70% weich - Regelung setzt manchmal zu früh ein

  • Heute schon wieder der gleiche schei$$...


    Der große WR regelt bei ca. 6,9 kW ab. Erst wenn ein großer Verbraucher anspringt, macht er mehr...


    Fronius Support (habe nur diese Mailadresse gefunden: sales.germany@fronius.com ) habe ich am Wochenende angeschrieben, bis jetzt noch keine Antwort erhalten...

    Traurig das ganze.

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • Jetzt habe ich endlich eine Case Nummer von Fronius erhalten und auch gleich heute telefonischen Kontakt gehabt.

    Der Fronius Support hat mit mir zusammen auf die Daten zugegriffen.


    Wir haben bestimmt ne halbe Stunde lang miteinander telefoniert.

    Der Mitarbeiter tippte zuerst auch auf falsche Einstellungen und hat sich das näher angeschaut, insbesondere Blindleistung. Einstellungen passen aber alle.

    Die Regelung setzt bei dem 8.2 einfach zu früh ein, warum auch immer...


    Es erfolgt nun eine Ticketweiterleitung an die Fronius Experten... (vermutlich Entwicklung)


    zur Info, um ca. 11:30 Uhr Sommerzeit erfolgt ca. 0,5 kW zu wenig Leistung. Der WR könnte das produzieren, wird aber Softwareseitig begrenzt, obwohl Obergrenze der 70% noch nicht erreicht sind...

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • Nächster Test:


    Symo 8.2 bleibt an (Master, hat also die Data-Manager Karte)

    Symo 6.0 light über DC-Trennschalter ausgeschaltet.


    Ich darf ja 11,771 kW einspeisen, so ist es auch auf dem Data-Manager eingestellt.

    Da das Wetter die Tage ideal ist (kalt + strahlender Sonnenschein), müsste normalerweise der Symo 8.2 nun Mittags über 2 bis 3 Stunden lang Vollgas laufen, heißt 7,79 kW erzeugen.


    --> Macht er aber nicht. Er macht ca. 6,8 kW.

    --> Mache ich ein Verbraucher mit ca. 1 kW an, springt er auf seine Maximalleistung 7,79 kW. (weiche Regelung funktioniert also)


    Irgendwas begrenzt ihn auf ca. 6,8 kW, nur was ??


    Hat hier sonst noch jemand meine Konstellation und kann das evtl. Mittags testen ? Also 2 Symo´s per Solar.net verbunden mit nur einem Data-Manager ?

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • Kann das sein, dass in jedem WR noch seine eigene Anlage als 70% Regel hinterlegt ist?


    Denn ausgehend von den 9,36kWp ergibt das bei 70% 6552W. Bei ~6,8KW hast du vielleicht gerade 250W Eigenverbrauch.

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Interessantes Thema...hab seit November 2019 auch ne Anlage...29,9kWp 70% Weich...Die letzten Tage kam ich auch so ungefähr in die Region 20,5-21kW... Sieht optisch auch so aus, wie die Anlage obenrum abregeln würde?


    Schatten durch Wolken waren an dem tag definitiv keine....


    Muss das am Wochenende mal beobachten, wenn ich daheim bin. Wenn ich Verbraucher anschalte, ob es dann steigt...

    Gruß
    Markus

  • Kann das sein, dass in jedem WR noch seine eigene Anlage als 70% Regel hinterlegt ist?


    Denn ausgehend von den 9,36kWp ergibt das bei 70% 6552W. Bei ~6,8KW hast du vielleicht gerade 250W

    nein, dass kannst du nicht „weich“ einstellen.
    Du kannst nur die Power komplett direkt im WR begrenzen, dass wäre dann aber eine harte Begrenzung...

    Meine beiden sind aber WR-seitig offen, Begrenzung nur auf der Data-Manager Karte aktiv.


    Der Symo 8.2 begrenzt bei mir z.B. bei:

    Eigenverbrauch 0 —> 6,8 kW

    Eigenverbrauch 200 W —> 7,0 kW

    Eigenverbrauch 800 W —> 7,6 kW

    usw...

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • sind deine solarnetring stecker richtig herum drinnen?

    sind ja irgendwie kontraintuitiv, der master sendet auf out richtung in vom slave...

  • sind deine solarnetring stecker richtig herum drinnen?

    sind ja irgendwie kontraintuitiv, der master sendet auf out richtung in vom slave...

    Wir haben den Anschluß damals laut Handbuch vorgenommen, sollte also schon passen, sonst würden ja gar keine Daten fließen ?! Oder nicht ?

    Ich check das mal wenn ich wieder Home bin...


    p.s. ein anderer User hier im Fronius Bereich hat dasselbe Problem, siehe Thread:

    HILFE: Fronius Erweiterung zweiter Wechselrichter falsche Abrieglung

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • daten fliessen scheinbar in die andere richtung ebenfalls...

    Das habe ich auch festgestellt. Es muss nur einer IN und einer OUT sei. Wierum spielt zumindest für das Problem und für die Anzeige beider WR keine Rolle. Hier
    42,0426,0191,DE 014-13082019
    steht es sogar umgekehrt.




    Brzi: Welchen S0 Zähler hast Du?