SENEC.Home V3 hybrid duo

  • Moin,


    Ich habe mal eine Frage. Ich habe ein Anlage 9,9 KW mit Senec duo V3 10 mit 30 Modulen auf der Süd West Seite. Es wurden 2 Strings mit je 15 Modulen auf MPP 1 und 3 angeschlossen.

    Mein Solateur will die Anlage noch ändern auf je 10 Module auf MPP 1, 2 ,3.

    Muß das so? Ich wollte wohl noch 4 oder 5 Module (330W) auf die Ost Seite installieren und an den MPP2 anschließen.

    Mit welcher Begründung 6,6 KWp auf WR1 und 3,3 KWp auf WR2?
    Es könnte bei bewölktem Himmel tatsächlich die Akku Ladung erhöhen.
    Nehmen wir mal 3KW Solar und 1KW Hausverbrauch an. Aktuell gehen dann 1,5KW in den Akku, 1KW ins Haus und 0,5 KW ins Netz. Nach Umverdrahtung 2KW in den Akku, 1KW ins Haus und 0KW ins Netz.
    Vielleicht ist den SENEC aber bereits jetzt so klug die Leistung des WR2 über den AC Umweg zu nutzen.

    Deine Idee mit Ost-Belegung finde ich extrem sinnvoll.

    Ich habe auch 6 Module auf (Nord-)Ost. Morgens um 8 bringen die bereits 1,2 KW, soviel wie meine 23 (Süd-)West Module.


    Die Ost-Module auf MPP2 legen und fertig. Es erübrigt sich dann die Diskussion mit 10/10/10.

  • Aber vielleicht gibt es ja einen anderen Grund warum er das so aufteilen will. Frag einfach mal.

    Er meint, dass der WR2 für die 15 Module zu klein ist. Der würde irgendwie dann kaputt gehen wenn die Sonne stark scheint.

  • Deine Idee mit Ost-Belegung finde ich extrem sinnvoll.

    Ich habe auch 6 Module auf (Nord-)Ost. Morgens um 8 bringen die bereits 1,2 KW, soviel wie meine 23 (Süd-)West Module.

    Ich habe ja 30 Module auf der West Seite. Wieviele können dann noch auf die Ost Seite?

    4-5 Stück mit 330W?

  • Er meint, dass der WR2 für die 15 Module zu klein ist. Der würde irgendwie dann kaputt gehen wenn die Sonne stark scheint.

    :/ Der hat doch auch 4,6kW, genau wie der andere... Und wenn er in die Begrenzung geht, dann nimmt er halt soviel Strom wie er kann. Ist die Spannung bei 15 Modulen zu groß? Oder weiss dein Installateur etwas, was wir nicht wissen??

  • WR2 sollte per AC den Akku laden können. Schau dir mal die Unterlagen von Senec an oder schreib denen eine Mail. Ich meine der kann das beim V3

  • WR2 sollte per AC den Akku laden können. Schau dir mal die Unterlagen von Senec an oder schreib denen eine Mail. Ich meine der kann das beim V3

    Ja, mein V3 duo macht das. Vormittags wenn die 2kW Überschuss noch nicht erreicht sind geht 100% des Überschusses in den Speicher, auch wenn dabei knapp die Hälfte von WR2 erzeugt wird.

  • WR2 sollte per AC den Akku laden können. Schau dir mal die Unterlagen von Senec an oder schreib denen eine Mail. Ich meine der kann das beim V3

    "Können" war klar, es gibt ja die Notladung über AC. Aber ob die Software das macht wart mir unklar. Schön zu hören, dass die Software das unterstützt.

  • Genau drauf was geht

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5; Wallboxen Zappi 11 kw und go-e fix 11kW

  • Hallo,

    seit gestern habe ich meine Anlage in Betrieb (und schon scheint die Sonne :)

    Es sind 11,8 kWp auf dem Süddach (32x 370W Module in 2 Strings a 16 Modulen), Senec V3 hybrid duo mit 7,5 kWh Speicher.

    Im Auslieferungszustand war gestern noch die Ver. 804 drauf; heute gab es autom. den Update auf Ver. 807.

    Da ich noch keine Erfahrung mit den sonstigen Daten der Anlage habe bitte ich die Erfahrenen hier einen Blick auf meine Daten zu werfen und um Feedback bei irgendwelchen Auffälligkeiten. Braucht ihr weitere Informationen?


    Vielen Dank im Voraus.


    11,84 kWp; 32x Axitec AXIpremium XL HC (Ac-370MH/120V) auf Süddach (0° Azimuth) mit 30° Dachneidung

    MPP1: 16x 370 W; MPP3: 16x 370 W

    Senec V3 duo, Speicher 7,5 kWh

    theor. Energieproduktion: 1050 kW/kWp*a (lt. pvgis mit 14% Systemverlust)

    Senec Wallbox pro (noch nicht geliefert)