Solar Edge Einstellungen - Hilfe und Abgleich mit anderen Foristen

  • Hallo liebes Forum,


    ich hab ca. einen halben Monat nun meine SolarEdge Anlage und nachdem ich jetzt endlich Zugriff auf die Einstellungen habe, arbeite ich mich durch diese durch. An einigen Stelle komme ich hier einfach nicht weiter, da die Installationsanleitungen teilweise veraltet sind bzw. gar keine Informationen enthalten.


    Hier meine Anlage zum Abgleich

    1x SE4000h als Mater

    1x SE3000h als Slave

    StoreEdge

    Modbus Zähler mit Stromsensoren

    LG Resu 10


    Ein paar Dinge in den Einstellungen sind mir unklar und ich hoffe ihr könnt mir hier vielleicht einen Tipp geben:


    1. Im Menu Punkt Leistungssteuerung ist bei Blindleistung Q(U)+Q(P) ausgewählt - hierzu finde ich nicht konkretes, außer dass Q(U)+Q(P) eigentlich nur bei Dreiphasigen WR verwendet wird. Ich habe jedoch 2 einphasige WR und in meinem Statusboard steht bei Cos Phi nämlich NA, was mich etwas irritiert.

    2. Wenn ich im Menupunkt Leistungssteuerung => Energiemanager => Energiesteuerung den Speicher von Maximalen Eigenverbrauch auf Time of Usage umschalten will macht er das zwar, aber ich kann nirgendwo Monats, Wochen oder Tageswerte eingeben? Ich hätte dann eine Art Auswahlmöglichkeit erwartet?

    3. Die Schnittstelle zur Leistungssteuerung RRCR ist deaktiviert und auch die erweiterte Leistungssteuerung FRT ist deaktiviert. Das seltsame ist, dass unter Kommunikation im Punkt GPIO RRCR ausgewählt wurde, statt deaktiviert. => Ist das korrekt so? Das System soll ja schließlich 70% dynamisch regeln? Oder wird das dann alles über den Bus gemacht?

    4. Bei der Speichersteuerung steht Netzladung deaktiviert und AC Ladebegrenzung N/A => Hier geht es vermutlich um das Laden des Speichern als Notspeicher wenn man kein PV System hat oder?


    Vielen Dank für eure Hilfe schon mal im voraus!

    Ad Home:

    Seit 13.02.2020 unter "Strom"

    - LG Resu 10h / SE 4000h + 3000h / 24x Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp = 8,32 kWp


    Ad Business:

    Seit 23.01.2020 unter "Strom"

    - 2x Huawei KTL-A 33 / 1x 114 Stk. Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp = 36,48 kWp / 1x 110 Stk. Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp mit MX-Optimierer = 35,20 kWp / 2x Solarlog Base

  • Keiner hier da der das gleiche System verwendet?


    ich hab nach Rücksprache mit meinem Energieversorger nun festgestellt dass ich auf CosPhi(p) stellen soll. Ich würde gern mal abgleichen ob ihr für die kurve die gleichen Werte habt wie ich...

    Ad Home:

    Seit 13.02.2020 unter "Strom"

    - LG Resu 10h / SE 4000h + 3000h / 24x Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp = 8,32 kWp


    Ad Business:

    Seit 23.01.2020 unter "Strom"

    - 2x Huawei KTL-A 33 / 1x 114 Stk. Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp = 36,48 kWp / 1x 110 Stk. Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp mit MX-Optimierer = 35,20 kWp / 2x Solarlog Base

  • Wenn du nicht gleich cosPhi =1 wählen kannst stell P3 auf 1, das kommt aufs gleiche hinaus.

  • Kannst du mir die Bedeutung davon erklären weil ich da irgendwie nicht richtig die bedeutung verstehe...

    Und warum muss ich nicht auch p4 und p5 auf 1 stellen?

    Kann das schwierigkeiten geben wenn ich das auf 1 stelle?

    Ad Home:

    Seit 13.02.2020 unter "Strom"

    - LG Resu 10h / SE 4000h + 3000h / 24x Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp = 8,32 kWp


    Ad Business:

    Seit 23.01.2020 unter "Strom"

    - 2x Huawei KTL-A 33 / 1x 114 Stk. Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp = 36,48 kWp / 1x 110 Stk. Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp mit MX-Optimierer = 35,20 kWp / 2x Solarlog Base

  • dann stelle das gesamte Digramm vor.

    Bei Q(U) kenne ich 5 Punkte, bei Q(P) nur drei.

    Es gibt schließlich nur positive Leistung.

    Startpunkt P0, Knickpunkt P1 bei typisch 50%, Endpunkt P2 bei 100%

    Meinetwegen auch P1, P2, P2 genannt.

  • Wenn du das Vorschaubild vergrößerst dann siehst du alle Punkte bei mir....

