71726 | 6.4kWp || 2471.25€ | Jinko

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-05-01
    PLZ - Ort 71726
    Land Deutschland
    Dachneigung 35 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 5.8 m
    Breite: 11 m
    Fläche: 50 m²
    Höhe der Dachunterkante 6.4 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1126
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Umweltgedanke auch wenn unrentabel
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Gegen Abend wirft ein Baum vom Nachbargebäude Schatten auf das Dach, bedeckt maximal 1/5 des Daches, vermutlich eher weniger.
    Infotext Gerüst wird im Rahmen einer Dachsanierung angebracht, d.h. im PV-Angebot nicht relevant.
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 26. Februar 2020 26. Februar 2020
    Datum des Angebots 2020-01-17 2020-02-03
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2471.25 € 2498.84 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1138 1138
    Anlagengröße 6.4 kWp 7.92 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 20 24
    Hersteller Jinko IBC
    Bezeichnung Jinko Solarmodul Cheetah 320Wp 60 x 6" IBC MonoSol 330 MS-HC
    Nennleistung pro Modul 320 Wp 330 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Kostal E3DC
    Bezeichnung PIKO MP plus E3DC S10 all in One
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Benz
    Bezeichnung Benz Alusysteme
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Alpha EES E3DC
    Bezeichnung Alpha EES Storion Smile 5 E3DC S10 all in One
    Kapazität 5.5 kWh 6.5 kWh
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Integriert im Wechselrichter

    Hallo zusammen,


    wir würden uns gerne eine PV-Anlage auf unser Dach machen. Das Dach wird zunächst noch komplett neu gemacht und nach KfW-Standards gedämmt, anschließend soll dann eine PV-Anlage installiert werden. Neben der PV-Anlage werden auch 4 Solar-Thermie-Module (jeweils ca. 2m x 1x) auf dem Dach sein.


    Zusammen mit der PV-Anlage soll auch ein Stromspeicher installiert werden. Ziel der Anlage ist so viel Eigenverbrauch wie möglich, der Rest soll dann eingespeist werden. Größere, außergewöhnliche Stromabnehmer haben wir aktuell nicht, eine Volt-Box ist zukünftig eventuell mal geplant.


    Ich habe bisher zwei Angebote eingeholt und würde mich über eine Einschätzung freuen.


    Unsicher bin ich mir - wie wahrscheinlich viele - beim Thema Anzahl der Phasen. Eventuell habt ihr dazu bei der Größe der Anlage auch eine Meinung, die Angebote sind dahingehend zumindest verschieden.


    Ich dank bereits jetzt recht herzlich vorab für eure Einschätzung und Hilfe.


    snaitsab

  • Auf 5*11m gehen >30 Module drauf.

    Warum wird da so eine Schrumpelanlage geplant oder ist Dir das Geld ausgegangen wegen Speicher?


    Kommst Du auf KfW40?

    Ansonsten bleibt der Speicher Hobby, aber Du willst es so...


    Wenn die Thermie neu kommen soll, dann bitte lass das sein.

    Das ist teuer und unwirtschaftlich und nimmt anscheinend wertvollen Platz für PV.

    Mehr PV bauen und BWWP nehmen oder gleich ganz auf WP für Heizung umschwenken.


    Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch am Standort?

    Das Autarkie teuer ist und mit Stromnetz Null Sinn ergibt weißt Du sicherlich.


    Die Angebote sind auch mit Speicher deutlich zu teuer.

    Das sollte um 1900,- inkl. Speicher gehen ... bei 10KWp wärst Du Richtung 1750,- unterwegs.


    Sieht in Summe bis jetzt nach einer Ansammlung möglichst vieler Planungsfehler aus.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Danke für deine Antwort.


    Wir haben uns gegen eine Wärmepumpe entschieden, da wir nicht das ganze Haus mit 16cm Styropor dämmen wollen. Daher wird es eine Gas-Hybridheizung mit Solar-Thermie, die dadurch leider Platz auf dem Dach wegnimmt.


    Jahresverbrauch für Strom liegt bei ca. 5.000 kWh.

  • Naja, jeder macht mal Fehler.

    Die einen größere, die anderen kleine...


    Thermie heizt nix.

    Du baust also eine Gasheizung in ... und nennst das thermische Sanierung.

    Stimmen denn die Förderbedingungen?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Holzwege müssen zu Ende gegangen werden.

    Viel Erfolg.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Immer gerne.

    Ich vermute halt dass du Förderblindheit hast, da wird man dich eh nicht von deinem Plan abhalten können.

    Bleibt nur viel Glück zu wünschen, du kannst es gebrauchen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Mal sachlich gefragt, was machst Du da?


    Addiere doch mal die Kosten für

    - Gas-Hybrid-Heizung

    - Thermie

    - PV

    - Stromspeicher


    Danach mal speziell die Thermie beleuchten, was kann die ernten und was kannst Du davon selbst nutzen.

    Nach meinem Stand kann man WW nicht einspeisen, damit es andere nutzen können.

    Die 8m² dürften rein förderbedingt entstanden sein und erzeugen riesige Mengen WW im Sommer, die man ohne Pool nicht vernichten kann. Energetisch sinnvoll ist es nicht. So eine Thermie kann auch nichts zur Heizung beitragen, auch wenn es dran steht im Angebot.


    Als nächstes der Speicher ... was spart der in Euro und was tut der für die Umwelt?

    Ich behaupte mal, der spart in Euro nix und für die Umwelt ist es zumindest kein Vorteil ... betrachtet man die Speicherverluste, entsteht ein Nachteil.


    These ... Du stellst dir da sehr viel Technik ins Haus, eine Thermie besteht auf dem Papier aus ein paar Leitungen und Flüssigkeit drin, die im Kreis gepumpt wird. Dachheizungen im Winter, Stagnation, Wärmeüberschüsse, Wartung und die eigentlich Kosten der Installation sind die Realität. Es ist Steinzeittechnik, die man gebaut hat, als man noch nicht wusste, dass man aus Sonne auch Strom machen kann.


    Die Gas-Hybrid-Heizung dürfte dann die Spitze der Technik sein ... hat der Hersteller und der Heizungsbauer vor Ort das im Griff? Ich denke da an die ersten Brennstoffzellen oder Mini-BHKW im EFH ... viele davon sind Groschengräber geworden, wenn der Betreiber sich da nicht tief eingearbeitet hat.


    Ich komme von der KISS Seite ... keep it simple, stupid.

    Mein Ansatz wäre daher, Dach voll PV, keine Thermie, Gasbüchse rein wenn Wärmebedarf hoch oder WP rein, wenn Wärmebedarf normal bis niedrig. Kein Speicher. Ideel betrachtet das Norddach belegen und die WP nehmen.


    Dem Klima hilft nur weniger CO2, bei Dir wird gerade ein neuer CO2 Produzent hergestellt und in Betrieb genommen.


    Aber der Drops dürfte gelutscht sein, weil die Fördersumme X ins Dach fließ und die Thermie wegen KfW kommen muss. Zu spät gemeldet.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5