59227 | 5.85kWp || 1539.66€ | Sonnenstrom Fabrik

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-05-15
    PLZ - Ort 59227
    Land Deutschland
    Dachneigung 0 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Sonstiges
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 9 m
    Breite: 5 m
    Fläche: 45 m²
    Höhe der Dachunterkante 2.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 10 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2.5 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext Doppelgarage - Dachfläche soll mit der höchstmöglichen Anzahl von PV-Modulen ausgerüstet werden.
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 27. März 2020 27. März 2020 28. März 2020
    Datum des Angebots 2020-03-23 2020-03-27 2020-03-28
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1539.66 € 1302 € 1.364 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp)
    Anlagengröße 5.85 kWp 9.1 kWp 3.66 kWp
    Infotext Dynamische Regel Montage lediglich bis zum Wechselrichter. Elektriker kostet zusätzlich.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 18 26 12
    Hersteller Sonnenstrom Fabrik LG Solar Fabrik
    Bezeichnung CS Wismar Excellent 325 M 60 Neon 2 M Serie Mono Black Schwarz
    Nennleistung pro Modul 325 Wp 350 Wp 305 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller SMA SMA Growatt
    Bezeichnung STP TriPower 5.0-3AV-40 Sunny Boy / Tripower SPH400 Hybrid-Wechselrichter
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Wagner
    Bezeichnung Tric F Box Montagesystem Aufständerung 28 Grad
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 100 / 60 / 30 / 0% nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo liebes Forum!


    Wir planen aktuell eine PV-Anlage zu installieren. (So früh wie es aktuell nur geht)
    Es bietet sich lediglich unser Garagendach als Fläche an, aufgrund der Bedachung unseres EFH mit Asbestplatten käme dies nur so in Frage.


    Lt. Fachbetrieb wären 5,85 kWp die optimalste Leistung für die Fläche. Unsere Eckdaten:
    -EV liegt aktuell bei ca. 2.200 kW

    -Elektroauto verbraucht p. a. ca. 1.600 kW

    -Der Rest soll eingespeist und verkauft werden


    Wir möchten so viel wie es nur geht selbst Verbrauchen. Lt. Anbieter kann man ein "Modul" (+ ca. 250,00 € netto) installieren welches die Reduzierung nach EEG 70% nicht bei der Anlage selber, sondern lediglich nur für die Einspeisemenge an die Netzgesellschaft durchführt!?


    Grundsätzlich hatten wir vor, auch einen Batteriespeicher anzuschaffen. Jedoch schrecken uns die zusätzliche Investition i. H. v. 7.500,00 € netto (für10 kWp - Akku) davon ab.


    Nach unserer Einschätzung ist das genannte Angebot noch sehr hoch. Ob es an den CS Wismar-Modulen liegt?

    Auch finden wir die Montagehöhe bei 1.400,00 € netto etwas happig. Wo es sich doch "nur" um ein Garagendach handelt..


    Anhand der Bilder könnt Ihr erkennen, dass die Garage eine Südliche Ausrichtung ohne Verschattung hat. Die Modulle sollen komplett nach Süden ausgerichtet werden. Empfiehlt ihr ggf. eine SW und SO ausrichtung? Wäre der Ertrag höher?



    Weitere Angebote sind angefordert, lassen leider auf sich warten. :juggle:


    :danke:

  • Nach unserer Einschätzung ist das genannte Angebot noch sehr hoch.

    je größer die ANlage, umso besser der kWp Preis. Also wenn es größer geht baut größer.



    Lt. Anbieter kann man ein "Modul" (+ ca. 250,00 € netto) installieren welches die Reduzierung nach EEG 70% nicht bei der Anlage selber, sondern lediglich nur für die Einspeisemenge an die Netzgesellschaft durchführt!?

    nennt sich 70% weich, dazu braucht es ein Regelgerät, Kosten je nach Hersteller 100 bis 450€.

    Batteriespeicher

    lohnt sich aktuell noch nicht, kWh kostet daraus dann 40 bis 70Cent.


    Baut die Anlage wechselseitig aufgeständert, also N und S oder W und O, für Ertrag ist es egal.

