Planung einer PV-Anlage auf mehreren Dächern

  • Hallo Forum. Ich lese hier schon eine ganze Weile mit und beschäftige mich mit dem Thema seid etwa einem Jahr.

    Ich möchte gerne auf meiner Werkstatt und den angrenzenden Dächern eine PV-Anlage installieren lassen. Bis vor kurzem war ich dabei auf einer 9,9Kwp Anlage von Sonnen geeicht. Dazu hatte ich im letzen Jahr auch schon 2 Solateure vor Ort. Nach vielem lesen und teils rauchendem Kopf, vor allem hier im Forum, bin ich davon etwas abgekommen.


    Die Gegebenheiten:

    - Standort ist Panketal nahe Berlin


    1. Werkstattdach mit 6,8 x 5m, Ausrichtung Ost mit 4° Neigung - max. 20 Paneele

    2. Anbaudach Richtung West mit 8 x 2,5m und 11° Neigung - max. 9 Paneele

    3. Anbaudach Richtung Süd mit 4 x 2m und 8° Neigung - max 4 Paneele

    4. Carport mit 5 x 3m richtung Nordost mit 1° Neigung - max. 7 Paneele


    Teilweise sind je nach Tageszeit und Sonnenstand Verschattungen möglich. Aber nix dramatisches. Alle Dächer sind tragfähig genug und mit stabilem Trapezblech belegt. Zum Carport und zum Zählerschrank liegen auch schon entsprechende Kabel und/oder Leerrohre. Hauptverteilung befindet sich in der Werkstatt.


    Welche Dächer würdet ihr belegen und wie voll?

    a) volles Ballett mit 40 Paneele welche dann je nach Leistung 13 - 14 Kwp erreichen würden

    b) Carport weg lassen und die anderen 3 Dächer entspannt mit knapp 10Kwp belegen



    Mein Plan dazu wären:

    1. Wegen der Verschattungen und der unterschiedlichen Ausrichtungen einen Wechselrichter mit Leistungsoptimierern von Solaredge. Außerdem möchte ich gerne jederzeit wissen was die einzelnen Module leisten.

    2. Module wie das Heckert Nemo mit z.B. 325 Wp würden mir 13Kwp ermöglichen.

    3. Speicher soll einfach in ein paar Jahren ansteckbar sein. Ergo, muss der WR das können.


    Ich würde mich über Ideen und Anregungen freuen

    Gruß

    Ronny

    50 SolarWatt Eco60M Style 320 mit einem SolarEdge SE 12,5

  • Stell mal ein google Luftbild mit allen Dächern ein.


    Wenn Punkt 1 für dich wichtig ist, dann musst Du SE nehmen.

    Wirklich zwingend notwendig ist es aber nicht.


    Es ginge auch mit 20+9 am 8KVA WR und 4+7 am SB3.0 und SHM dazwischen für 70-weich.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Erstmal vielen Dank für deine Meinung.

    1. ist mir in so fern wichtig, dass ich zum einen die max. Ausbeute auch unter schlechteren Bedingungen haben möchte, und zum anderen gern die Module im Blick haben möchte. Einfach um zu lernen und auch um zu sehen was man da erzeugt. Wenn die Sonne, wie jetzt im Winter, recht tief steht sind einige Module verschattet und die sollen mir nicht die Leistung runter ziehen. Der max. Ertrag steht für mich an erster Stelle, auch wenn die Optimierer die Anlage 2000€ teurer machen.

    Es ginge auch mit 20+9 am 8KVA WR und 4+7 am SB3.0 und SHM dazwischen für 70-weich.

    Bedeutet das 2 WR? Und was sind 70-weich?



    Hier das gewünschte Bild. Habe auch die Dächer nummeriert. Hoffe das kann man erkennen. 1 und 4 in blau, 2 und 3 in rot.


    50 SolarWatt Eco60M Style 320 mit einem SolarEdge SE 12,5

  • SE verbessert den Ertrag nicht zwingend, Schatten ist kein großes Thema sagst Du selbst, also ist der Ertrag mit SE oder mit String WR mehr oder weniger gleich. SE kostet Geld. Zwei WR aber auch ... beides anbieten lassen.


    Schatten zieht Leistung runter, aber nicht den ganzen String wenn Du das denkst oder dir jemand dieses erzählt hat.

    Auch SE macht aus Schatten keine Sonne. :idea:


    Der max. Ertrag steht für mich an erster Stelle, auch wenn die Optimierer die Anlage 2000€ teurer machen.


    Wie kommst Du auf die 2000,- ... das wäre Wucher!


    Was ist mit dem großen Süddach vom Haus?

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Ja genau so habe ich es mehrfach gehört das Schatten den ganzen String runter zieht. Getreu nach dem Motto: "Die ganze Kette ist nur so stark wie sein schwächstes Glied". Also zur Verdeutlichung, ich habe den ganzen Tag immer wieder Schatten in einigen Bereichen. Das fängt Morgens mit dem Schatten meines Hause an. Vormittags wandert dann der Schatten der großen Fichte unten rechts im Bild einmal über Dächer 1 und 3. Je nach Jahreszeit habe ich teilweise auch Dach 3 und Teile von Dach 1 und 2 sehr lange verschattet. Ich sehe es aber nicht als Problem deswegen jetzt nun die Dächer als gänzlich ungeeignet anzusehen. Das war meine eigentliche Aussage.

    Auf die 2000€ komme ich, weil ich gesehen habe das man mit etwa 50€ pro Optimierer rechnen muss. Macht bei 40 Modulen dementsprechend 2000€. Wenn es wenige wird, um so besser.

