44795 | 5.18kWp || 1.732€ | LG

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-05-01
    PLZ - Ort 44795
    Land Deutschland
    Dachneigung 0 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Blech
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Höhe der Dachunterkante 2.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext -
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 17. Februar 2020 16. August 2020
    Datum des Angebots 2020-02-12 2020-02-17
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1.732 € 1468 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 4 8412
    Anlagengröße 5.18 kWp 9.36 kWp
    Infotext -- Zwischen Garage und Dach liegen mehr als 15 Meter. Daher sind wohl 2 Wechselrichter notwendig. Insgesamt werden 3 Flächen belegt: Garage (Blechdach, Stehfalz), Gaube (Blechdach, Stehfalz) und Süddach (Betonziegel)
    Module
    Modul 1
    Anzahl 14 24
    Hersteller LG Sunpower
    Bezeichnung Neon R 370-Q1C-V5 – 370 Wp Max3 390 COM
    Nennleistung pro Modul 370 Wp 390 Wp
    Preis pro Modul 411 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller SMA Fronius
    Bezeichnung SMA SB 5.0-1AV-41 Symo 6.0 3 M
    Preis pro Wechselrichter 1450 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Wechselrichter 2
    Anzahl 1
    Hersteller Fronius
    Bezeichnung Symo 3.0 3 S
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Der Anbieter Angebot 1 bietet nur für die Garage an. Die vorhandene Dachfläche des Wohnhauses bleibt unberücksichtigt.


    Ich erwarte ein 2. Angebot mit Berücksichtigung der Dachfläche und werde es hier einstellen, sobald es verfügbar ist.

  • Das Angebot 2 hat schon mal den Vorteil, dass alle verfügbaren Flächen gelegt werden. Der Preis pro kwp scheint mir eher am oberen Ende zu liegen. Allerdings muss man berücksichtigen, dass 3 separate Flächen mit unterschiedlicher Deckung belegt werden und ein zweiter Wechselrichter notwendig ist. Zudem wird ein neuer Zählerschrank installiert.


    Insgesamt ist es nach meiner Erfahrung hier im Ruhrgebiet schwierig überhaupt Handwerker mit Kapazitäten zu bekommen. Für die beiden bisherigen Angebote musste ich mehrfach nachfragen. Mehrere Anbieter haben sofort abgewunken: Keine Kapazitäten. Das ist derzeit also nicht gerade ein Käufermarkt.

  • Angebot 1 ist der Lacher, selbst wenn die Angaben mir MwSt, sind. Auch wenn Einzelpreise egal sind, schau mal z.B. wie der WR gehandelt wird: https://www.mg-solar-shop.de/W…richter-SB5-0-1AV-40.html oder der WR: https://sauerlaender-solarmark…l-NeON-R-LG370Q1C-V5.html
    Angebot 2 erscheint ob der Module und dem 2-ten WR gar nicht mal soo teuer.
    Kannst Du die Belegung einmal detaillierter darstellen? Hast Du einen Belegungsplan erhalten? Wie viele Module auf welche Fläche, bei welcher Ausrichtung und Dachneigung?

  • Moin,


    du bist in der guten Lage 100 % Eigenkapital zu besitzen für das Projekt. Und Sunpower Module als auch die Neon schon das obere Ende der Fahnenstange. Mal überlegt gleich den Speicher mit einzubeziehen? Du könntest gleich einen Hybrid Wechselrichter verbauen, bräuchtest somit nichts extra außer den reinen Speicher.


    Als Grund für die PV schreibst du ja, etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön, das wird ebenfalls gut funktionieren.

    Ich nehme mal an, du wirst dich auch für die 70% Regel entscheiden , mit einer guten Steuerung kannst du dann alles oberhalb der 70 % mitnehmen was ansonsten vollkommen verloren wäre, außer dem Eigenverbrauch natürlich.

  • Ich nehme an, der Anbieter will hier 10/6 am 6-er SYMO und 1x8 am 3-er SYMO verstringen? Durch die hohen Spannungen der Module sollte das unverschattet kein Problem darstellen. 70% weich sollte bei dieser Ausrichtung gesetzt sein. Um noch näher an 10 kWp ranzukommen, könntest Du noch ein Modul auf dem Hausdach dazu legen und eine 10/7-Verstringung machen, womit Du auf 9,75 kWp wärst. Das ist natürlich nur noch Kosmetik.
    Dir einen, i.d.R. defizitären Speicher aufzuschwatzen, ohne Dein Verbrauchsprofil zu kennen, halte ich für unseriös.

  • Nicht aufschwatzen, nur mit auseinandersetzen und mal überlegen, wenn Eigenkapital vorhanden, dann eben künftig sich gegen steigende Strompreise schützen.

    Ich sehe gerade hgause ein Spender? Ist das nicht in der Regel zu 100 % defizitär?

  • Ich sehe gerade hgause ein Spender? Ist das nicht in der Regel zu 100 % defizitär?

    Diese Aussage passt zu Deinen übrigen Postings. Da muss man jetzt nichts mehr zu sagen.

  • Dann hättest du es ja auch sein lassen können :)

    Wäre interessant wie du das verargumentierst. Aber kann man halt nicht, vielleicht ist man auch einfach nur geil aufs "grüne Spender" Schild im Namen.