• Nachhaltigkeit und Energiewende interessieren zunehmend breitere Bevölkerungsschichten. Viele wollen daher mit einer Investition in eine Photovoltaikanlage nicht nur einen Beitrag zur nachhaltigen Stromversorgung leisten, sondern wolln auch eine Rendite für das investierte Kapital erzielen.


    Die Fa. ENASOL GmbH bietet unternehmerische Photovoltaikanlagen für Investoren an und wirbt mit attraktiven Renditen für das investierte Kapital.


    Dieses Forum lädt alle Investoren ein, die sich über ihre eigenen Erfahrungen mit einer unternehmerischen Photovoltaikanlage, die sie von oder über Fa. ENASOL GmbH erworben haben, austauschen möchten.


    Berichten Sie über Ihre eigenen Erfahrungen, die sie mit der Fa. ENASOL GmbH im Verkaufsprozess, während der Bauphase, bei der Abnahme der Anlage und während der Betriebsführungsphase gesammelt haben. Hat sich die Investition bisher gerechnet? Was läuft gut, was läuft schlecht? Loben und kritisieren Sie! Gibt es Überraschendes zu berichten? Teilen Sie ihre Erfahrungen mit anderen Investoren und tauschen Sie sich direkt untereinander aus.

  • Nachdem ich ein Angebot von Enasol erhalten habe, was eine Notstromlösung/Insellösung versprach und ich speziell diese Lösung benötige, weil ich zeitweise nicht vor Ort bin und nicht will das meine Leitungen einfrieren und platzen, nahm ich das Angebot an. Enasol montierte mir nun vom Hersteller Senec angeblich das Senec Power Pro System was beim Hersteller sehr schön in einem Videoclip beschrieben wird, das auch im Angebot mit der Clipadresse angegeben wurde.

    Bei der Montage montierte der Elektriker unter meinem Protest eine Steckdose und sagte, das dieses Paket nur über diese Steckdose funktioniere, was dem Videoclip von Senec widerspricht, bei dem auch die Beleuchtung mit Notstrom versorgt werden soll (was nicht über eine Steckdose funktioniert).

    Es wurde nicht ganz an mein Hausnetz wie angeboten angeschlossen, oder nur teilweise angeschlossen.

    Der Elektriker sagte gar, es seien angeblich nur 2 Phasen vorhanden, obwohl im Angebot von Enasol 3 Phasen stehen.

    Nachdem nun das Stromnetz zu meinem Haus für 3 Stunden abgeschaltet war, funktionierte kein einzelner Verbraucher in meinem Hausnetz und auch aus der von Enasol montierten Steckdose kam keinerlei Strom, obwohl zuvor 33% Akkuleistung und 2500 Watt Leistung der Solarpanelen angezeigt wurde.

    Auf Anrufe und Anschreiben zur Mangelbehebung reagiert die Firma Enasol garstig und abweisend und schickt nicht mal einen Monteur das zu überprüfen raus. Sie lehnt jegliche gütliche Einigung ab und regt an ich solle doch klagen, oder noch mehr zahlen!

    Schlimm ist, das die Kunden erst merken ob Notstrom funktioniert, wenn das Gemeindenetz abgeschaltet ist, so das nicht auszuschließen ist das ggf. auch noch andere keinen Notstrom haben.

    Ich persönlich kann diese Firma nicht :cursing::thumbdown: weiter empfehlen