MPPT vs. PWM-Laderegler

  • Der Lastausgang ist meist nicht für große Ströme gebaut, oft geht nur 10A oder weniger. Reicht allemal um damit ein Relais zu steuern, der Lastausgang kann in der Regel so eingestellt werden, dass er bei Unterspannung abschaltet und somit auch das Relais, das dann die Last wegnimmt. Besser noch den Schalter des Wechselrichters damit schalten, verhindert auch ein schnelles Abbrennen der Relaiskontakte.

  • O.k., danke. Einen Wechselrichter benutze ich gar nicht. Panel + Batterie + Laderegler + 24V-Verbraucher. Hier ist Lastausgang und Ladestrom ja gleich:

    Quelle: https://www.manualslib.de/manu…-Mppt.html?page=23#manual


    Load heißt doch Lastausgang. Und Max Battery Current: Lasteingang. Richtig? Oder andersherum?


    Dann kann ich den Verbraucher auch direkt an den Ladereglerausgang hängen, wenn dieser nicht mehr als 20 Ampre Strom benötigt?

  • Naja, nicht wirklich und oft doch ;) Also hier ging es mir erstmal nur um den Unterschied von PWM und MPPT im Allgemeinem. Und die Berechnung vom Ladestrom. Klar, kann das mal in ein Gesamtsystem mit einfließen dann.