Batteriekombination bei Inselanlage

  • Hallo

    Ich habe bei meiner Insel aktuell 4x 12V/ 120A Akkus (wartungsfreie Säureakkus) drin.

    Verschaltung wie auf dem Bild.


    Die Akkus sind erst ein paar Monate alt.

    Allerdings reichen diese nicht, um die Nachtstunden zu überbrücken.

    Meine jetzige Überlegung war, eine gebrauchte Staplerbatterie zu kaufen. (Die ich ins Auge gefasst habe, ist relativ günstig).

    Diese dann wie auf dem nächsten Bild zu verschalten.



    Frage:

    Kann ich das so verschalten? Könnte es zu größeren Problemen kommen?

    Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

    Heiko

  • hi.

    Welche Akkus sind das und wie tief werden die Entladen ?


    Es würde Theoretisch funktionieren.

    Aber die PZS wird keine Nennkapazität mehr haben.

    Die Ladungen und Spannung wären somit unterschiedlich.


    Man könnte es mit Balancer probieren.


    Besser wäre es die 4 Akkus zu verkaufen und gleich eine 48V PZS zu holen.

    Die 4 Akkus werden eh in 1-2 Jahren an Kapazität verlieren.



    Warum hast du den ein 48V System bei der kleinen Kapazität.

    Da hätten warscheinlich 24V auch gereicht in 2s2p.

    (Die können weder viel Ladeleistung noch große last wo ein 48V System den vorteil hatt)

    Dann hätte man die PZS pararell schalten können.

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • Servus, nein, das geht nicht bzw. nur sehr kurz;)

    Für 48V brauchst Du 24 Stück identische Zellen, nicht nur was Kapazität und Alter angeht sondern natürlich auch die Bauart.

    Was etwas besser funzt ist eine 48V-Staplerbatterie parallel zu Deinen Klötzchen zu betreiben.

    Richtig gut funktioniert nur die 48V Staplerbatterie (wenn eine EUW verbaut ist und Du genug PV-Generator hast )


    lg,

    e-zepp

  • Die Batterien sind diese hier:

    Ebaylink

    Ich hätte gedacht, ich komme mit den angeschlossenen Verbrauchern länger hin. Aber es wurde immer mehr

    angeschlossen. ;) Entladen werden diese bis 47Volt. Dann wird komplett auf Hausstrom umgeschaltet. Die Sonne am nächsten Tag lädt diese dann wieder auf.

    PZs habe ich an die hier gedacht. War von den Trogabmessungen (Kapazität) eigentlich passend.

    Und auch nur ausgesucht, weil ich die Klötze weiter nutzen wollte.

    Und 48Volt, weil der Effekta bei 4000VA nun mal 48Volt braucht.

    Eine 48V PZS würde das 10- fache der angedachten Batterie kosten.

  • Naja, ist klar dass Du aus diesen Klötzchen nix rausbekommst. Deren Kapa ist mit C100 angegeben, d.h Du kannst

    sie theor. 100 Stunden mit 1,2A entladen-dann ist sie völlig platt. Und soviel zieht Dein WR ohne das was rauskommt:roll:

    Das macht sie aber dann höchstens 2 jahre und das auch nur wenn Du sie nahezu täglich wieder proppe voll lädst.

    (bei C10 hat sie plötzlich nur noch knapp 70Ah:shock:)

    Die angedachte Staplerbatterie kannst Du zu 99,5% auch knicken, wenn sie für den Staplerbetrieb zu schwach ist

    ist sie für den unregelmäßigen PV-Betrieb kaputt.

    Ich würde eine neue PzS ca 4-6 Jahre als PV-Speicher betreiben und dann zur Erholung in den Stapler bauen- und

    jedesmal nach Benutzung/nach spät. 2 Wochen mit dem Netzladegerät ordnungsgemäß vollladen...


    Bau doch lieber eine schöne Einspeiseanlage, die verdient auch etwas Geld anstatt dass sie nur kostet und sauberen

    Strom vernichtet wie Deine "Insel"


    lg,

    e-zepp

  • Danke für die Meinungen.

    Dann lasse ich erst mal alles so wie es ist. Die jetzigen Akkus überbrücken tags über den bewölkten Himmel ganz gut.

    Einspeiseanlage möchte ich nicht. Geld habe ich erstmal genug. 8)Meine Intention ist primär den Zählerstand zu minimieren.

  • Da wäre doch eine kleine Guerilla-Anlage wie geschaffen für;)

    Du musst immer bedenken dass der WR immer ca 50W zieht. Das sind schon 1,2kWh/24Std.!

    Dazu kommen noch ca 20% Speicherverluste und bei kleinen Lasten ist der WG vom WR grottenschlecht.

    lg,

    e-zepp

  • Da wäre doch eine kleine Guerilla-Anlage wie geschaffen für;)

    Du musst immer bedenken dass der WR immer ca 50W zieht. Das sind schon 1,2kWh/24Std.!

    Dazu kommen noch ca 20% Speicherverluste und bei kleinen Lasten ist der WG vom WR grottenschlecht.

    lg,

    e-zepp

    Das Balkonkraftwerk habe ich zusätzlich noch.

    Die beiden linken Module sind als Guerilla-Anlage angeschlossen. Alles Andere (auch auf dem Gartenhaus) als Insel.

  • Die Akkus bzw mit den alten aufkleber hatte ich vor 2 Jahren auch in 100Ah C100.

    (Waren so groß wie 80Ah C20 Starter, die 120Ah C100 dürften schon 90-100Ah C20 haben)


    Wie schauen deine Ladespannungen aus ?

    Die sollte man mal mit 14,8-15V gut durchladen.

    Die Säure sollte leicht Blubern.

    Meine Gasten nur mit hoher Spannung.


    Schon mal die Dekel aufgeschraubt und SD gemesen ?


    Meine waren innen am Deckel etwas schwarz, da wahren wohl die Platten schon etwas runter warum auch immer.


    Die 4kW sind halt mit 120Ah C100 nicht nutzbar b.z.w gefält das den Akku nicht so.



    ich hab für meine PZS 48V 420Ah (360Ah C40 Restkapazität) ~8-10 Jahre alt 800€ ink Versand bezahlt.


    Für 1000€ bekommt man schon was großes was noch einige Jahre funktioniert.

    Für den Bleischrott bekommt man auch noch was.

    Da hast mehr von als wen man immer so 4x 100€ Glötze kauft die nach 2 Jahren Defekt sind.

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.