70% weich - Regelung setzt manchmal zu früh ein

  • Servus,


    ich habe 2 Fronius Symo´s im Solar.Net Ring an einen S0-Zähler angeschlossen, wie einige von euch hier...


    Mir fällt nun seit einigen Tagen auf, dass ein Wechselrichter zu früh auf die Gesamt 70% einregelt. Aber nicht über die ganze Dauer, sonder z.B. heute nur für ne knappe Stunde (von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr), gestern war es von 10:20 bis 11:00 Uhr. Ein paar Tage zuvor war es von 12 bis 13 Uhr... Restliche Tageszeit wird immer brav bei 70%-weich eingeregelt.


    Zum Überblick:

    16,815 kWp Gesamtleistung

    11,771 kW max. Einspeiseleistung (70%)


    Beispiel heute 10:30 Uhr.

    Ich könnte 11,771 kW einspeisen, aber es werden "nur" 11,21 eingespeist.

    Der Spuck endet dann irgendwann plötzlich und alles funktioiniert wieder.

    Ich war um 10:30 im Keller, der Symo 8.2 wird tatsächlich eingebremst, also nicht nur ne Solar.web Falschanzeige...


    Man siehts auch schön an der Grafik, blaue Linie Symo 8.2 wird ab 10 Uhr eingeregelt, Symo 6.0 steigt aber weiter...

    Komisch...


    p.s. natürlich schattenfrei, alle Module werden ab 9 Uhr voll bestrahlt...

    Kann sich da jemand ein Reim daraus bilden ?




    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • Aktuell der gleiche Mist wieder.

    Ich speise "nur" 11,3 kW ein, dürfte aber theoretisch max. 11,77 kW einspeisen.

    Anlage könnte auch zum jetzigen Zeitpunkt mehr produzieren, tut sie aber nicht...

    Schalte ich ein Großverbraucher (Backofen) ein, fährt die Anlagenleistung auf 13 kW hoch...


    Weiche Regelung greift also...

    Schalte ich den Backofen wieder ab, regelt sich die Anlage wieder bei 11,3 kW ein...


    Das ist doch echt seltsam, zum Herbst 2019 hin hat alles noch funktioniert und ich hab nichts verändert.

    70% Einstellung im Service Bereich ist ebenso korrekt eingestellt...



    edit: könnte der S0 Zähler ne Macke haben ? Was anderes fällt mir grad nicht ein ?!

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • Ich habe nun die letzten Tage ausgewertet, da durchgehend schön kalt und wolkenfrei...

    Mein großer Symo 8.2 scheint irgendwie die Leistung ab ungefähr 6,9x kW zu begrenzen, außer der Eigenverbrauch steigt stark an. (z.B. Backofen an). Da fährt er dann auf sein maximun hoch, ca. 7,8 kW.

    Der kleine Symo 6.0 ist nicht davon betroffen.


    Also kann es eigentlich nicht der S0-Zähler sein, da beide Wechslerichter nur eine Data-Karte haben und im Ring per Patch-Kabel miteinander verbunden sind. Würde der S0-Zähler "gaga"Werte liefern, würde es den kleinen Symo auch begrenzen...


    Schon komisch. Ist ordentlich Eigenverbrauch da, macht er oberhalb 70% mit (weiche Regelung). Liegt nur Grundbedarf an (ca. 150 Watt) fährt er nur auf 6,9 kW und berücksichtigt nicht die 70% Grenze. Echt strange...

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • Ich speise "nur" 11,3 kW ein

    Das ist zufällig der Wert, der sich dann ergibt, wenn man statt 16,82kWp 16,28 als Anlagenleistung ein gibt. Ein Zahlendreher?

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Ich speise "nur" 11,3 kW ein

    Das ist zufällig der Wert, der sich dann ergibt, wenn man statt 16,82kWp 16,28 als Anlagenleistung ein gibt. Ein Zahlendreher?

    Leider kein Zahlendreher, da würde es ja beide Wechselrichter begrenzen...

    Schaue dir im 1.Post das 1.Bild an, da siehste das urplötzlich der Symo 8.2 (blaue Linie) bei ca. 7 kW begrenzt wird...

    Der Symo 6.0 (gelbe Linie) marschiert brav weiter. Kurz nach 11:00 Uhr lief ein Großverbraucher, 70%-weich Regelung funktioniert auch und der Symo 8.2 gibt seine Begrenzung auf...


    Einspeisung bei kaltem, wolkenlosen Himmel und strahlendem Sonnenschein und Haus Standby Verbrauch:

    10:00 Uhr --> 10,90 kW

    10:10 Uhr --> 11,00 kW

    10:20 Uhr --> 11,10 kW

    10:30 Uhr --> 11,20 kW

    10:40 Uhr --> 11,30 kW


    Obwohl Anlage mehr produzieren könnte und theoretisch 11,77 kW einspeisen dürfte...

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • kannst du Bilder/Screeshots von den relevanten Einstellungen machen?

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • kannst du Bilder/Screeshots von den relevanten Einstellungen machen?

    hier:


    Ich habe gerade eben den Symo 8.2 upgedatet auf die fro30491.

    Mal sehen, ob es morgen immer noch so ist. Heute war der Fehler jedenfalls wieder da...

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • Ich habe gerade eben den Symo 8.2 upgedatet auf die fro30491.

    Bei SMA soll man die Updates ja nur am Tage machen wenn dauerhaft DC-Leistung noch ansteht. Ist das bei Fronius anderst?

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Problem nach wievor vorhanden. Bleibt wahrscheinlich nix anderes übrig als ein Ticket bei Fronius zu öffnen... :(

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)