21335 | 8,71kWp || 1484€ | JA Solar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-04-01
    PLZ - Ort 21335 - Lüneburg
    Land
    Dachneigung 44 °
    Ausrichtung Ost
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 7.5 m
    Breite: 10 m
    Höhe der Dachunterkante 2.8 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 50 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.1 %
    Grund der Investition Anlage sollte nicht mehr kosten als sie einbringt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 21. Februar 2020 21. Februar 2020 21. Februar 2020
    Datum des Angebots 2020-02-15 2020-02-20 2019-12-18
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1484 € 1646 € 1480 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 730 880 763
    Anlagengröße 8.71 kWp 9.86 kWp 7.92 kWp
    Infotext Für alle Module ist ein SolarEdge P370 Leistungsoptimierer vorgesehen. 8 Module werden auf Flachdach mit Aufständerung mit 10° Neigung montiert.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 26 29 24
    Hersteller JA Solar Q Cells LG
    Bezeichnung JAM60S10-335/MR Black Frame Q-Peak DUO-G6 340W fullblack, LG330N1K-V5
    Nennleistung pro Modul 335 Wp 340 Wp 330 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller Kostal SolarEdge Fronius
    Bezeichnung Plenticore plus 8.5 SE 8k Symo 7.0-3-M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    ich steige hier mal in die Anlagenplanung direkt mit ein paar Angeboten ein, nachdem ich in den letzten Wochen viel hier im Forum mitgelesen habe.


    Ich habe ein Dach mit Ost-West-Ausrichtung und ein Carport, das ab mittags vom Haus beschattet wird. Ich habe dafür verschiedene Angebote bekommen, die alle eine andere Belegung vorsehen

    1. 14 Module Ost, 12 Module West
    2. 9 Module Ost, 12 West, 8 aufs Carport
    3. 12 Module Ost, 12 Module West

    Was haltet Ihr dagegen von der Variante 1 plus 8 Module aufs Carport? Damit käme ich auf 34 Module. Eventuell könnte ich auch noch 8 Module auf die Westseite nördlich von der Gaube machen. Da wäre allerdings entsprechend Schatten. Brauche ich dafür Optimierer?



    Anbieter Nr. 2 möchte für alle Module SolarEdge Optimierer verbauen. "Er mache das immer so. Nur dann könne man problemlos später ein defektes Module mit anderen Kennwerten austauschen". Was ist davon zu halten (Davon abgesehen, dass er im Vergleich deutlich teurer ist)?


    Gibt es ansonsten bezüglich der angebotenen Komponenten (Module, Wechselrichter) etwas zu beachten?



    Viele Grüße,

    Philipp



    Hallo,

  • 10 kWp anpeilen; Caport nur teilweise geeignet - Schattenanalyse?; SLS + ÜSA nachrüsten im ZS; Südl. der Gaube sowohl auch als auch Querbelegung mal skizzieren. Was passt auf Gaube Süd? Mit SE könnte man die mitnehmen

    => Erstmal Belegung klären, dann WR wählen!

  • Falls die Solarthermie nicht mehr richtig funktioniert -> runter damit und Solarmodule drauf.

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

    8.2019 22 x Ja Solar JAM60s03 - 325 WP mit 22 X SE P370 + SMI35-> 7,15 kWp bei DN 10 mit ca. -18° SO

    WR 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 10,2 kWh
    PVGIS - Prognose 980 kWh/kWp (für die 12 kWp)

    Zähler von ComMetering

    aWATTar als Stromlieferant

  • Preise sind vollkommen überzogen, die Pakete müssten für 1.200,- € (netto) pro kWp zu kriegen sein...

    Tja, wenn ich mir die anderen Angebote hier im Forum anschaue, denke ich das auch. Aber dazu müsste ich erst mal jemanden finden, der mir das anbietet. Die Angebote oben waren schon nicht nur aus der nähren Umgebung.

  • 10 kWp anpeilen; Caport nur teilweise geeignet - Schattenanalyse?; SLS + ÜSA nachrüsten im ZS; Südl. der Gaube sowohl auch als auch Querbelegung mal skizzieren. Was passt auf Gaube Süd? Mit SE könnte man die mitnehmen

    => Erstmal Belegung klären, dann WR wählen!

    Mit Carport komme ich auf etwa 13,8 kWp. Dann aber mit 8 Modulen links neben der Gaube, d.h. da gibt es dann auch etwas Verschattung.


    So sieht die Schattenanalyse des Carports aus:


    Lohnt sich das?


    Wenn ich das Carport weglasse, komme ich auf 9,66 kWp


    Querbelegung probiere ich noch mal aus.