Induktives Kochen im Dachzeltcamper

  • Du wirfst was durcheinander. Das nach 5 Jahren verkaufte Womo hatte kein Li.


    Das mit Li habe ich seit 2007 in Betrieb und wird wohl noch Jahrzehnte in Betrieb sein, und zwar in einigen Jahren 365 Tage im Jahr, weil wir dort drin längere Zeit leben werden.


    Dass Blei Li herunter zieht ist überhaupt kein Problem, da bei vollem Blei die Spannung sehr weich ist und nur der minimale Erhaltungsstrom für Blei gezogen wird.


    Für Blei ist das im Ruhestand nichts anderes als eine Erhaltungsladung, was gut für die Lebensdauer ist. Für Li ist das ein kleiner Entladestrom, was auch nicht mehr schadet als wenn ein Verbraucher den gleichen Strom ziehen würde. Das hat sehr gut funktioniert solange noch nicht die komplette Umstellung auf LiFePO4 erfolgte. Jetzt ist das sowieso alles Geschichte.


    Ich sehe das alles nicht so dogmatisch wie Du das manchmal tust. Das alles was Du oben geschrieben hast, was angeblich nicht geht, geht trotzdem, auch wenn es vielleicht teilweise Einschränkungen gibt.


    Ein Kompromiss ist manchmal besser als gar keine Lösung.

    Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III

  • Ein Kompromiss ist manchmal besser als gar keine Lösung.

    Hui, das aus deinem Mund?
    Hattest du oben nicht geschrieben, dass ein Kompromiss nichts taugt.

    Sorry muss das jetzt mal los werden. Habe aber dennoch viel hier in meinem Post aus den Kommentaren ziehen können.

    Für mich stellt sich aber eben auch die Frage ob es sinnvoll ist für ein Fahrzeug was nach drei Jahren durch seinen Einsatz tot ist mit den maximal besten Tools zu bestücken. Ja natürlich kann man die mit ins neue Fahrzeug nehmen aber da baut man doch dann eh wieder alles anders.

    Induktionskochfeld funktioniert jedenfalls jetzt bei mir.
    Fahre in drei Wochen auf eine 4.000 Kilometer Offroad Tour durch 14 Länder, da wird es sich dann schon beweisen müssen.

    Ich danke hier noch mal an allen die mich jetzt zu meiner aktuellen Lösung begleitet haben.

    Ich werde wenn ich wieder zurück bin berichten wie alles funktioniert hat.

    Wir sind Sven und Christine und wir reisen mit unserem Pajero Knut. Auf unser Webseite mitknutunterwegs.de bündeln wir unsere Erfahrungen. Hier gibt es einen Solarrechner um den Energiebedarf zu berechnen.

    Schaut gerne mal vorbei

  • Ich sehe das alles nicht so dogmatisch wie Du das manchmal tust. Das alles was Du oben geschrieben hast, was angeblich nicht geht, geht trotzdem, auch wenn es vielleicht teilweise Einschränkungen gibt.


    Ein Kompromiss ist manchmal besser als gar keine Lösung.

    Du es geht auch nicht ich sehs ja oft genug. Versteh mich nicht falsch, ich glaub gernell nur dinge die ich Tagtäglich sehe bzw schon oft gesehen habe, und daher auch verifizieren kann und wo ich Personen kenn, wenn schon was nur auf höhren und sagen basiert.. Daher wenn jemand in einem Forum, vollkommen anonym behaupte das etwas angeblich gut was ich aus direkt Praxiserfahrung von sehr viele Anlagen nicht bestätigen kann, dann brauchts da schon ein bisserl mehr als nur eine anonyme Aussage, vorallem weil ich deine Aussagen in dem Fall technisch aus meiner Erfahrung nicht bestätigen kann, da du etwas behauptetst das mich der Erfahrungelehrt hat des es nicht geht. Nachdem ich als person öffentlich bekannt bin, steh ich hier mit meiner Aussagen auch in der Verantwortung und mein Aussage basieren auf täglichen Erfahrungen damit. Net böse sein aber ich kenn dich nicht persönlich deswegen ist auf der Basis einfach schwer zu diskutieren.

