - Februar 124 kWh - März (Stand 24.03.) 254 kWh


    Vielen Dank

    Albertus

  • Die Erträge sind äußerst schwach um es mal vorsichtig zu formulieren.


    Ich hatte (ist natürlich in Oberbayern besser) im Januar 29 kwh/kwp und im Februar 41 kwh/kwp bei einen Ost/Westdach.

    Servus
    Toni


    Luschenjagd aufgegeben.
    Elektrisch unterwegs mit Leaf II

  • Beide Strings haben um 10Uhr gleiche Spannung und Strom, also wird vermutlich 6 ost +6 west in einem String sein, das 2mal.

    Es müsste aber A: 12x west und B: 12 Ost sein, dann gibts auch unterschiedliche Ströme auf der DC- Seite.

  • also was mir erst mal auffällt, sind die Module am Rand der Südseite. Diese sind aus meiner Sicht zu nah am Rand. Da wirst Du viel mit Schatten zu tun haben. Sieht man auch auf dem Bild...
    Die 4 nachgerüsteten Module werden ausgebremst durch die 300er, da dies nur 9,29A haben. Macht auch einen kleinen Tick aus.


    Stefan

  • stimmt, da sind tatsächlich Zellen verschattet, wahrscheinlich zur Mittagszeit. Die 4 Module kannst eigentlich wieder abbauen.

    Vermutung mit den Strings bleibt aber bestehen.

  • Hallo Albertus,


    wir hatten bis Juli 2019 eine sehr vergleichbare Anlage, auch 10° Ost-West auf dem Flachdach. Damals noch 8,64 kWp. Unsere Erträge: Mai 933 kWh, Juni 1153 kWh. Wir wohnen nördlich von Hamburg, also auch nicht gerade in der ertragsreichsten Gegend. Außerdem hatten wir auch im Sommer noch leichte Verschattungen. So gesehen bringt deine Anlage definitiv zu wenig und sollte überprüft werden.

    12,06 kWp 32x IBC Polysol 270 gx5 + 12x IBC Polysol 285 + SMA Tripower 10.0 + LG Chem Resu 10H + SMA Storage 2.5 + SHM 2.0 - Ost-West Flachdach 10° - -65° / 115° - Renault Zoe Q210 Erst- und Einzig-KFZ - NRGKick an CEE-Kombi-Dose mit wahlweise 2,3/3,0/3,7/6,9/9/11 kW - Heizung noch Gasbrennwerttherme BJ 2004 - was kommt danach?

  • Paar Punkte fallen auf.


    1. Das Dach ist halb leer, warum?

    2. An der Südkante macht die recht hohe Attika "dauerhaft" Schatten, mach mal ein Detailfoto von den Modulen ganz im Süden, wie nach sind die an der Attika dran?

    3. Der WR ist bescheiden verstrint ... geht aber nicht anders

    4. Der WR ist für 7,24KWp ca, 350W zu klein ... nach 7240*0,7/0,95=5335VA ist das unter 70-hart dimensioniert.


    Die Planung und Ausführung ist schlecht.

    Warum kommst Du damit erst jetzt vorbei?


    Willst Du nun reparieren oder komplett neu planen?

    Ersteres ändert nicht viel an der Lage.

    Letzteres würde zu 9-10KWp und einem anderen WR führen.


    Grundsätzlich mal Maße vom Dach einstellen.

    Auch im die Module nah an der Attika ... ist das Westen ... sind sehr nach dran ... da kommt es zu Verschattungen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Viele Dank für eure Antworten.


    Zu den Punkten von seppelpeter


    1. So hat hat es der Installateur geplant

    2. Ich habe noch ein Detailfoto gemacht! Westen und Osten je 1,2 Meter


    Mittlerweile finde ich auch, dass die Ausführung schlecht ist. Ich habe dem Installateur vertraut und mich deshalb nicht gemeldet.


    Ich würde es gern reparieren, würde aber auch eine neu Planung in Erwägung ziehen! Was schlägst du vor?


    Dach: 9x6 Meter // Attika 45cm


    Für dieses Jahr Plane ich noch eine Terrassenüberdachung (s. Foto) aus Glasmodulen und ein Speicher (evtl. von BZM)

  • Ok, sieht doch recht voll aus das Dach ... halb leer stimmt nicht.


    "Ost und West 1,2m" damit meinst Du den Abstand nach Ost und West zur Attika.

    Das ist OK.


    Hast Du mal per SMA WebUI geschaut, ob das Schattenmanagement des STP5.0 überhaupt eingeschaltet ist?
    Nach meinem Stand ist das ab Werk aus.


    Die 4 Module an der Südkante sind halt blöde ... die haben praktisch immer Schatten von der kurzen Seite und dadurch ist auch fast immer das ganze Modul Weg. Modul ist i.d.R. der Länge nach in 3 Segmente aufgeteilt. Segmente mit Schatten werden ausgeblendet.


    Die Anlage hätte man etwas anders vielleicht besser bauen können.

    Die Module sind an der höchsen Stelle mit Aufständerung immer noch niedriger als die Attika.

    Da hätte man von der Attika weg aufständern müssen, also die Hohe Seite an die Attike und dann so weiter.

    Auch Anlage 90 Grad drehen und hochkant monieren wäre besser gewesen.


    Reparieren ... schwierig zu sagen ohne mal alles in einem Bild zu sehen.

    Denkbar wäre, die 4 Module an der Südkante abbauen ... die gesamte Anlage etwas weiter nach links schieben bezogen auf Bild "_123012.jpg" ... und dann an der Attika entlang und wie oben beschrieben von der Attika weg dort die 4 Module wieder aufbauen ... in der Reihe müsste dann noch ein Modul mehr gehen, ich würds einfach legen mit der gleichen UK.


    Du hast dann 10 Ost und 15 West oder umgekehrt.


    BTW: Das steht da in der Ecke für ein Rohr aus dem Dach ... ggfs. kürzen?!?

    BTW2: Ist das die SAT da in der Ecke ... Nordkante, dann kann das bleiben.

    BTW3: Steht da ein Windmesser?


    Eigentlich brauchst Du einen größeren WR ... da fehlen dann >500W.

    Ein SMA STP6.0 würde passen; den STP5.0 bei der Terrassenlösung recyclen.


    PS.: Terrasse mit Glas-Folie bauen

    PS.: Keinen Speicher kaufen!


    PS.: Kann es sein, dass Du selbst die vier zusätzlichen Module an die Südkante gestellt hast? ;)

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5