Schaltbild gemäß Anforderungen der VDE-AR-N 4105

  • Hallo zusammen,

    habe ein Problem mit einem EVU, der mein Standard-Blockschaltbild nicht akzeptiert, da es nicht gemäß VDE-AR-N 4105 ist.

    Es fehlt z. B. der zentrale NA-Schutz (Anlagengröße 70 kWp).

    Kann mir jeman mal ein Beispiel/Muster zusenden, wie das aussehen muss.

    Im Netz habe ich leider nichts gefunden und ich möchte auch nicht die komplette VDE-AR-N 4105 erwerben, nur für das eine Schaltbild.

    Besten Dank für die Hilfe schon im voraus.

    Gruß Wolfgang

  • Was wenn du den zNAS in deinem Bild ergänzt?

  • Hallo zusammen,

    habe ein Problem mit einem EVU, der mein Standard-Blockschaltbild nicht akzeptiert, da es nicht gemäß VDE-AR-N 4105 ist.

    Es fehlt z. B. der zentrale NA-Schutz (Anlagengröße 70 kWp).

    Kann mir jeman mal ein Beispiel/Muster zusenden, wie das aussehen muss.

    Im Netz habe ich leider nichts gefunden und ich möchte auch nicht die komplette VDE-AR-N 4105 erwerben, nur für das eine Schaltbild.

    mein Gedanken dazu:

    da du keinen Zugriff auf die genannte VDE-AR hast, bist du offensichtlich kein eingetragener Installateur.


    für die Anmeldung einer 70 kWp Anlage beim Netzbetreiber (nicht beim EVU) wirst du aber wahrscheinlich einen solchen brauchen, es ein denn du wärest selbst fachkundig, was ich aber aufgrund deiner Frage eher für unwahrscheinlich halte.


    und schon ist dein Problem gelöst, denn dieser zugelassene hat aufgrund seiner Zulassung auch die VDE-AR. Musst du ihn also nur fragen ob er dich reinschauen lässt - oder vielleicht zeichnet der dann sogar das Schaltbild für dich ?

  • Diese Art von Kommentare sind nicht wirklich hilfreich z. B. die Spitzfindigkeit ob Netzbetreiber oder EVU zuständig ist. Na klar ist der Netzbetreiber...

    Und wenn der eingetragene Installateur Zugriff auf komplette VDE-AR-N 4105 hätte dann würe ich hier nicht nachfragen.

    Also nochmals, wer kann helfen und mir ein Beispiel zusenden?

    Gruß

    wfl9

  • hmm, wenn ich 70kWp in Auftrag gegeben hätte, würde ich den Solarteur/Installateur in die Pflicht nehmen. Bei bestimmt 60.000€ würde ich keinen Finger krumm machen.

    So einfach kann die Welt sein

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Diese Art von Kommentare sind nicht wirklich hilfreich ...

    Ein Sprichwort sagt: Wie Du kommst gegangen, so wirst Du auch empfangen. Also lass doch bitte Deinen Frust nicht an den Menschen aus, die Dir hier versuchen zu helfen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • @TE

    Jetzt lege doch mal die Karten auf den Tisch.

    Was hast du (verbaut), wer hilft dir oder arbeitet für dich, und was willst du genau?

    Brauchst du noch eine Anleitung?

    Der NA Schutz den du kaufst hat eine Bedienungsanleitung und das Schaltbild dabei.

    Das weiß ich ganz genau weil ich es mir letztens nochmal rein getan habe.

    Der Witz ist nämlich der dass bestimmte Wechselrichter ihre internen Schütze für den NA Schutz zur Verfügung stellen.

    Gearbeitet wird in diesem Fall nicht mit der internen Logik sondern mit einem externen NA Schutz.

    Durch die Nutzung der internen Schütze wird die Verdrahtung einfacher, es wird weniger Installationsplatz Platz benötigt und es fällt weniger Verlustleistung an.

    Und nachgesetzt.

    Du hast wirklich nicht den meisten Plan, sonst würdest du ganz anders fragen.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.