06126 | 9,415kWp || 3597€ | Solarwatt

  • Bitte die FAQs von Pflanze durchlesen.


    Was sagt PVGis für die Nordseite? Was geht maximal auf Süd?


    Die Kostenprognose ist wirklich nicht brauchbar. Das was dort als „Gewinn“ steht, könnte man als etwas ähnliches wie einen Gewinn ansehen, wenn man die Anlage geschenkt bekommt. Aber auch dann passt es nicht.

    Bei Finanztest gibt es ein kostenloses Excel-Tool, das man benutzen kann und das funktioniert. Gefühlt wird man mit den Preisen aber nicht annähernd eine positive Rendite hinbekommen


    Bei einer WP muss man immer bedenken, dass man den Strom vor allem dann benötigt, wenn man vom Dach wenig Ertrag bekommt. Daher sollte man m.E. die Anlage möglichst groß bauen und bei der Wahl der WP darauf achten, dass sie sich entsprechen steuern lässt.

    ———————————————

    25 x SunPower SPR-X22-360

    24 x SunPower SPR-P19-325 blk

    1 x Solaredge SE 17 K

  • Was sagt PVGis für die Nordseite? Was geht maximal auf Süd?

    Bei ca. 6mx9m maximal 30 Module.

    Die Kostenprognose ist wirklich nicht brauchbar. Das was dort als „Gewinn“ steht, könnte man als etwas ähnliches wie einen Gewinn ansehen, wenn man die Anlage geschenkt bekommt. Aber auch dann passt es nicht.

    Das ist mir bewusst, dass ich mit dem "Gewinn" meine Anlage refinanzieren muss und dort auch noch weitere Kosten mit einfließen. Diese anfallenden Kosten hätte ich gern gewusst, damit es dann irgendwie passt.

    Bei Finanztest gibt es ein kostenloses Excel-Tool, das man benutzen kann und das funktioniert. Gefühlt wird man mit den Preisen aber nicht annähernd eine positive Rendite hinbekommen

    Der Rechner weist, wie zu erwarten war, einen Verlust aus. Wenn ich aber 15.000€ der Kosten für eine klassische Terrassenüberdachung abziehe, die ohnehin gebaut werden soll, habe ich laut Rechner ca. 9% Rendite und auf 20 Jahre eine fast geschenkte und stylische Terrasse. Ich hoffe, dass ich da keinen Denk- oder Rechenfehler völlig übersehe :/

    Bei einer WP muss man immer bedenken, dass man den Strom vor allem dann benötigt, wenn man vom Dach wenig Ertrag bekommt. Daher sollte man m.E. die Anlage möglichst groß bauen und bei der Wahl der WP darauf achten, dass sie sich entsprechen steuern lässt.

    Die WP existiert bereits, Neubau von 2015. Es ist eine Vaillant geoTHERM plus VWL 62/3 S. Ich kann bei ihr zumindest einstellen, dass sie in einem bestimmten Zeitfenster laufen soll und wann geheizt bzw. Warmwasser erwärmt werden soll.

    Habe eben gesehen, dass die Excel-Lösung von Finanztest ersetzt worden ist. Hier Der link zur Weblösung:
    https://www.test.de/Photovoltaik-Rechner-1391893-0/

    Vielen Dank, Karsten! Vor allem für deine Zeit :danke:

  • Es gibt WR mit 3 MPPT, es gibt SE - 2 WR sind nicht zwingend bei 3 Flächen.

    Auch dein Überschuss hat Einspeisevorrang.

    FAQ gelesen?

  • Folge den Links zur Abregelung 70 Prozent hart weich.