Sicherheiten nicht üblich?

  • Hallo Forum,


    momentan stehe ich kurz davor, eine Anlage zu kaufen.
    Anscheinend ist es üblich, das Solarteure Vorkasse fordern.
    Z.B. 90% 1 Woche vor Lieferung.


    Was gibt es für Möglichkeiten, das Kapital gegen z.B. eine Insolvenz des Solarteurs abzusichern?


    Viele Grüße
    Koplomov

  • Verlange bei Vorkasse eine Bankbürgschaft.


    Das macht jedoch keiner gerne.
    1. Kostet es Geld
    2. Belastet sich der Solarteur bei der Bank (wird wie ein Kredit gewertet)


    Geht der Solarteur insolvent, zahlt die Bank.


    Besser wäre eine Firma, die keine Vorkasse verlangt und Geld gegen Ware bietet.


    Ist die Ware geliefert, SOFORT diese Ware zahlen.
    Das Risiko dass du nicht bezahlt hat der Solarteur.

  • Hallo Peter,

    Zitat von Wiese

    meines Wissens nach geht das mit einer Bankbürgschaft. Die Bank des Solateurs steht dann für die Summe gerade, wenn dieser Pleite geht.

    Bankbürgschaft hatte ich mir auch schon gedacht. Wie groß sind die dabei anfallenden Gebühren?
    Ist so etwas "üblich"?
    Wie sollte man sich verhalten, wenn ein Solarteur auf eine Anzahlung "ohne Sicherheiten" besteht?


    Gruß
    Koplomov

  • Zitat von koplomov

    ...Bankbürgschaft hatte ich mir auch schon gedacht. Wie groß sind die dabei anfallenden Gebühren?
    Ist so etwas "üblich"?


    Die Bankbürgschaft zahlt dein Solarteur (i.d.R um 2% / Jahr, ist von der Bank und deinem Solarteur abhängig.
    Er schlägt dir das sicherlich irgendwie drauf.



    Zitat von koplomov

    ...Wie sollte man sich verhalten, wenn ein Solarteur auf eine Anzahlung "ohne Sicherheiten" besteht?


    Dann würde ich es lassen.


    Um welche Summe geht es ?
    Hat der Solarteur Referenzen ?
    Ist der Solarteur aus der Nähe ?
    Bankauskunft ?


    Suche mal unter "Vorauskasse" , Thema wurde schon einige Male sehr kontrovers diskutiert.
    zB. hier
    http://www.photovoltaikforum.com/viewtopic.php?p=77099#77099

  • Hallo,

    Zitat von FürDieZukunft

    Um welche Summe geht es ?
    Hat der Solarteur Referenzen ?
    Ist der Solarteur aus der Nähe ?
    Bankauskunft ?

    Ist nur eine kleine Anlage (3,5 KWp)
    Referenzen habe ich bisher nur in Form von bedrucktem Papier/Fotos.
    Der Solarteur bzw. die montierende Firma sind aus der näheren Umgebung (ca. 20 km).


    Gruß
    Koplomov

  • Zitat von koplomov

    ...st nur eine kleine Anlage (3,5 KWp)
    Referenzen habe ich bisher nur in Form von bedrucktem Papier/Fotos.
    Der Solarteur bzw. die montierende Firma sind aus der näheren Umgebung (ca. 20 km).


    .. 90% sind trotzdem ca. 12.000 und mehr EUR


    Auskünfte einholen,
    zu den Referenzanlagen fahren ... mit den Leuten sprechen ...

  • ...ich würde diese Forderung niemals akzeptieren...
    ...es gibt auch Solateure die ein normales Geschäftsgebahren einhalten...
    ...erst die Ware/Leistung, dann die Kohle...
    ...über eine symbolische Summe, die absichert dass die Anlage abgenommen wird kann man reden, mehr jedoch nicht...


    Gruß
    germanfarmer

    Module: Schüco S130-SP, Schüco S175-SP-3, Schüco MPE 210 PS05 und Mitsubishi PV-TD 190MF5
    Wechselrichter von SMA: SB 5000TL, SMC 7000TL, SB 3300, SB 5000TL-20, SMC 11000TL, SB 4000TL-20, SB 3000TL-20
    Datenlogger: Webbox