Pylontech Stack ungleiche Modulströme

  • Hallo Freunde


    Seit einigen Wochen tun hier ein 4Stk. Pylontech 2000B Module Dienst.

    Soweit alles prima, um Größenordnungen besser als meine alten Staplerakkus.


    Was mir allerdings etwas Bedenken macht ist das sich ein Modul leicht anders verhält als die drei restlichen.

    Modul#4 fährt durchwegs mit höheren Strömen als die anderen. - siehe Screenhot

    Weiters ist bei diesem Modul auch die Zelldrift also der Spannungsunterschied innerhalb der Zellen des Modules auffällig. Gegen Ladeschluß steigt die sehr stark an.


    Jemand eine Idee was ich davon halten sollte ?


    Da zu Ladeende auch die Temperatur dieses Moduls leicht steigt hab ich mich noch nicht recht getraut es längere Zeit auf der Floatspannung zu lassen. zzt. hab ich 53V eingestellt.

    Hier ein paar Plots:


    Wechselrichter: PIP5048MK
    PV: 3.0kWp
    Akku: 4*Pylontech US2000P
    Auslastungsoptimierung und wetterabhängiges Akkumanagement
    Logging und Steuerung über IPSymcon

    16m2 therm. Solar für Brauchwasser und Heizungsunterstützung

  • Hi Bernd,


    ich kann dir zwar nicht wirklich helfen, da ich meine beiden Pylontechs noch nicht in Betrieb habe, aber so aus dem Bauch heraus würde ich sagen, das eine Modul hat nen Schaden oder es bahnt sich zumindest einer an. Frag doch einfach mal den Händler, wo du das Teil gekauft hast.

  • Ohne Dir helfen zu können: Wie überwachst Du die einzelnen Pylontech Speicherklötzchen? RS485 und welche Software?

  • Hallo

    Nachem ich das eingangs geschilderte Verhalten nun mehrere Tage beobachtet hatte, sah es heute deutlich besser aus.

    Nur noch ein kurzer Peek in der Differenz der Zellspannungen (genau als die Floatspannung erreicht wuerde), aber dann alle Zellen und Ströme schön in sync.

    Scheint als ob das BMS nun sein Arbeit getan hat und nur an den Vortagen nie damit fertig wurde.

    Warum das aber gleich in 200mV Spannungsdiffernz ausartete weiß ich nicht.

    Naja, werds natürlich weiter beobachten.


    hutschiwutschi : An der RS485 hängt der Wechselrichter. Für mein eigenes Monitoring bleibt daher nur der Consolenport.

    Für Überwachung und Auswertung nehm ich IPSymcon. Auch die Daten vom Wechselricher kommen dort an. Sehr interesannt was man aus all den Daten rauslesen kann. Hab mir dazu auch ein hübsches Dasboard programiert:


    Wechselrichter: PIP5048MK
    PV: 3.0kWp
    Akku: 4*Pylontech US2000P
    Auslastungsoptimierung und wetterabhängiges Akkumanagement
    Logging und Steuerung über IPSymcon

    16m2 therm. Solar für Brauchwasser und Heizungsunterstützung