77694 | 5.4kWp || 1364€ | Jinco

  • pflanze. Danke für deine Antwort, nicht nur hier!


    Klar sollte man mit Sonnenstrom tagsüber mit wenig Leistung laden. Deshalb auch eine WB die 1-ph bis 1,4 kW nach unten kann. Dynamisch usw. ist tatsächlich nicht unentbehrlich, wenn man wie wir Zeit hat. Ich bevorzuge eine WB, auch weil ich bis zu 500 Euro Förderung der Stadt Kehl bekommen kann. Im Winter will man vielleicht auch mal schneller und effizienter laden. Die Frage ist welche.


    Hier die Bilder. Sie würden Anfang Januar, ca 15:30 Uhr gemacht.


    Der Stellplatz für den e-Up! ist dort wo der Mondeo Hybrid steht, wenige Meter von der Stelle wo ein WB oder CEE Dose montiert werden kann.


    photovoltaikforum.com/core/attachment/104470/photovoltaikforum.com/core/attachment/104470/


    Jan

  • Vlt. könntest du die doppelten Bilder noch löschen. Vgl. Beitrag bearbeiten.


    So ein schönes Dach - wenn du da im Winter mit mehr Schmackes laden möchtest bringt es ja nichts es halb leer zu lassen ;) Vorsteuer kommt zügig zurück wenn mans richtig macht. Welchen Schatten macht der Baum?

    Hast du mal gezeichnet was aufs Dach passen würde?

  • Der Baum macht momentan null Schatten, aber vielleicht im Winter, wenn er grösser wird. Er gehört dem Nachbar...



    28 Module passen drauf, mit 350 W Module 9,8 kWp. Das Bild stammt aus einem Angebot, dass viel zu teuer war.


    Also doch Dach voll und CEE Stecker?


    Jan


    P.S. Bin Flame, und Deutsch ist die 3. Fremdsprache. Habe es nie richtig gelernt. Sagen auch Frau und Kinder...

  • Diese Belegung laut zu teurem Angebot wäre für die Tonne. "C'est vraiment null" (flämisch kann ich nicht) sagt dass wohl deutlich.

    Ja, Campingstecker und viel PV bestmöglich wäre mein Ansatz. Vlt. lässt sich das Auto programmieren?


    Kompliment für deine Sprachkenntnisse!

  • Ich würde keine Optimierer bestellen, und mit dem ersparten mindestens 8 Module mehr kaufen. Mit 8,0 kWp hätte ich auch mit weniger Sonne grössere Chancen, an weniger sonnigen Tagen und im Herbst und Frühling die Endverbraucher mit Solarstrom zu bedienen. Die WB 11 kW 1 und 3-ph. Wenn ich Fronius oder SMA WR und Smartmeter verwende, kann ich z.B. die eChargeControl App für dynamisches Laden mit einer geeigneten WB einsetzen.

    Mit Solaredge braucht man systembedingt immer Optimierer. Das Problem an SE ist m.E., dass es ein eigenes System ist. Das kann problematisch sein, wenn man künftig was anderes installieren möchte. Mein SE- Wechselrichter kann z.B. bisher nicht mit meiner Mennekes Wallbox kommunizieren.


    Mennekes mit SMA soll gehen. Das dürfte aber kaum günstiger sein.


    OpenWB is vielleicht auch eine Alternative. Die Box soll mit sehr vielen Wechselrichtern funktionieren und ist recht günstig.


    Bei den Motiven kann ich nachvollziehen, dass man nicht das Dach voll macht, wenn man ggf. kein günstiges KfW-Darlehn bekommt oder sich kein Darlehen ans Bein binden möchte. Ich würde dann aber eher größer und einfacher bauen. Wenn man am Fahrzeug zeitgesteuertes Laden einstellen kann und die Ladeleistung runterregelt, geht das ohne externe Steuerung. So mach ich das aktuell mit Wallbox und Wärmepumpe mit einer 16,8 kWp-Anlage auf dem Dach. Im Winter kommen da aber auch an einigen Tagen mal nur 5-10 kWh pro Tag und maximal 2 kW vom Dach.

    ———————————————

    25 x SunPower SPR-X22-360

    24 x SunPower SPR-P19-325 blk

    1 x Solaredge SE 17 K

  • Der Infotext wie abgebildet betrefft Angebot 2. Ich weiß nicht wie es zu der Verwechslung kam.


    Dieses Angebot scheint ziemlich genau das was hier empfohlen wird zu entsprechen. Ich habe aber gelesen, dass es mit dieser Firma nicht immer glatt = nach versprochenem Zeitplan lauft. Ist etwas dran?


    Jan

  • Eure Meinung zum zweiten Angebot wird mit Spannung erwartet, weil es "klassisch" ist, und das Erste was mir auch wirtschaftlich in Ordnung erscheint! Danke im Voraus,


    Jan