    Ein grobes Angebot habe ich bisher nur für 9,9Wp mit Sonnenspeicher von etwa 8 oder 10 Kwh. Das liegt um etwa 24 Tausend. Dieses Geld haben wir, aber nach den ganzen Recherchen im Forum bin ich der Ansicht, lieber kein Sonnen und erst mal kein Speicher. Aber unbedingt die Möglichkeit zum einfachen nachrüsten wenn die Teile irgendwann günstig geworden sind.


    Das Süddach vom Haus ist nicht wirklich groß. Weis aus dem Hut nicht wie steil es ist, aber durch den Winkel passen da nicht wirklich viele Module drauf. Schätze so etwa 8. Außerdem habe ich sämtliche Kabel für eine PV Anlage in meiner Werkstatt. Das wäre im Haus sicher nachzurüsten, aber für die paar Module sicher nicht lohnenswert.

    50 SolarWatt Eco60M Style 320 mit einem SolarEdge SE 12,5

  • 1. Fichte zum Weihnachtsbaum umformen!

    2. Schattenmanagement z.B. auf http://www.sma.de ansehen ... gibt viele gute Videos dazu und nein, der Schatten zieht NICHT alle Module runter, sondern das Schattemanagement blendet eben das verschattete Modul bzw. genauer den Teil vom Modul, aus und der Rest der Module in dem String läuft in der Sonne normal weiter.

    3. Der WR ist bei SE dafür etwas günstiger ... rechne mit Mehrkosten von 50,- bis 100,- pro KWp ... drüber wäre zu teuer.

    4. Keine Speicher ist deine beste Entscheidung bis hier hin. Bleib dabei!

    5. Süddach Haus wird recht sicher deine beste Fläche sein. Musst Du wissen, ob sie leer bleibt. Ich weiß auch nicht, warum Du krampfhaft unter 10KWp bleibst. Angst vor zu viel Einspeisung/EEG Vergütung? Wo sitzt der Zählerschrank, im Haus oder in der Werkstatt? Der WR sollte in der Nähe des Zählerschranks sitzen.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • 1. Fichte zum Weihnachtsbaum umformen!

    2. Schattenmanagement z.B. auf http://www.sma.de ansehen ... gibt viele gute Videos dazu und nein, der Schatten zieht NICHT alle Module runter, sondern das Schattemanagement blendet eben das verschattete Modul bzw. genauer den Teil vom Modul, aus und der Rest der Module in dem String läuft in der Sonne normal weiter.

    3. Der WR ist bei SE dafür etwas günstiger ... rechne mit Mehrkosten von 50,- bis 100,- pro KWp ... drüber wäre zu teuer.

    4. Keine Speicher ist deine beste Entscheidung bis hier hin. Bleib dabei!

    5. Süddach Haus wird recht sicher deine beste Fläche sein. Musst Du wissen, ob sie leer bleibt. Ich weiß auch nicht, warum Du krampfhaft unter 10KWp bleibst. Angst vor zu viel Einspeisung/EEG Vergütung? Wo sitzt der Zählerschrank, im Haus oder in der Werkstatt? Der WR sollte in der Nähe des Zählerschranks sitzen.

    1. Der Baum steht leider beim Nachbarn und der denkt auch nicht dran ihn abtragen zu lassen.

    2. Vielen Dank. Guck ich mir mal an.

    3. Danke für die Info

    4. Das habe ich hier im Forum gelernt ;)

    5. Wieso sagst du das ich unbedingt unter 10KWp bleiben möchte? Ich habe doch beide Varianten zur Auswahl gestellt, in der Hoffnung hier weitere Meinungen dazu zu bekommen. Also entweder 9,9 oder volle Belegung mit 40 Modulen. Je nach Leistungsklasse wären 13-14 KWp möglich.

    Der Zählerschrank ist vorn an der Straße. Also leider weit weg vom WR. Ca. 42m von der Werkstatt zum Zählerschrank. Bis zum Haus sind es dann noch mal 20 m mehr. Ein Datenkabel habe ich von der Werkstatt zum Zählerschrank bereits verlegt um für alles vorbereitet zu sein.

    50 SolarWatt Eco60M Style 320 mit einem SolarEdge SE 12,5

  • Heute war der Solateur da, hat sich alles angesehen und aufgeschrieben. Er macht mir jetzt mal ein paar Varianten fertig.

    - 9,9KWp

    - volle Belegung der oben genannten Dächer mit 39 Modulen und knapp 13 KWp

    - zusätzliche Einbindung des Hausdaches


    Ich bin sehr gespannt was er mir ausrechnet. Als Wechselrichter haben wir uns aus Solaredge geeinigt. Aus mehreren Gründen.

    50 SolarWatt Eco60M Style 320 mit einem SolarEdge SE 12,5

  • Guten Morgen ihr Sonnenanbeter.


    Ich habe Gestern die Angebote meines Solateurs bekommen und wir haben uns für die Größtmögliche Anlage entschieden. Laut seinen Berechnungen gehen 41 Module auf Werkstatt, Carport und die beiden Nebendächer. Dazu dann noch 15 Module auf die Süd- und Westseite des Hauses. Insgesamt macht das bei 56 Modulen knapp 18 KWp. :)


    Module: Solarwatt Eco 60M Style 320

    WR: Solaredge SE 17K

    Optimizer: P370-P5


    Inkl. Projektierung, Montage, Anmeldung und das mir so wichtige monitoring wird uns das 22.671€ kosten.

    Montage würde laut jetzigem Stand wahrscheinlich Anfang Juni stattfinden. allerdings ist derzeit ja nichts sicher.


    Wie seht ihr das Angebot? Würdet ihr etwas anders machen?


    Gruß

    Ronny

    50 SolarWatt Eco60M Style 320 mit einem SolarEdge SE 12,5

  • Wenn die 22.700,- brutto sind, ist das mit SE und mehreren Flächen sicher OK.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.