    Wennst mal auf Rundreise bist herzlich willkommen im Büro :)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Ein Kompromiss ist manchmal besser als gar keine Lösung.


    Ich werde wenn ich wieder zurück bin berichten wie alles funktioniert hat.

    Nur eine Reiselang wirst du vermutlich kaum Problem haben, den auch unter ärgster Malträtierung die ihnen nicht gefällt halten BleiBatterien ein Jahr meist durch auch wenn sie dann schon ziemliche beledigt sind, die frage dann ist immer wie sie nach 2,3,4,5 funktionieren und wieviel Kappa du dann hast. Totalausfall passiert nur wenn einer deiner Komponentenvon sich aus schon Mist oder defekt wäre. Das entscheidente Zünglein an der Wagen ist immer die Zeit in der Haltbarkeit und die Zeitdauer wie lange komponenten dann in der gewählten Konstellation überleben

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Für mich stellt sich aber eben auch die Frage ob es sinnvoll ist für ein Fahrzeug was nach drei Jahren durch seinen Einsatz tot ist mit den maximal besten Tools zu bestücken. Ja natürlich kann man die mit ins neue Fahrzeug nehmen aber da baut man doch dann eh wieder alles anders.

    Das hättest Du vielleicht am Anfang erwähnen sollen.


    Meine Vorschläge zielen auf eine langjährige Nutzung ab (10+ Jahre). Wenn nach einer Wegwerflösung gesucht wird dann kann man sich natürlich den Aufwand sparen. Man sollte sich aber dann auch nicht wundern wenn schon während der drei Jahre erste Probleme auftauchen. :roll:

    Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III

  • Für mich stellt sich aber eben auch die Frage ob es sinnvoll ist für ein Fahrzeug was nach drei Jahren durch seinen Einsatz tot ist mit den maximal besten Tools zu bestücken. Ja natürlich kann man die mit ins neue Fahrzeug nehmen aber da baut man doch dann eh wieder alles anders.

    Das hättest Du vielleicht am Anfang erwähnen sollen.


    Meine Vorschläge zielen auf eine langjährige Nutzung ab (10+ Jahre). Wenn nach einer Wegwerflösung gesucht wird dann kann man sich natürlich den Aufwand sparen. Man sollte sich aber dann auch nicht wundern wenn schon während der drei Jahre erste Probleme auftauchen. :roll:

    Ja, sorry. Es ist ein Geländewagen der für solche Reisen auch eingesetzt wird.

    Wir sind Sven und Christine und wir reisen mit unserem Pajero Knut. Auf unser Webseite mitknutunterwegs.de bündeln wir unsere Erfahrungen. Hier gibt es einen Solarrechner um den Energiebedarf zu berechnen.

    Schaut gerne mal vorbei

  • Dann wäre vielleicht ein Toyota die bessere Wahl gewesen:mrgreen:

    lg,

    e-zepp

    Hahaha, ach ein Toyota ist besser?
    ne das passt schon, die sind letztendlich alle bei extremen Einsatz nach 300.000 Kilometern platt.
    Jedenfalls so das ich dann gerne auch mal wechsle.

    Wir sind Sven und Christine und wir reisen mit unserem Pajero Knut. Auf unser Webseite mitknutunterwegs.de bündeln wir unsere Erfahrungen. Hier gibt es einen Solarrechner um den Energiebedarf zu berechnen.

    Schaut gerne mal vorbei

  • die sind letztendlich alle bei extremen Einsatz nach 300.000 Kilometern platt

    und die fahrt ihr in 3 Jahren auf solch komischen postpubertären Offroadtouritouren runter? =O

    Extremer Einsatz?? Gut dass das mein T4 mit 450Mm nicht hören kann/muss:lol:


    Nixfürungut und lg,

    e-zepp


    PS: wenn das "Material" dann für Euch platt ist geht es nach Afrika/Südamerika und wird dort für die

    nächsten 500Mm Taxi oder Schulbus:)

  • netter solar rechner der nimmt immer faktor 4 an, sag das mal dem Jänner ;)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh