Fragebogen zur steuerlichen Erfassung / Elster-Zugang

  • Ich habe heute (08.02.2020) den Kaufvertrag für eine 4,69 kWp-Anlage unterschrieben

    und in die Post gepackt. Der voraussichtliche Montagetermin der Anlage ist bisher angekündigt für Ende März.


    Nun meine Fragen:


    Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

    Gelesen habe ich hier das man sich rechtzeitig beim Finanzamt / Elster anmelden soll.

    Daher möchte ich nun auch kurzfristig den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung beim Finanzamt einreichen.

    Was gebe ich nun als Beginn der Tätigkeit an ?

    Mache ich das am Besten zum 01.03.2020 und muss dann bis zum 10.04. die erste Umsatzsteuervoranmeldung abgeben ?

    Das wird dann eine sogenannte Null-Meldung, da ich ja bis zu diesem Datum noch keine Zahlungen oder Erlöse

    vorgenommen / erzielt habe ? Eine Steuernummer habe ich dann vielleicht auch noch nicht erhalten.

    Kann ich z. Bsp. das Programm PV-Steuer jetzt schon erwerben und dann später in 2020 abrechnen ?


    Elster-Zugang

    Klar, ich könnte (sollte wahrscheinlich auch) jetzt schon einen Elster-Zugang beantragen. Meine Steuernummer und ID als Arbeitnehmer ist ja bekannt.

    Meine bisherigen Steuererklärungen als Angestellter hat ein Lohnsteuerhilfeverein gemacht und soll das auch weiter machen.


    Beantrage ich jetzt einen Zugang mit dieser o.a. Steuernummer und ID ?

    Der Elster-Zugang soll ja dann eigentlich nur für die unternehmerische Tätigkeit im Zusammenhang mit der Solaranlage gelten,

    bekommt der Lohnsteuerhilfeverein eventuell ein Problem bei der Abrechnung meiner "normalen" Tätigkeit wenn ein "zweiter Zugang" auftaucht?


    Danke schon mal für eure bisher hier zusammengestellten Texte.

    Es ist jedoch sehr viel Input mit vielen (noch unbekannten) Abkürzungen und oft "dreht" sich auch mal ein Thread

    und hat plötzlich nichts mehr mit der Frage zu tun.

    Also weiter Lesen, Lesen, Lesen ... :)


    Gruß

    Dirk

    Gruß

    Dirk


    4,9kWp Dachanlage mit Fronius-WR seit 05.05.2020

  • Hmmm,... Die "Lohnsteuer"hilfevereine mögen aber keine Unternehmer, sonst würden sie ja " Einkommensteuer"hilfevereine heißen.


    Weiss nicht ob du sie dazu bringst, deine Zahl aus der EÜR in der Anlage G der ESt-Erklärung zu schreiben bevor sie die abschicken. Oder ob sie ihren Kram ausfüllen und du selbst den Rest hinzufügst und dann abschickst... In jedem Fall muss das ein Zugang sein, denke ich, auf den ihr beide Zugang habt.

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Nein, der Lohnsteuerhilfeverein soll nicht für meine unternehmerische Tätigkeit was tun - das kam dann falsch rüber.

    Das bleibt nur für das Angestelltenverhältnis.

    Meine Frage bezog sich nur auf den "gemeinsamen" Zugang bei Elster über meine bisherige Steuernummer bei der Registrierung, eine andere habe ich ja (noch) nicht.

    Gruß

    Dirk


    4,9kWp Dachanlage mit Fronius-WR seit 05.05.2020

  • ...soweit ich weiß, darf ein Lohnsteuerhilfeverein nur eine Einkommensteuererklärung erstellen bzw. dafür tätig sein, in der typische Arbeitnehmereinkünfte, Einkünkünfte aus Vermietung und Verpachtung bis zu einer bestimmten Höhe etc. enthalten sind. Sobald Einkünfte aus Gewerbebetrieb (Anlage G; § 15 EStG) enthalten sind, sind die raus....

  • Ich taste mich ran und habe eine Frage:

    Zeile 111 - lass ich die Felder für Jahr und Folgejahr leer oder trage ich hier etwas ein ?

    Ich habe leider schon von mehrere Varianten gelesen.


    Gruß

    Dirk


    4,9kWp Dachanlage mit Fronius-WR seit 05.05.2020

  • Null und Null oder

    Null und Zehn oder

    Zehn und Zwanzig oder

    Einhundert und Zweihundert


    Wenn du scharf auf Einkommensteuervorauszahlungen bist,


    eintausend und eintausend

  • Sobald Einkünfte aus Gewerbebetrieb (Anlage G; § 15 EStG) enthalten sind, sind die raus....

    Das stimmt, Lohi darf dann nichts mehr machen und auch eine Aufteilung geht nicht so das der AN-Teil bei der Lohi geht nicht.


    Kauf dir Wiso oder ähnliches und mach das selbst.

    Lass dir von der Lohi deine Ausdrucke geben das sind dann deine Muster für Dich.

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

  • Ich hänge mich hier bzgl. einer Frag zu elster an.


    Ich muss mich bei elster-Online als Unternehmer registrieren.

    Dazu benötigt es jedoch eine neue Steuer ID.

    Wie erhalte ich die? Wird die mir nach Abgabe des Fragebogens zur steuerlichen Erfassung postalisch mitgeteilt?