53125 | 6,54kWp || 2567€ | Axitec

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-04-30
    PLZ - Ort 53125 - Bonn
    Land Deutschland
    Dachneigung 35 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Höhe der Dachunterkante 8 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 880
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Anlage sollte nicht mehr kosten als sie einbringt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Anbau wird durch Nachbarhaus am Nachmittag verschattet
    Infotext Drei Dachflächen:
    NO-Ausrichtung (37°, 35° Neigung) mit 2,34 kWp
    SW-Ausrichtung (217°, 35° Neigung) mit 2,64 kWp und
    Anbau mit SW-Ausrichtung (217°, 25° Neigung) mit 1,56 kWp
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 23. März 2020
    Datum des Angebots 2020-03-17
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2567 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 880
    Anlagengröße 6.54 kWp
    Infotext Preis Stromspeicher enthält Wechselrichter
    Module
    Modul 1
    Anzahl 8
    Hersteller Axitec
    Bezeichnung AXIpremium X HC AC-330MH/120S
    Nennleistung pro Modul 330 Wp
    Preis pro Modul
    Modul 2
    Anzahl 10
    Hersteller Axitec
    Bezeichnung AXIpremium HC AC-390MH/144S
    Nennleistung pro Modul 390 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SolarEdge
    Bezeichnung SE7K
    Preis pro Wechselrichter 0 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller LG Chem
    Bezeichnung RESU 6.5
    Kapazität 5.9 kWh
    Preis pro Stromspeicher 5742 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Moin zusammen,


    anbei das Angebot für unser Haus, das ich gerne zur Prüfung an Euch geben würde. Ich habe das 3D-Modell des Hauses mit den Angaben des Angebots durch PV*SOL gehauen und kam nach einem Betrachtungszeitraum von 25 Jahren auf +/-0 des Invest raus, was mir durchaus gefallen würde. Uns geht es vornehmlich um das Thema Autarkie und weniger um Rendite. Wenn sich die Anlage dabei nahezu selbst finanzieren sollte, ist das ein Bonbon, mehr nicht.


    Ich habe andere Angebote von Firmen wie Zolar, die ich nicht für erwähnenswert halte, da sie auf unsere spezielle Dachsituation nicht genügend gut eingehen, aber der hier aufgeführte Anbieter macht mir einen guten und kundenfreundlichen Eindruck.


    Dennoch würde ich gerne einmal das Preisniveau verstehen, da ich den Markt nicht so gut kenne, bis auf den Faktor, daß es derzeit schwer ist gute Solateure zu bekommen.


    Danke für Eure Hilfe im Voraus.

  • Anlage sollte nicht mehr kosten als sie einbringt


    Tja, das tut sie aber, sogar ganz sicher.

    Du baust da gerade alles ein, was teuer ist, und/oder kein Geld abwirft.

    Warum?


    SE mal weg lassen.

    Ist das Dach wirklich voll ... da scheint es mehr zu geben...

    Wozu soll der Speicher gut sein?


    PS.: Sind das so komische Flachziegel?


    PPS.: Mal zu dem Anbieter, der dich ja ach so gut versteht ... Technik hat er drauf ... Du brauchst kein SE. Dach oben und Dach unten auf Süd kann man einfach in einen String hängen. Norddach ist dann der 2. String und mach es bitte voll, das Norddach. Zum Preisniveau, das ist MIT Speicher nur rund 700,- pro KWP zu teuer ... aber der Anbieter versteht dich sicher sehr gut und weiß wo man melken kann.

    Hast ja auch gerade erst gebaut, da ist sicher noch was über und sonst kennst Du den Banker gut ... Junge Junge. :roll:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Danke für diese wohlgemeinte Einschätzung, Ironie wird perfekt beherrscht, Hochachtung!


    Zum Thema Dachauslastung, mitten im SW-Dach hängt noch eine Solarthermie mit 5qm und im Norddach kommt auf absehbare Zeit noch eine Gaube hin, daher ist nichts mit vollmachen.


    Der Speicher bringt Autarkie, hatte ich als Entscheidungskriterium genannt, mir ist das wichtig. Qualität ebenso. Wenn konkrete Alternativen genannt werden, macht mich das hellhöriger als prinzipielles Bashing.


    Danke.

  • Man kann Module vom Norddach auch wieder aufnehmen ... die Gaube bauen ... und die Module wieder auf die Gaube drauf legen ... das ist kein Grund.


    10KWp Plan

    SMA STP8.0

    10 Module auf Süd mit 380Wp .. große 72-Zeller, besser natürlich mehr für den Speicher.

    16 Module Nord

    380Wp Module nehmen

    SHM2.0 einbauen

    SB Storage2.5 für den Speicher

    BYD oder LG Speicher mit 6,5KWh nehmen.

    Das sollte um 1750,- auf normalen Pfannen und vielleicht bei deinen um 1850,- möglich sein.


    6,9KWp Plan.

    SMA STP6.0

    10 Module auf Süd, besser natürlich mehr für den Speicher.

    8 Module Nord ... ist aber viel zu wenig, weil Platz satt da ist

    380-385Wp Module nehmen, ähnlich wie im Angebot

    SHM2.0 einbauen

    SB Storage2.5 für den Speicher

    BYD oder LG Speicher mit 6,5KWh nehmen.

    Das sollte um 1800,- auf normalen Pfannen und vielleicht bei deinen um 1900,- möglich sein.


    Und merke es Dir, das hat absolut nix mit "prinzipielles bashing" zu tun, das Angebot ist einfach nur große Scheiße.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Autark bist du sobald keine Verbindung mehr zum Stromnetz besteht. Der Speicher wird mehr Kosten und mehr Ärger bringen als er spart bzw. Freude macht. Meinst du wirklich der wird 20 Jahre halten? Ich nicht.


    Wie gewohnt kluge Worte des seppelpeter!

  • Okay, danke für das Feedback, vom Gefühl her war es wirklich eine teure Lösung und ob SE wirklich nötig ist, oder einfach nur Spielerei in unserem Fall, ist damit beantwortet.


    Ich schaue jetzt nochmal nach anderen Firmen in der Gegend, bzw. gebe dem Anbieter Rückmeldung, hoffentlich meldet sich jemand mit vernünftiger Preisvorstellung.


    Eventuell ist der Zeitpunkt für eine Installation auch nicht der Beste, aufgrund der Situation mit Corona ist die Verfügbarkeit von Modulen nicht gegeben...

  • Ich schaue jetzt nochmal nach anderen Firmen in der Gegend

    Wenn Sunforfree Kapazitäten hat, kann er aus Troisdorf mit dem Fahrrad kommen ;)

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal