SENEC.Home V3 hybrid duo

  • Ich habe auch eine Frage, die ich schon hier im Forum gepostet habe.

    Ich stelle fest, dass meine Anlage meinen Stromverbrauch erhöht und zwar in Abhängigkeit vom Solarertrag.


    Nachdem hier im Thread wohl überwiegend SECECianer sind, haben vielleicht auch andere die Erfahrung gemacht?

    Schaut euch mal das PDF an, dann seht ihr, was ich meine.


    Antworten auch gerne im anderen Thread: Stromverbrauch mit PC deutlich höher als sonst.

    Dateien

    Meine Anlage: 9,715kWp: 1,675kWp nach Osten, 5,695kWp nach Süden, 2,345kWp nach Westen

    Dachneigung 28°

    Speicher Senec Hybrid Duo v3.0 - 5kWh

  • Seit der Inbetriebnahme habe ich ebenfalls festgestellt, dass mein Hausverbrauch gestiegen ist...von zuvor 8-10 kwh zu 12-16 kwh ohne nennenswerte Verbrauchsgewohnheiten


    zieht der Speicher soviel Strom? Hat jemand eine Idee?

  • Seit der Inbetriebnahme habe ich ebenfalls festgestellt, dass mein Hausverbrauch gestiegen ist...von zuvor 8-10 kwh zu 12-16 kwh ohne nennenswerte Verbrauchsgewohnheiten


    zieht der Speicher soviel Strom? Hat jemand eine Idee?

    Ja das ist der Stromverbrauch des Speichers also des Batteriewechselrichters, der dem Hausverbrauch mal so einfach zugeschlegen wird. Wenn Speicehr voll sinkt der Hausverbrauch wieder, so kommt die Effizienz von 95% zustande , die sonst also beim Blei z.B. nur 80% anfangs und später 70% war ;)

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität

  • Wir haben haben PV-Anlage und Speicher von Senec und würden gerne eine Senec Wallbox für einen zukünftigen Plug In Hybrid installieren. In der Senec App ist die Wallbox noch ausgegraut. Weiß jemand wo genau die Wallbox angeschlossen werden muss, um mit der PV-Anlgage und mit der App zu kommunizieren? Man kann in der App anscheinend auch einstellen ob schnellstmöglich geladen werden soll oder Sonnenscheinabhängig.

  • Seit der Inbetriebnahme habe ich ebenfalls festgestellt, dass mein Hausverbrauch gestiegen ist...von zuvor 8-10 kwh zu 12-16 kwh ohne nennenswerte Verbrauchsgewohnheiten


    zieht der Speicher soviel Strom? Hat jemand eine Idee?

    Ja das ist der Stromverbrauch des Speichers also des Batteriewechselrichters, der dem Hausverbrauch mal so einfach zugeschlegen wird. Wenn Speicehr voll sinkt der Hausverbrauch wieder, so kommt die Effizienz von 95% zustande , die sonst also beim Blei z.B. nur 80% anfangs und später 70% war ;)

    Das stimmt nicht. Der Verbrauch hat nichts mit dem Füllstand des Speichers zu tun. Kann man in meinem PDF gut sehen. Es hat nur mit dem PV Ertrag zu tun.

    Meine Anlage: 9,715kWp: 1,675kWp nach Osten, 5,695kWp nach Süden, 2,345kWp nach Westen

    Dachneigung 28°

    Speicher Senec Hybrid Duo v3.0 - 5kWh

  • korrekt. Speicherdaten gehen alle 5min in die Datenbank. App liest Datenbank aus,.

  • Hat jemand schon mal mit der Idee gespielt, den Akku vom E-Auto als Speicher für sein Haus zu nutzen?

    Aufgrund unserer 2 Haushalte an der angeschlossenen PV-Anlage ist dieser noch vor 24 Uhr leer.

    Wir hatten mal angefragt, unseren SENEC Speicher von 7.5 auf 10KW hochzurüsten.
    Die wollen für den 2.5KW Akku 2500€ + MwSt haben. Das kriegt man in 20 Jahren an zusätzlichen Stromkosten nicht schön gerechnet.

    WSP-325MX PERC Full Black Module:
    Süd 12x DN 15 & 6x DN 45, West 12x DN 45

    SENEC.Home V3 Hybrid duo 7.5

  • Hat jemand schon mal mit der Idee gespielt, den Akku vom E-Auto als Speicher für sein Haus zu nutzen?

    Ja, ich. Kann mit meinem Leaf über die 12V-Schiene laufen. Der DC-DC-Wandler leistet 1.6kw max.

    Dumm ist nur, dass das Auto eingeschaltet werden muss, da ansonsten der DC-DC-Wandler den

    12V-Blei-Akku nicht puffert. Dadurch wieder ziemlich unsinnig, da das Auto für sich ca. 200-300W

    benötigt. Probeweise habe ich meinen Letrika und einen DC-DC-Stepup-Wandler laufen lassen.

    - Funktioniert technisch problemlos.


    Über den Chademo geht es auch - aber nicht in Deutschland. Wir sind in dieser Hinsicht immer noch

    in der "Steinzeit". Zudem extrem teuer und dadurch unwirtschaftlich.


    vg Dietmar

    Anlage 1 : 7.85 kwp SW 55° DN45°

    Anlage 2 : 4.4kwp SW 55° DN45° und 5.4kwp NO -125° DN45° (gesamt 9.76 kwp)

    Senec-G2+ 8kwh netto (Blei) 5 3/4 J alt + 2kwh "Grundlastakku" 3Stck. Qbatteries 8DC-170 >2 J alt

    12V 55Ah AGM "Inselchen" für Gartenhaus, Victron 350W WR, 2x50W Panel poly, Akku 8 Jahre alt

    12V 28Ah Panasonic AGM für Sabo Rasenmäher - Akku 14 Jahre alt

    12V 7Ah Panasonic AGM für Bilgepumpe - Akku 7 Jahre alt

  • Wir haben haben PV-Anlage und Speicher von Senec und würden gerne eine Senec Wallbox für einen zukünftigen Plug In Hybrid installieren. In der Senec App ist die Wallbox noch ausgegraut. Weiß jemand wo genau die Wallbox angeschlossen werden muss, um mit der PV-Anlgage und mit der App zu kommunizieren? Man kann in der App anscheinend auch einstellen ob schnellstmöglich geladen werden soll oder Sonnenscheinabhängig.

    Ziemlich einfach. Senec Wallbox einmal konfigurieren über einen Databus Adapter, dann einfach an den passenden LS Schalter im Stromschrank anschließen. Dann ein Netzwerkkabel von der Wallbox zum Senec (in der Wallbox terminieren mit dem mitgelieferten Widerstand) dann im Senec Portal freischalten. Dann läuft es.

  • Ok, vielen Dank für die Antwort Bugstehude. Also die Wallbox wird ganz normal am Schaltschrank angeschlossen und für die Kommunikation zwischen Wallbox und PV-Anlage (Senec App) muss die Wallbox via Netzwerkkabel mit dem Senec Speicher verbunden werden? Die Wallbox soll etwas entfernt vom Speicher angebracht werden (Carport). Also am besten zum Stromkabel gleich ein Netzwerkkabel mitverlegen?

    Momentan haben wir noch keine Wallbox, ich möchte mich hier erst mal informieren wie das alles geht, um eventuell gleich mal die Vorbereitungen zu treffen, wie Kabel verlegen, etc.