Wechsel zur KUR - was kommt danach

  • Ich bin 2020 in die KUR gewechselt und warte immer noch auf die Jahresabrechnung 2019 und somit auch auf den ersten Abschlag in diesem Jahr.

    Mit welchen Reaktionszeiten muss man da normalerweise rechnen? Ich finde es schon außergewöhnlich lang.


    Wenn ich dann irgendwann eine Nachrechnung erhalte - wie ist diese umsatzsteuerrechtlich zu betrachten?

    Das ist eventuell klar, wenn ich die Abrechnung eines Tages mal in der Hand habe.

    Aber was wäre eigentlich korrekt?

    Muss/darf in der Nachzahlung die Umsatzsteuer ausgewiesen werden (da es sich um die Nachzahlung von 2019 handelt) oder nicht, da wir 2020 und somit die KUR haben?

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1

  • Ich bin 2020 in die KUR gewechselt

    Wie hast du das gemacht?

    Hast du das rechtzeitig dem VNB mitgeteilt?

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))

  • Ja - ich habe ihn im Dezember informiert und er hat dies 3 Wochen später bestätigt.

    Das Finanzamt will nun einen 'Beweis' - also eine korrekte Rechnung. Auf die warte ich nun aber schon seit einer Weile.

    Ist es normal, dass es dann immer solche Verzögerungen gibt?

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1

  • Hallo Herjer,

    bis spätestens 15. muss der Monatsabschlag dasein.

    War dieser nicht um die MWSt reduziert i.Vgl. zum Vorjahr?

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))

  • Ich habe weder die Jahresabrechnung noch den Abschlag im Januar erhalten. Daher frage ich, wie lange das normalerweise dauert.

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1

  • wie lange das normalerweise dauert.

    Die Jahresabrechnung dauert von VNB zu VNB sehr unterschiedlich, hängt von deren Buchführung ab wie in manchen Threads hier im Forum zu lesen. Desto automatisierter die Vorgänge desto langsamer vermutlich. ;)


    ABER der Monatsabschlag muss lt. EEG bis zum 15. des Folgemonats auf deinem Konto sein. Hast Du schon mal nachgefragt?


    Belege für das FA für dein "korrektes KUR-Verhalten" dürfte nicht zeitkritisch sein denn die Jahreserklärungen für 2019 musst du noch nicht mit KUR machen und die Jahreserklärungen für 2020 kannst du frühestens Anfang 2021 abgeben. Aus mtl. VA dürftest du längst raus sein.


    Deine Erfahrungen sind aber auch interessant für mich, will zum nächstem Jahreswechsel auch zur KUR.

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))

  • Die letzten 5 Jahre war die Abrechnung immer auf den 2.1. datiert, nur 2015 gab es eine Ausnahme: 14.1.

    Also eigentlich recht zuverlässig.


    Den VNB hatte ich gestern schon eine Mail gesendet und nachgefragt. Parallel dazu den Thread hier geöffnet, weil ich dann doch wissen wollte, was im Rahmen dessen sei, was man erwarten muss.

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1

  • Ja da bin ich auch interessiert, da ich ebenso Ende des Jahres wechsle... Und wenn ich das in deiner Sig richtig sehe (Nordschwarzwald), haben wir beide NetzeBW als VNB, die bisher immer recht zuverlässig und schnell waren.


    Eventuell sind die ja so durchautomatisiert, daß deine Meldung im Dezember zu kurzfristig für den Computer war... Oder die Spezialisten im Weihnachtsurlaub und Januar mussten sie dann erstmal die Lochkarten neu stanzen... ;)


    Bei nem Kollegen ging das letztes Jahr scheints problemlos... Ich frag ihn nochmal. Eventuell kriegt der seine Jahresendabrechnung aber gar nicht Januar (wie du und ich übrigens auch).

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Ja - es ist NetzeBW, und ja ich war eventuell etwas spät: 24.12. (per Fax & per Mail).

    Ich war mir lange nicht sicher, ob ich den Schritt nicht noch ein Jahr hinauszögere.

    Aber dann habe ich eine Investition doch noch Mitte Dezember und nicht erst 2020 durchführen können.


    Am 7.1. (also nach den Ferien) habe ich dann die Bestätigung per E-Mail erhalten. Und das Ganze ist ja jetzt schon über 4 Wochen her.


    Die ersten Probleme hatte ich übrigens beim Versuch, die Zählerstände am Abend des 31.12. online anzugeben, da diese angeblich schon vorlägen. Ich habe dann irgendwo herausgefunden, dass an dem Tag vom Netzstellenleiter (?, kann mich nicht mehr an die genaue Bezeichnung erinnern) die Daten schon geschätzt wurden und 2 Angaben pro Tag nicht möglich seien. Musste also Datem vom 30.12. eintragen, welche höher waren als die Schätzung für den nächsten Tag. Am 01.01. dann das gleiche Problem - EIngabe nicht möglich, da angeblich schon Daten vorliegen. Die Hotline hat mir dann gesagt, dass ich die Karte einschicken soll.


    Die Jahresabrechnung vom meinem Stromlieferanten habe ich übrigens korrekt am 14.1. erhalten (und der hat die korrekten Daten von NetzeBW erhalten, da ich die Daten dort online nicht selber eingeben konnte, da ich einen Zweitarif-Zähler habe).

    West (80Grad/DN35) : 32 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Ost (-100Grad/DN35) : 30 x WINAICO WSP-280M6 PERC 280 W
    Luschen-Geselle L:19 D:4 T:1