    Ad Home:

    Seit 13.02.2020 unter "Strom"

    - LG Resu 10h / SE 4000h + 3000h / 24x Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp = 8,32 kWp


    Ad Business:

    Seit 23.01.2020 unter "Strom"

    - 2x Huawei KTL-A 33 / 1x 114 Stk. Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp = 36,48 kWp / 1x 110 Stk. Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp mit MX-Optimierer = 35,20 kWp / 2x Solarlog Base

  • Darauf muss man auch erst kommen.

    Es ist natürlich unsinnig einer Stufe (100%) unterschiedliche Werte zuzuweisen.

    Die VDE sieht bei Q(P) imho nur 0, 50% und 100% vor.

    Das ganze nicht etwa mit kubischen Splines interpoliert sondern als Knickkennlinie.

  • Warum sollte da mit kubischen Splines ruminterpoliert werden in der Norm? :P

    Blindleistung in Abhängigkeit von der Wirkleistung? Das kann man auch schön linear festlegen in einer Norm meiner Meinung nach. ;):thumbup:

  • Darauf muss man auch erst kommen.

    Es ist natürlich unsinnig einer Stufe (100%) unterschiedliche Werte zuzuweisen.

    Die VDE sieht bei Q(P) imho nur 0, 50% und 100% vor.

    Das ganze nicht etwa mit kubischen Splines interpoliert sondern als Knickkennlinie.

    Ok danke erst mal, da hätte ich gerne mal 3 Fragen zu :-)


    1. Frage: Ok das heißt ich würde jetzt bei einem festen CosPhi von 1 bei CosPhi(P) also noch P4 und P5 auf 1 Stellen.


    - Mein Energieversorger meinte nur, ich solls nach der Standardkurve einstellen, aber ich finde nicht DIE Standardkurve.


    2. Frage: Wenn ich Deine Grafik richtig Interpretiere müsste ich ja dann bei Bild 1 eigentlcih 0,90 einstellen und wenn die Kurve nach unten gehen würde -0,90 richtig? Wenn man mit mehreren Punkten Arbeiten will so könnte ich auch Folgendes eingeben:

    P0 = 0% = Cos Phi 1

    P1 = 20% = Cos Phi 0,98

    P2 = 40% = Cos Phi 0,96

    ...

    P5 = 100% = Cos Phi 0,90



    3. Frage

    - Mal angenommen, der Energieversorger gibt 0,9 vor und man stellt aber 1 ein. => das bedeutet mal im Umkehrschluss, dass man nicht zur Stabilisierung des Netztes beiträgt korrekt? Bei Cos Phi 0,9 kann der Wechselrichter ja aber bei einer Unterdimensionierung nicht nicht mehr die Leistung bereitsstellen, die er eigentlich könnte, wenn CosPhi = 1 wäre, korrekt?. Können die das eigentlich beim Netzbetreiber feststellen? Ist das eine irgendwie Gefahr für die Geräte zuhause?

    Ad Home:

    Seit 13.02.2020 unter "Strom"

    - LG Resu 10h / SE 4000h + 3000h / 24x Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp = 8,32 kWp


    Ad Business:

    Seit 23.01.2020 unter "Strom"

    - 2x Huawei KTL-A 33 / 1x 114 Stk. Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp = 36,48 kWp / 1x 110 Stk. Jinko Cheetah PERC 60 320 Wp mit MX-Optimierer = 35,20 kWp / 2x Solarlog Base

  • Warum habe ich hier geantwortet?

    Normalerweise haben die Wechselrichter bei der Länderauswahl schon einen Punkt wo man abzweigt

    cosPhi=1 oder Q(P) oder Q(U).

    Nimm den ersten.

    Wenn du einen der anderen nimmst mach die "Kurve" flach.

    cosPhi alles 1 bzw. Q alles 0

    Jetzt zur Standardkurve.

    Standard ist Q(U) [und nicht etwa Q(P)] mit standardisierten Werten, nämlich


    Aussehen tut dann so


    Wenn du alle Punkte auf "0" legst, sprich keine Blindleistung egal wann, dann hast du nachher auch einen cosPhi von 1

    Das ist aber extrem unelegant, das macht man nicht.

    Klar?


    Das gleiches könntest du mit der Standardkennlinie für Q(P) machen.

    Die bekommst du leichter wieder hin weil P0 bei 0 liegt,

    P1 bei 50% der maximal zulässigen (limitierten) Einspeiseleistung

    P2 dito, allerdings bei 100%


    Wenn dich das überfordert, lasse das den Solateur machen.

    Deutsche Wechselrichterhersteller sperren diesen Teil des Menüs und andere Punkte für den Kunden, und wie ich sehe aus gutem Grund.


    Zu deinen "speziellen" Fragen möchte ich mich nicht äußern.

    Grund siehe oben. Geh zu deinem Beichtvater.