Mieten einer Dachfläche

  • Hallo,


    möchte auf dem Hausdach meiner Eltern eine Photovoltiakanlage installieren (5,5kw) Besteht die Mglk. dass ich diese Dachfläche von meinen Eltern miete, und diese Kosten dann beim Finanzamt geltend mache. Werden diese Kosten anerkannt - falls ja gibt es hier einen Höchstbetrag?


    Gruß,


    Solarfuchs

  • Guten Tag Solarfuchs,


    ja das geht. Allerdings werden Verträge unter Verwandten vom Finanzamt äußerst kritisch beäugt. Denn du musst ja neben der Dachfläche auch eine Kabeltrasse, den Platz für Wechselrichter, Zählerplatz usw. mieten. Die Hilfe eines geeigneten Steuerberaters oder Rechtsanwalts würde ich da nicht ausschlagen. Anmietung, Kauf der Anlage und Inbetriebnahme derselben sollte im selben Jahr liegen, damit wird der wirtschaftliche Zusammenhang leichter nachweisbar.


    Ob die Anmietung aber sinnvoll ist, kann ich nicht sagen. Stillschweigende Duldung ist genauso möglich.


    Sonnige Grüße
    von Doris

  • Wichtige Ergänzung. Wenn die Dachfläche hin zum öffentlichen Verkehrsraum (Straße, Fußweg usw.) liegt, wirst du einen Vertrag brauchen. Denn dann ist eine Betreiberhaftpflichtversicherung angeraten. Als Voraussetzung sollte da die Vertragsseite sauber geregelt sein.


    Tschüss Doris

    Ein positiv denkender Mensch weigert sich nicht, das Negative zur Kenntnis zu nehmen. Er weigert sich lediglich, sich ihm zu unterwerfen. (Norman-Vincent Peale 1898-1993)