59227 | 5.85kWp || 1539.66€ | Sonnenstrom Fabrik

  • Die Heizungsanlage:
    Viessmann Vitodens 100 (Typ WB1 / Bj. 2003) Brennwertanlage mit 25,6 kW Wärmeleistung.

    ist das nicht ein wenig oversized? Oder habt ihr keine Glasscheiben im Fensterrahmen...

    Sorry, auch wenns etwas offtopic ist.


    lg

    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 30xxx

  • ist das nicht ein wenig oversized? Oder habt ihr keine Glasscheiben im Fensterrahmen...


    Schmunzelnd.. ^^


    Wir haben ein Bestandsobjekt letzten Jahres bezogen. Zu dem Zeitpunkt waren die Fenster noch aus Bj. 83.

    Nunmehr haben wir VEKA Softline 82 (7-Kammer, 2-Fachverglasung). Hinzu kommen knapp 180qm Wohnfläche und FBH.


    Der Vorbesitzer hatte durchaus gewaltig hohe Energiekosten. Das stimmt wohl! :huh:

  • Bei 10 Grad kann man hier auf Süd gehen, aber ich rate beide Varianten zu skizzieren und hier einzustellen.

    Mit Süd - Ausrichtung und 10 bzw. 15 Grad wären lt. IBC Solar knapp 27 Module á 315 kWp = 8,5 kWp möglich.
    O/W - Ausrichtung sollten ggf. mehr platz schaffen? Oder Alternativ |V V| positionieren?


    Zur Erinnerung:
    Lediglich das Garagendach wäre hier bebaubar, da das Dach des EFH von Asbestplatten bestückt ist. :rolleyes:

  • Öhm, mit Dach voll machen hatte ich auf 30KWp und Hausdach voll gehofft.

    Immerhin hast Du die Kurve bekommen, denn das hier:


    Lt. Fachbetrieb wären 5,85 kWp die optimalste Leistung für die Fläche.


    ...scheint ja irgendwie nicht zu stimmen.


    Was verbraucht ihr denn im Jahr an Gas in m³ oder KWh?

    Mit EAuto wüsste ich ja, was ich mache. :roll:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Heizungspumpen sind wie eingestellt?

    Heizkörper entlüftet?

    Absolut bringt es was diese Großverbraucher zu optimieren. Oft laufen die in übertriebenen Einstellungen, das kostet Effizienz, Geld und Natur.

    Schalthysterese prüfen, Taktung, ... Isolation ... Da gibt es viel zu beachten und oft zu korrigieren. HTD konsultieren!


    Skizzieren was OW geht.

    Ich vermute dass es sich hier nicht viel nimmt. Bei 10 Grad ist das alles halb so wild. 10 Grad OW bringt dennoch ein etwas verteilteres Profil.

  • Heizungspumpen sind wie eingestellt?

    Heizkörper entlüftet?

    HTD konsultieren!

    FBH-Pumpe 14:00 bis 21:00 Uhr

    Heizkörper-Pumpe 10:00 bis 22:00 Uhr


    Heizkörper sind entlüftet. FBH-System wurde im letzten Jahr gespült.


    "HTD"? Was bedeutet das?


    ------ ------ ------


    Heute war ein Elektriker da gewesen. O/W käme absolut nicht in Frage^^

    Nur S - Ausrichtung! Entweder 70% oder die Netzgesellschaft regelt nach ihrem Bedarf selbst ab.


    Ihr merkt schon. Der wird es definitiv nicht!! Naja, Angebot (Nr. 3) bleibt dennoch abzuwarten - für Verhandlungen bei anderen Anbietern.


    Angebot Nr. 2 ist ein Anbieter aus dem Internet. Bundesweit. Preis ist hier imho besser als Angebot Nr. 1. Mal ein Anfang.

  • Heizung sollte 24/7 laufen.

    Dieses AN und AUS heizen spart nix.


    Welche Dachneigung hat das Hsusdach?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Der wasserführende Kaminofen ist eben täglich von 10:00 - 21:00 im Betrieb. Angeschlossen an einen Warmwasserspeicher. Die Brennwerttherme startet nur, wenn nicht genügend Temperatur da ist. In 14 Tagen lag der Erdgas-Verbrauch somit bei 44 m³ bei ca. 180 qm Wohnfläche.


    Dachneigung des EFH (Bungalow) ca. 20 Grad. Leider noch mit Asbestplatten von 1983 bestückt.