Solarthermie gegen Wärmepumpe austauschen

  • Sind denn die ST-Module ordentlich aufgeständert? Gerade für Wintererträge ist das wichtig.

    Meine ST-Anlage ist etwas größer als deine (20qm) und sie liefert auch an sonnigen Wintertagen nutzbare Erträge (ab und zu Schnee schippen von den Modulen ist natürlich auch erforderlich). Allerdings nutze ich sie im Winter vornehmlich zur Rücklaufanhebung über den Puffer, weil man dann auch geringere Temperaturen besser nutzen kann als bei alleiniger Brauchwassererwärmung.
    Die Wintererträge sind nicht gigantisch (die von der PV-Anlage über den ganzen Winter betrachtet aber auch nicht). Ganzjährig betrachtet sind die ST-Erträge aber viel zu gut, als dass ich mir darüber Gedanken machen würde, die Anlage abzubauen.

  • Das passt doch super mit der Thermie zusammen. Ich rate von einer WP in diesem Fall dringend ab.

    Zu den Zeiten, in denen die Thermie nichts bringt, weil dein Speicher mit dem Holzvergaser schon auf sehr hohe Temperaturen gebracht wurde, ist auch die WP ungeeignet.

    ja. Du hast recht. Eigentlich will ich im Winter gar nichts vom Dach, denn der Puffer ist eh vom Scheitholz geladen.

    Ich dachte eher an die Übergangszeit.


    ST ist in den sonnigen Monaten schon ganz gut. Ich bin halt gerade ordentlich vom Strom erzeugen angefixt und die ST Fläche ist so ein schönes Süddach 😉

    10/19: Süd -19°, DN 18° - 2,44kWp - 8x Trina TSM305-DD05M.08 (II) an SMA Sunnyboy SB1.5

    01/20: West +71°, DN 18° - 2,04kWp - 6x Trina TSM340-DE06M.08 (II) an SMA Sunnyboy SB1.5

  • Nein. Das Dach hat 18 Grad Neigung und die ST ist dachparallel aufgebaut. Das kesselt im Sommer ordentlich. Jetzt ist halt so richtig tote Hose.

    Strom kommt trotzdem von der PV.


    Danke Euch fürs mitdenken. War nur so ein GedankenSpiel.


    Als "Ersatz Heizung" habe ich noch einen Öl brennwert kessel. Mittel bis langfristig will ich den los werden und brauche dann halt "ökologischen" Ersatz.

    Da fiel mir als erstes eine LWP ein.

    10/19: Süd -19°, DN 18° - 2,44kWp - 8x Trina TSM305-DD05M.08 (II) an SMA Sunnyboy SB1.5

    01/20: West +71°, DN 18° - 2,04kWp - 6x Trina TSM340-DE06M.08 (II) an SMA Sunnyboy SB1.5

  • Wie wäre es denn, die Ölheizung rauszunehmen und die Solarthermie im Winter und der Übergangszeit als Wärmequelle für die Wärmepumpe zu nehmen? Und dann mit der Wärmepumpe den Rücklauf anzuheben?

    Da ich unser Haus auch nur mit Solarthermie und Scheitholz heize, kann ich verstehen, dass der Holzvergaser möglichst nur die (kalten) Wintertage abdecken soll. Man wird ja nicht jünger:mrgreen:.