Aufschaltung PV-Module

  • Hallo,

    ich bin neu hier und hoffe auf diesem Weg Hilfe zu bekommen.

    Seit kurzer Zeit bin ich Besitzer einer kleinen PV-Anlage. Diese soll für die ersten Schritte in der PV-Welt mir zur Seite stehen.

    Diese besteht aus einem Sunny Boy 700 den man ja in der DC-Eingangsspannung durch umstecken verändern kann. Ich betreibe ihn derzeit im Bereich 125-200 V.

    Er verfügt desweiteren über die Möglichkeit bis zu drei Strings an den Anschlussklemmen anzuschliessen.

    Als Module habe ich 6 NT-145 AX mit 145W, 64,2V und 2,26A.

    Nun habe ich mich für drei Strings entschieden weil ich gelesen habe das : 1. die Modulwerte fast nie erreicht werden( Neigung,Temperatur,etc) ; 2. die Dünnschichtmodule mit der Zeit altern und dann weniger Leistung bringen.

    Die Strings sehen wie folgt aus : String 1 und 2 Süd,zwei Module in Reihe ; String 3 West zwei Module in Reihe.

    Eine Überdimensionierung habe wegen den oben bereits aufgeführten Punkten und den verschieden Dachflächen. Ich bekam leider nicht alle Module auf eine Dachfäche .

    Jetzt zu meiner Frage: Wie kann ich die Module am besten an den alten Wechselrichter anklemmen um aus Ihm einen optimalen Ertrag herauszubekommen ?

    Hatte bei Sonne vor ein paar Tagen max 250W Ausgangsleistung.


    Bedanke mich schon jetzt für Eure Hilfe

  • Nein, das wusste ich leider nicht. Habe den WR geschenkt bekommen, war ein Dachbodenfund. Warum hat er keine Zulassung mehr?

  • Und was heißt das ? So etwas wie Netzfreischalteinrichtung oder so ähnlich soll der WR ja haben.

    Darf ich hier ins Forum dennoch die Frage stellen wie man in meinem Fall die Module am besten angeklemmt hätte ?

    Nur rein Interessehalber .

  • Frage ist ja eher, was das werden soll ... als allgemeine Anlagenplanung.

    Als Guerilla einfach anschließen und anstöpseln ... dann ist es auch egal, dass der WR VDE0126 hat....


    3*2 parallel wäre dann wohl die Lösung ... ohne Module oder WR jetzt gesucht zu haben.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hatte nachdem ich den WR geschenkt bekommen habe mich das erste mal mit dem Thema PV beschäftigt.

    Will die Anlage als Balkonkraftwerk beim Netzbetreiber als Balkonkraftwerk anmelden. Die Grenze von 600W würde mir reichen und will rechtlich alles in trockenen Tüchern haben.

    Habe,wie schon geschrieben die Anlage zum testen mal bei schönen Wetter angeschlossen und die 250W dann gemessen.

    Habe mal gelesen das wie in meinem Fall der schwächere String, also String 3 weil West und erst ab Mittag Sonne die beiden anderen bremst. Stimmt das ?

  • Das kann ich jetzt leider nicht verstehen, was ist da Tüddelkram wenn ich klein anfange ? Und wenn mir das ganze kaum etwas gekostet hat ist doch alles i.O.