SENEC.Home V3 hybrid duo

  • Ja der Enfluri müsste zwischen dem Zähler und dem Rest von dir im Haus hängen.

    PV Anlage auf L1 und L2 speisen gerade ein und auf L3 wird gerade Strom aus dem Netz gezogen bzw. der PV Strom soweit verbraucht das keine Einspeisung mehr stattfindet.

    PV: 9,92 kwp ost-west, SolarEdge SE8K Wechselrichter und 32x Scharp NUAK310 Module

    Speicher: Senec 2.1 7,5 kwh

  • Der Hybrid V3 läuft nur auf zwei Phasen. Die erste Phase ist mit zwei Modulgruppen verbunden, die Phase 2 mit einer. Darüberhinaus werden die drei Phasen saldiert, d.h. was auf einer Phase bezogen wird, wird verrechnet mit dem, was auf einer anderen Phase eingespeist wird.

  • Wenn jemand für euch einen Prozess zum Abruf der lala.cgi in Node-Red braucht (z.B. in HomeAssistant) dann gebt mir Bescheid, ich habe da was gebaut was jetzt seit 6 Monaten fehlerfrei alle 30 Sekunden abruft.

  • Wenn jemand für euch einen Prozess zum Abruf der lala.cgi in Node-Red braucht (z.B. in HomeAssistant) dann gebt mir Bescheid, ich habe da was gebaut was jetzt seit 6 Monaten fehlerfrei alle 30 Sekunden abruft.

    Einfach zusammenpacken und hochladen / downloadlink reinstellen.

    Findet sich bestimmt der einender andere Abnehmer

    PV: 9,92 kwp ost-west, SolarEdge SE8K Wechselrichter und 32x Scharp NUAK310 Module

    Speicher: Senec 2.1 7,5 kwh


  • Ich weiß den unterschied zwischen hart und weich nicht.


    Der Hybrid Duo kann ja 11,7 KW.

    Ich könnte doch auf der Ost Seite noch 3 -4 KW auf den MPP 2 anschließen. Dann erhöht sich meine Gesamtleistung und ich komme dann auf der West Seite mit den 9,9 Kw nicht mehr in die Begrenzung, oder?


    Sonnige Grüße

    Martin

  • Ich weiß den unterschied zwischen hart und weich nicht.

    Hart = von Ferne gesteuert im Zusammenhang mit einem Smarten Zähler

    Weich = 70% Regelung

    Der Hybrid Duo kann ja 11,7 KW.

    Ich könnte doch auf der Ost Seite noch 3 -4 KW auf den MPP 2 anschließen. Dann erhöht sich meine Gesamtleistung und ich komme dann auf der West Seite mit den 9,9 Kw nicht mehr in die Begrenzung, oder?

    Wenn die Anlage bereits installiert wurde, könnte es schwierig sein nachzurüsten. Vermutlich läuft das dann im Marktstammregister auf eine zweite Anlage hinaus. Für die gilt dann ein anderer EEG Vergütungssatz woraus folgt, dass die Energiemenge einerseits getrennt gemessen werden muss und andererseits ihre eigene 70% Abriegelung hat.

  • Die App spinnt ja heute mal wieder so richtig. Die Erzeugung und Einspeisung wird eben mal verdoppelt. Hat das noch jemand?