    Ist das aktuelle Angebot nur für S Aufständerung, dann ändern, denn dann bekommt ih rmehr drauf und habt auch mehr Ertrag und der Presi wird besser.


    Bleibt die Anlage so klein, würde ich einen einphasigen WR empfehlen, der dann max. 4,6kW einspeisen darf, das reicht aber bei wechselseitiger Aufständerung.

  • Erratika

    Hallo,


    vielen Dank für die ersten Infos!!


    Was sagt denn dein Bauchgefühl zu dem Nettopreis von ca. 1539,00 € pro kWp bei der o. g. Konfiguration aus?


    Ich warte nun mal die nächsten Angebote zum Vergleich ab. Dann spreche ich definitiv auch die Ost und West - Ausrichtung an!


    Grundsätzlich muss ich keine sehr große Anlage haben. P/L-Verhältnis bei ca. 5,5-7 kWp sollten schon in Ordnung sein. Heißt: Wie jeder auch, möchte ich nicht die Anlage für Netto 1.539,00 € Anschaffen, wenn für die gleiche kWp-Leistung auch 1.400 € möglich wären. :/


    Ein bekannter Elektriker empfiehlt PV-Module von LG zu nehmen. Hier wären sogar 400kWp pro Modul möglich. Zusätzlich LG = bekannter Hersteller = größere Wahrscheinlichkeit bei Garantieansprüchen in 15 Jahren - so Gott es will - einen Ersatz zu erhalten.. Klar, LG kostet dann sicherlicht auch wieder eine Ecke mehr?! :/


    LG

    ao_one

  • Die CS Wismar Module waren schon imm er recht teuer...ob´s gerechtfertigt ist, hmm, da scheiden sich die Geister. Knapp 6 kWp sollten bei ca. €1250,-/kWp liegen.
    Wird aufgeständert oder flach montiert? Letzteres erfordert eine regelmäßige Reinigung. Bei Aufständerung sollte auch einmal ein O/W-Aufständerung betrachtet werden. Schatten zu verneinen halte ich für fragwürdig; im Sommer geht die Sonne früh auf und spät unter, da wird es sicherlich zu Schattenn kommen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hallo,


    besten Dank für die Antwort!


    Die CS Wismar Module waren schon imm er recht teuer...ob´s gerechtfertigt ist, hmm, da scheiden sich die Geister. Knapp 6 kWp sollten bei ca. €1250,-/kWp liegen.


    Da habe ich doch ein Anhaltspunkt.. Auch wenn es doch 1325,-€ / kWp sein sollten. Das hilft bei Verhandlungen.


    Wird aufgeständert oder flach montiert? Letzteres erfordert eine regelmäßige Reinigung.

    Das Montagesystem von WAGNER "Tric F box" bietet einen 10 Grad Winkel der PV-Module. Also schon flach würde ich meinen. Definiere bitte "regelmäßige" Reinigung. = 2x Jährlich? 1x Jährlich?


    Bei Aufständerung sollte auch einmal ein O/W-Aufständerung betrachtet werden. Schatten zu verneinen halte ich für fragwürdig; im Sommer geht die Sonne früh auf und spät unter, da wird es sicherlich zu Schattenn kommen.


    Aktuell wurde das Angebot mit einer S-Flachmontage erstellt. O/W würde ich umstellen wollen. Sollte die Aufständerung bewusst in Betracht genommen werden? Mal abgesehen von den Windverhältnissen in NRW (Münsterland).. Ertraglich somit sinnvoller?


    LG

    ao_one

  • O/W

    oder N/S ist egal, am besten so, dass weniger Schatten da ist.


    Nord steht doch das Häusle....


    Richtig. Nord würde sich in meinem Fall nicht anbieten.. Da stört die Dachkonstruktion des Hauses. Ferner habe ich keine Bäume drumherum, die zusätzlichen für eine Verschattung sorgen würden.


    Stellt sich die Frage, was besser ist? Aufständerung überhaupt nötig?

    O/W klingt für mich - aufgrund der besseren Ausnutzung der Fläche - ganz gut..

  • Ob O/W oder Süd würde ich von der Mehrleistung durch mehr Module auf O/W abhängig machen.

    Erratika , ich reinige auch einmal im Jahr meine Module bei DN=49°....

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal