71726 | 6.4kWp || 2471.25€ | Jinko

  • Das sind aber ordentlich teure Angebote... :-?=O


    Speicher weglassen und Thermie natürlich auch weglassen, dann passen mindestens 10 kWp auf's Dach die sich über den Vergütungszeitraum selbst bezahlen und wo sogar noch ein paar tausend Euro Rendite drin sind. Mit den angebotenen Modulen und einem Standard-Stringwechselrichter von Fronius oder SMA kostet das dann um 1100€/kWp.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59


  • Glaub mir, das Thema mit der Heizung habe ich hoch und runter überlegt und gerechnet. WP ergibt bei uns keinen Sinn, da müsste ich wie bereits geschrieben das komplette Haus dämmen und die Kosten würde man nie wieder rein holen.


    Daher kommt für uns erstmal nur eine Gasheizung in Frage. Die wollten wir zunächst mit Stromüberschuss von der PV über ein PV2Heat-Systen bespielen, allerdings kamen dann die neuen Förderbedingungen und Hybridheizungen mit PV-Unterstützung werden leider nicht gefördert. Daher rechnet sich die Gasheizung mit Solarthermie aufgrund von 40% Zuschuss in unserem Modell am ehesten. Getrieben durch Förderung, ja, aber wenn es sich dich rechnet ist doch alles gut, oder?


    Was ich aber mitnehme ist deine/ eure Anregung auf den Speicher zu verzichten. Beide Anbieter haben mir zwar vorgelegt, dass sich das rechnet aber da war ich von Beginn an schon skeptisch.